Kündigung wegen REHA?

8 Antworten

Krankheit oder Reha sind kein Kündigungsgrund, wenn du entsprechende Atteste vorweisen kannst, ABER wenn sie dich loshaben wollen, werden sie einen Grund finden, dich z.B. "betriebsbedingt" zu kündigen. Trotz unbefristetem Vertrag kann man mit einer Kündigungszeit von 4 Wochen gekündigt werden, kann jedem passieren....

Hi, dass fast selbe Problem habe ich auch. Ich bin sogar auch bei Rewe aber als Putzfee. Normal soll auch ich wegen meinen Depris in stationäre Behandlung, ich mach es aber nicht aus Angst meinen Job zu verlieren. Ich bin Hartz 4 und das bisschen Einkommen was ich mir dazu verdiene brauche ich . Mein Chef ersetzt mometan sehr viele Stellen aus irgendwelchen Gründen z. B. zu langsames arbeiten.

Eine REHA allein ist kein Kündigungsgrund. Um personenbedingt gekündigt zu werden braucht es einige Voraussetzungen. Da müssen über einen längeren Zeitraum entsprechend viele krankheitsbedingte Fehlzeiten zusammenkommen.

Es kommt auch, wie immer, auf den Einzelfall an. Da müsste man schon eine Gesamtbetrachtung Deiner Fehlzeiten haben um das besser beurteilen zu können.

Wie lange bist Du denn schon im Betrieb und wie oft hast Du in dieser Zeit ungefähr krankheitsbedingt gefehlt?

Kollegin will meinen unbefristeten AV anfechten, weil sie der Meinung ist, der hätte ihr zugestanden. Ist das möglich?

Hallo, eine Arbeitskollgin, die ein 3/4 Jahr vor mir eingestellt wurde (befristet 2 Jahre) möchte meinen inziwschen unbefristeten AN kippen lassen, da sie nun selbst nicht verlängert wird! Ich hatte nur einen 1-Jahres-Vertrag und sollte für ein weiteres Jahr verlängert werden. Ich hatte jedoch gesagt, dass ich nur bliebe, wenn ich einen unbefristeten Vertrag und VZ bekommen würde, worauf die Personalabteilung auch einging. Jetzt läuft der Vertrag meiner Kollegin aus und soll nicht verlängert werden, da "wirtschaftlich nicht vertretbar". Sie ist jetzt stinksauer auf mich und fühlt sich unfair behandelt, da sie vor mir im Unternehmen war. Nun spricht sie davon dagegen vorzugehen und da sie kein Wort mehr mit mir spricht und ich nun eine Einladung zum Personalgespräch wegen eines mir unbekannten Fehlverhaltens bzgl. Datenschutz eingeladen wurde, ahne ich langsam woher der Wind weht... Hat ihr Anliegen eine rechtliche Grundlage und sie hätte Anspruch auf Verlängerung vor mir gehabt? Kann es sein, dass sich das Unternehmen nun unwohl fühlt und versucht mich wg. irgend einer Lappalie abzusägen, damit meine Kollegin (die mit Klage droht) Ruhe gibt?

...zur Frage

Essstörung? Ich kann nicht mehr

Hallo liebe Community!

Wie schon die Überschrift sagt, habe ich eine Essstörung. Welche, weiß ich nicht. Also ich in der Klinik war (wegen Borderline und Depressionen) wurde mir atypische Anorexie diagnostiziert..

Nach der Klinik hatte ich dann eine Phase, in der ich sehr gesund (aber ausreichend) gegessen habe und viel Sport gemacht habe. Der Sport half mir, stabil zu bleiben.

Dann habe ich eine Woche auf Sport wegen Krankheit verzichten müssen und seitdem bin ich in einer totalen Rückfallphase. Ich habe Fressattacken von Ausmaßen, wo mir nur bei dem Gedanken an die Mengen übel wird, ich nehme Abführmittel (ja, ich weiß, dass man damit nicht abnimmt), ich verletze mich wieder selbst etc....

Nun meine Frage: Kann es sein, dass allein mein Essverhalten bzw. die momentane Ausprägung der Essstörung sich so auf meine anderen Krankheiten (Depressionen und Borderline) auswirken? Kann mir jemand sagen, was das ist? Was kann ich tun, wenn ich solchen Fressdruck habe? Ich höre erst wieder auf, wenn echt absolut nichts mehr reinpasst (ich erbreche aber nicht!). Ablenken etc. hilft nicht, wenn ich so drauf bin. Ich wohne noch zu Hause und ich verheimliche, dass ich so viel esse. Ich schmuggel immer Essen in mein Zimmer und schließe ab, wenn ich eine FA habe.... Ich kaufe mittlerweile sogar selbst Süßigkeiten, damit keiner merkt, dass ich so unglaublich viel esse. Ich habe jetzt innerhalb von einer Woche über drei Kilo zugenommen (und das unter Einwirkung von Abführmitteln - also eigentlich muss ich wahrscheinlich mindestens 1-2 kg draufrechnen :( .

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Das Essen bestimmt meinen Tag und ich kann nachts immer erst spät einschlafen, weil mir immer so übel von den Fressattacken ist...

Verzweifelte Grüße

...zur Frage

Hilfe aus aussichtsloser Situation?

Ich habe schon seit 5 Jahren eine Essstörung (Anorexie/Magersucht) und soll bald das 5. Mal eingewiesen werden. Aus ehemaligen Aufenthalten weiß ich jedoch, dass mir das wenig bringen wird. Mein Vater und ich streiten uns täglich, meine Mutter heult wegen mir und mein Bruder will nichts mehr mit mir zu tun haben.. Ich will das ganze nicht mehr.. Ich will es beenden..

Was soll ich machen?

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag läuft aus, will nicht weiterarbeiten - muss ich kündigen?

Hallo,

ich bin in einem Betrieb als Aushilfskraft auf 450€ Basis seit dem 22.09.12 tätig. Ich unterschrieb einen befristeten Vertrag bis Ende Mai 13, der Ende April aber bis zum 21.09.13, also bis heute, verlängert wurde. Da ich spontan einen besser bezahlten Nebenjob gefunden habe, würde ich bei meiner bisherigen Arbeit gerne kündigen. Ist der zuvor befristete Vertrag nun in einen unbefristeten übergetreten, oder geschieht das erst, wenn ich wieder arbeiten gehe? Könnte ich theoretisch meinem Arbeitgeber sagen, dass ich nicht weiterarbeiten möchte, was auch sofort in Kraft treten würde? Oder müsste ich eine Kündigung für Ende Oktober 13 einreichen? Ich werde die Details natürlich mit meinem Arbeitgeber besprechen, allerdings hätte ich davor gerne bereits ein wenig Vorwissen über meine Rechte. Wie gesagt, ich würde gerne so früh es geht aufhören und stehe nun vor einem ausgelaufenen, befristeten Vertrag.

Gruß und danke im Voraus

...zur Frage

Habe ich heute zu viel gegessen oder ist das eine normale Menge?

Hallo
Ich habe eine Essstörung und will wieder normal essen. Habe heute früh 1,5 Semmeln mit Marmelade und Butter gegessen, mittags 1 mittlere und eine kleine süßkartoffel mit erdnussbutter (ca 1,5 Löffel ) dazu Salat und Kichererbsen und Spinat, nachmittags eine Mango, abends ein falafel wrap mit hummus und sesamsauce und später 5 EL Müsli mit einem Fruchtjoghurt (war aber ein ganzer.. also 500gr)
Ist das zu viel??
Das fühlt sich für meinen Kopf so viel an und ich habe so Angst dauerhaft dadurch zuzunehmen. Vor allem das Müsli abends..war das zu viel?
Mache regelmäßig Sport und bin nicht untergewichtig. Ca 60kg und 172 groß. Aber heute habe ich keinen Sport gemacht. Nur eine Stunde spazieren und abends ca drei Stunden aktiv also so schlendern auf einem Straßenfest sonst war ich nicht wirklich aktiv heute.

...zur Frage

Kündigung wegen Kur?

WEr kennt sich aus.. ist wirklich wichtig .. Ich bin seit knapp 3 Wochen Krankgechrieben... fahre in gut 2 Wochen in die Kur Mutter Kind.. Ich denk mal das mein Chef mich kündigen will... Zumindest.. hat er es schon angedeutet bei Kolegen.. und mein Lohn kam letzten Monat mit der <Begründung überleg mal wie oft Du die letzte Zeit da warst auch erst am 8 statt am 1 des Monats.. Ich habe einen unbefristeten Vertrag bin aus der Probezeit raus.. hatte meinen normalen Sommer Urlaub 2 Wochen und 2 Tage wegen den Kindern.. ich war nie Krank in der Probezeit.. Darf mein Chef .. mir mein Gehalt einfach später schicken .. was mache ich wenn ich jetzt in´die Kur fahre und der schmeisst mich raus bzw überweist mir kein Geld ?? Bezahlt die Krankenkasse.. normal nach 6 Wochen Krankgeschrieben dann oder gilt die Kur nicht als Krankmeldung .. ich habe wirklich keine Ahnung wäre super lieb wenn mir je´mand hilft .. achso und Rest Urlaub habe ich auch noch 12 Tage.. dieses Jahr .. hoffe es war nicht zu durcheinander.. und es kennt sich jemand aus DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?