Kündigung wegen Krankheit möglich?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn ich mir einige dir hier zur Frage gegebenen Antworten durchlese, dann sträuben mir die Nackenhaare.

Dazu folgendes;

Das Berufsbildungsgesetz sieht die Kündigung eines Azubis nach der Probezeit ausschließlich aus wichtigem Grund vor. Krankheit kann in diesem Sinne keineswegs als ein solcher eingestuft werden.

Also lasse es ruhig angehen, führe morgen das avisierte Gespräch mit deinem Chef. Wenn ihr einen Betriebsrat bzw. Jugendvertretung habt, mögen die an dem Gespräch teilnehmen.

Unterschreibe bitte nichts, lasse dir in solchen Fällen eine Bedenkzeit einräumen, so hast du im Falle wenn das Gespräch doch nicht positiv laufen sollte, Gelegenheit die Industrie- und Handelskammer dazu aufzusuchen.

Ich würde dir aber morgen einen guten Gesprächsverlauf.

danke Julzz90, für den „Stern“

Toi, toi, toi morgen

0

Naja, er kann dich auch kündigen, weil er meint, dass du nicht ins Team passt. Halt mit der üblichen Kündigungsfrist. Wenn ich jeden Monat mehrere hundert Euro für jemanden zahlen müsste, der entweder fast nie da ist oder bei Anwesenheit kein Interesse oder Leistung zeigt, dann würde ich auch schlechte Laune kriegen und mit demjenigen mal reden, wie das weitergehen soll.

@daCypher: Mit der üblichen Kündigungsfrist ist ein Auszubildender nicht kündbar. Schau dir den § 22 BBiG an.

0

Wenn der Ausbildungsbetrieb der Meinung ist, dass du das Ausbildungsziel nicht erreichen kannst, (aus welchen Gründen auch immer) kann er den Ausbildungsvertrag kündigen.

genau - du hast ja die Erfahrungen.

0

Was möchtest Du wissen?