Kündigung wegen Krankheiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach der Probezeit kann ein Azubi nur sehr schwer gekündigt werden, Deine krankheitsbedingten Ausfälle reichen dazu nicht.

Personenbedingt kann der AG einem Azubi nur in ganz wenigen Ausnahmen kündigen.

 Bei mehreren Kurzerkrankungen kann der Betrieb normalerweise nicht nachweisen, dass es im Betrieb große Beeinträchtigungen gibt, wenn der Azubi nicht da ist.

Bei Langzeiterkrankungen muss i.d.R. nachgewiesen werden, dass bis zum regulären Ausbildungsende keine Wiedergenesung zu erwarten ist.

Beides trifft bei Dir nicht zu. Es ist nicht zu erwarten, dass Du Dir z.B. immer wieder etwas brichst oder operiert werden musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariuswath2017
01.03.2017, 08:44

Danke für die tolle Hilfe gehe jetzt bisschen berühigter an die Sache, na klar versuche ich jetzt nicht zwischen durch noch mehr zu erkranken 

0

Eine Kündigung ist durchaus möglich, wenn durch lange Krankheit das Ausbildungsziel nicht mehr erreichbar ist.

Die Frage ist, wann ist es nicht mehr erreichbar. Aktuell sehe ich das noch nicht, vor allem weil keine negative Aussicht für die Zukunft vorhanden ist. Auf Deutsch übersetzt: Du hast keine Krankheit, die nach medizinischer Erfahrung über einem langen Zeitraum bestehen wird. Du hast "nur" gebrochene Knochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariuswath2017
01.03.2017, 08:40

Ich bin im 1 lehrjahr 8 Monate arbeite 5 Monate habe ich knapp gefehlt 

0

Ein klares  NEIN , es sei denn das Ausbildungsziel ist wegen der Fehlzeiten akut gefährdet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er dich rausschmeißen.. aber er bräuchte nichtmal dazu , die von dir aufgezählten Gründe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumpazi77
01.03.2017, 08:21

Während der Ausbildung ? So ein Unsinn !

Das BbiG gibt da Auskunft

2

Was möchtest Du wissen?