kündigung wegen krankheit!

6 Antworten

Selbstverständlich kann wiederholte Krankheit auch als Kündigungsgrund herangezogen werden. Die Kündigung muss jedoch den arbeitsrechtlichen Bestimmungen (Kündigungsfrist) genügen.

So ist es! DH

0

JA, man kann gekündigt werden.

(Ich wunder mich wie schnell die Frage hier mit Nein beantwortet wurde.)

Tatsächlich ist es aber möglich jemanden wegen einer langanhaltenden Krankheit oder häufigen Kurzerkrankungen zu kündigen. Das nennt sich personenbedingte Kündigung.

Dem Arbeitnehmer wird kein Vorwurf gemacht, sich falsch verhalten zu haben, aber wenn er offenbar die Arbeit nicht mehr ausführen kann, kann ihm gekündigt werden. (Beispiele: Kraftfahrer erblindet, Postbote mit Beinamputation, Bergmann leidet unter Klaustrophobie, Stenotypistin verliert das Gehör usw.)

Mit einer guten Begründung ist eine personenbedingte Kündigung wegen Krankheit möglich, man sollte sie aber immer von Anwalt (Fachanwalt für Arbeitsrecht) prüfen lassen.

Nach der Rechtsprechung müssen die folgenden drei Voraussetzungen vorliegen, damit eine krankheitsbedingte Kündigung wirksam ist (fehlt auch nur eine dieser Voraussetzungen, ist die Kündigung unwirksam):

  1. Es müssen zum Zeitpunkt der Kündigung Tatsachen vorliegen, die die Prognose weiterer Erkrankungen des Arbeitnehmers in dem bisherigen Umfang rechtfertigen. Diese Voraussetzung heißt "negative Gesundheitsprognose".

  2. Es muß feststehen, daß die zu erwartenden Fehlzeiten des Arbeitnehmers zu einer erheblichen Beeinträchtigung der betrieblichen oder wirtschaftlichen Interessen des Arbeitgebers führen. Eine solche Interessenbeeinträchtigung liegt vor allem dann vor, wenn es aufgrund der Fehlzeiten des Arbeitnehmers zu Störungen des Betriebsablaufs oder zu erheblichen Belastungen des Arbeitgebers mit Lohnfortzahlungskosten kommt.

  3. Schließlich muß eine Interessenabwägung vorgenommen werden. Sie muß zugunsten des Arbeitgebers ausgehen, d.h. sie muß ergeben, daß ihm bei einer umfassenden Abwägung der beiderseitigen Interessen unter Berücksichtigung der Dauer des Arbeitsverhältnisses, der Krankheitsursachen, der Fehlzeiten vergleichbarer Arbeitnehmer und des Lebensalter des Arbeitnehmers die oben festgestellte Beeinträchtigung seiner Interessen (siehe Punkt 2.) nicht mehr weiter zugemutet werden kann.

Wie gesagt müssen diese drei Voraussetzungen allesamt vorliegen. Fehlt auch nur eine, ist die Kündigung unwirksam.

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Kuendigung_Krankheitsbedingt.html

bis31.04. Probezeit danach Unbefristeten Vertrg jetzt schwanger

Hallo ihr lieben ich hoffe mir kann jemand hier helfen!? Also habe noch bis zum 31.04.2012 Probezeit und gehe dann automatisch in ein Unbefristeten Vertrag über bin jetzt aber schwanger geworden. Das ich während der probezeit nicht gekündigt werden kann das weis ich und es sind ja nur noch 2 wochen bein FA war ich noch nicht ist im Urlaub! Meine Frage ist wie es aussieht mit der Kündigung weil ich ja eigentlich dann ein Unbefristetes Arbeitsverhältniss habe! Bleibe ich trotzdem In der Firma oder kann es durchaus sein das ich trotz unbefristeten Vertrags gekündigt werden kann?

...zur Frage

Wird bei Kündigung von GMX ProMail per E-Mail wirklich gekündigt?

Mein GMX ProMail-Testmonat läuft bis heute. Da es schon spät ist, kann ich den Kundenservice von GMX telefonisch nicht mehr erreichen. Da ich auch kein Faxgerät habe, habe ich den Vertrag per E-Mail gekündigt. Auf einigen Webseiten habe ich aber gelesen, dass der Vertrag per E-Mail nicht gekündigt wird. Hat jemand erfahrungen damit? Wird der Vertrag gekündigt, obwohl heute keiner mehr die Kündigung bearbeitet? Ist es vielleicht ratsam, GMX TopMail als Testmonat freizuschalten, um die Kündigung per Fax schicken zu können und ihn anschließend zu kündigen?

...zur Frage

Kündigung während Krankheit in Probezeit wer zahlt?

Hallo Leute, wenn man während der Probezeit krank wird und vom AG die Kündigung bekommt. Und nach den 6 Wochen weiter krank ist, wer zahlt dann eigentlich ? Die Krankenkasse oder das Amt ?

Das Amt ja eigentlich nicht, weil man ja nicht zur Verfügung steht. Sehe ich das richtig ?

PS. Ich weiß,dass man trotz Krankheit auch gekündigt werden kann, während der Probezeit.

LG Strolchi09

...zur Frage

Kann ich trotz unbefristeten Vertrag gekündigt werden?

Kann ich trotz unbefristeten Vertrag gekündigt werden wenn ich krank mache immer wieder mal (Atteste immer vorhanden)?

...zur Frage

Kündigung trotz Krankheit und Jahresvertrag?

Kündigung trotz Krankheit und Jahresvertrag
Hallo Zusammen
Ich habe eine Frage ich bin Krank Seit 3 Wochen aber ich habe Arbeitsvetrage bis ende jahre Jahresvertrag
Wie ist Gezetz für Kündigung?????
Muss ich bekommen früh Kündigung oder das geht ohne Gündigung
Danke

...zur Frage

Kündigungsfrist bei Änderungskündigung die gleiche wie bei normaler?

Jemand ist 21 Jahre im Betrieb, hat bei einer "normalen" Kündigung eine Kündigungsfrist von 7 Monate.

Zählt diese auch bei einer Änderungskündigung? Wenn der Arbeitnehmer die Veränderung bzw den Vertrag nicht unterschreiben möchte / kann (finanziell und leistungsfähig).

Wie sieht es dann zwecks Jobzenter aus Für ALG 1?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?