Kündigung wegen Krankschreibung?!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit einem ansteckenden Husten darfst Du im Nahrungsmittelbereich GAR NICHT arbeiten! Wenn Dein Arbeitgeber Ärger macht, darfst Du gerne das Gesundheitsamt informieren! Schau Dich mal nach einem anderen Job um, da wirst Du eh nur ausgebeutet.

Das ist ganz einfach. Arbeitsunfähig geschrieben heißt "ARBEITSUNFÄHIG", abgesehen davon ist das im Lebensmittelbereich sowie so schon nicht zulässig, einen solchen Mitarbeiter zu beschäftigen. Aber bei 450 EUR Jobs hast Du eh immer das nachsehen. Man wird Dir auch nicht wegen Krankheit kündigen, da werden die sich schon einen anderen Grund suchen. Wenn sie dir gekündigt haben, immer zum Anwalt, immer ne Abfindung rausholen, i.d.R gewinnt man sowas.

Da Du in der Küche arbeitetst hast Du auch die Hygieneschulung gemacht und weiß, dass Husten die Hygiene beeinflußt und die Bakterien damit verbreitet werden können. Arbeiten ist und deshalb bist Du auch arbeitsunfähig geschrieben, VERBOTEN.

hey,

der arzt hat recht, wenn du eine ansteckende viruserkrankung hast, darfst du nicht mit offenen lebensmitteln arbeiten. du solltest dich bei deinem arbeitgeber krankmelden und denen innerhalb von drei tagen die krankschreibung vom arzt schicken. wenn deine chefs dann stressen, geh zum anwalt, oder zur gewerkschaft.

alles gute und gute besserung.

Wegen Krankheit kann keiner entlassen werden.Es sei denn es müssen immer die Arbeitsabläufe geändert werden wegen einer Person,die ständig kurzfristig ausfällt.Aber da gehört wohl immer ne Abmahnung vornweg.Gerade beim Umgang mit Lebensmitteln ist eh immer besonders Vorsicht geboten.Aber leider sieht wohl die Realität immer bissel anders aus

Familiengerd 12.03.2014, 12:43

Aber da gehört wohl immer ne Abmahnung vornweg.

Das ist ja ganz etwas Neues!!!!

Erzähle uns doch bitte einmal, woher Du das denn hast, dass ein Arbeitnehmer wegen einer attestierten Erkrankung abgemahnt werden kann!!!

0

Wenn du krankgeschrieben bist, solltest du auch zu Hause bleiben. Dein Arzt hat das ja nicht ohne Grund gemacht. Leute, die mit Lebensmitteln und / oder Kunden zutun haben, sollten das wissen

Unter diesen Voraussetzungen würde ich die Krankheitstage nutzen und mir nen anderen Job suchen. Angelernte Hilfskräfte auf gfb-Basis werden überall gesucht.

Angesichts der Tatsache, dass du mit offenen Lebensmitteln hantierst, gehörst du auf jeden Fall ins Bett, so lange der Husten derart schlimm ist.

du hattest eine Virusgrippe??? Du hast dich im Herbst nicht impfen lassen, obwohl du im Nahrungsmittelgewerbe arbeitest? Dann gehörst du auch nicht hin. Und wegen Durchfall bleibt man auch nicht daheim. Man nimmt eine Tablette und gut. Hausapotheke hast du also auch nicht. Und sagst Kollegen auch ungerechtfertigt die Meinung? DAS war das blödste und wird wohl der Kündigungsgrund. Dein Chef wird rauswerfen, und damit hat er recht.

Kometenstaub 12.03.2014, 08:58

Askinator hat keine Grippe sondern einen schlimmen Husten ggf. Bronchitis. Die sollte auskuriert werden, damit sie nicht chronisch wird (ich spreche aus Erfahrung) Und jemand, der Dir ständig auf Deinen Burger hustet, möchtest Du auch nicht im Service haben. Und Durchfall ist ja wohl mit das Schlimmste, was eine Kraft in der Küche haben kann. So oft kannst Du Dir die Hände garnicht waschen......

Und die Grippeimpfung wirkt auch nur gegen den häufigste Grippevirus....

1
askinator96 12.03.2014, 08:59

Also wegen Durchfall: Natürlich habe ich eine Tablette genommen, bin doch nicht so blöd, dachte es wird sowieso besser und ich geh einfach zur Arbeit, Aber es wurde schlimmer und mit schlimmer meine ich echt schlimm. Mein Chef hatte mich persönlich angerufen und hatte jedoch Verständnis als er mitbekommen hat worum es geht.

Ich habe keine Virusgrippe. Ich wurde geimpft. Der Arzt meinte du hast nur einen Virus.

Ich habe mit dem Kollegen diskutiert. Ich habe ihn jetzt nicht beleidigt, sondern ihm alles erklärt. Hätte ich bissl anders ausdrücken sollen. Er zeigte trotzdem null verständnis, aber ich hatte auch keine Zeit für den, denn ich war auf der Arbeit.

Mir ist der Job nicht egal. Ich möchte ihn machen. Aber mein Zustand lässt es nicht zu meine Arbeit auszuführen und glaub ja nicht, das ist son Kinderhusten. Ich bin zur Arbeit schon mehrmals wegen trotz Fieber gegangen, weil ich dachte, ach das wird schon wieder, sei net son weichei und geh hin, aber die arbeit hat stark daran gelitten und ketztendlich wars doch keine gute idee.

0
komsichewelt 12.03.2014, 10:11

Tät mal lesen lernen. Und bei Durchfall geht man nicht Arbeiten!!!!!!!

0
Familiengerd 12.03.2014, 19:55

Was für eine Antwort ! :-(( Himmel hilf !!!!

0

Dann vergiss die Firma.

Ich Arbeite auch mit Lebensmittel und meine Firma sagt wenn du Krank bist bist du Krank.

Kein Mitarbeiter hat das Recht dich dumm Anzumachen.

Bei durchfall bleibt man Daheim.

Und wie gesagt wurde Bronchitis kann zur Lungenentzündung werden war selber 5 Wochen daheim.

Es gibt andere Firmen.

ich weiss warum ich nicht mei Mc Donalds mehr hin gehe

Was möchtest Du wissen?