Kündigung wegen Fahrcheinentzug

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

zeitarbeitsfirma heißt auch wenn sie im jetzigen moment keine arbeit für dich haben müssen sie dich kündigen.also so kenn ich es.weil ich sage mal du wirst bei firma XY eine woche gebraucht und die zeitarbeitsfirma findet nicht so schnell neue arbeit für dich müssen sie dich kündigen.weil wenn nicht bist du zu hause aber die bezahlen dich trotzdem.weißte wie... und da würde ja die zeitarbeitsfirma miese machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja leider für dich, die Kündigung ist rechtens. Du bist noch in der Probezeit und in dieser darf mint der minimalen fristeinhaltung von 2 Wochen ohne angabe von Gründen dem Arbeitnehmer gekündigt werden.

Der Arbeitgeber wird sowoeso davon ablenken das die Künmdigung wegen des Führerscheins gewesen wäre und dafür andere Gründe nennen. Auf einen Rechtsstreit würd ich es an deiner Stelle nicht ankommen lassen, und bei so einem Arbeitgeber weiter Arbeiten hät ich selbst auch keine Lust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde mal sagen geh gegen diese kündigung vor zumal wenn für den beruf kein führerschein erfolderlich ist. und wenn es das erste mal war das der weg ist, kannste den entzug auch so legen das du vielleicht urlaub hast. aber gefallen würd ich mir das nicht lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der nach und nach auftauchenden Informationen deiner Kommentare kann ich die Frage jetzt auch beantworten: Richtig ist, daß der Ag dir innerhalb der Probezeit ohne Angabe von Gründen kündigen kann! Falsch dagegen ist eine Kündigung mit der Begründung FS-Entzug! Wiederum richtig ist: Die Kündigung ist rechtens, weil du nicht sicherstellen kannst, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen (zumindest in einer Schicht), daher darf er die Kündigung aussprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Probezeit kann dir ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Sprich doch mal mit deinem Vorgesetzten/Chef, vielleicht kannst du ja die Rücknahme der Kündigung erreichen. Wenigstens solltest du den Grund der Kündigung in Erfahrung bringen, hilft dir vielleicht für die Zukunft.

Viel Glück von Bernd aus KL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du pünktlich am Arbeitsplatz erscheinst, kann es dem AG egal sein, ob du einen FS hast, sofern du ihn nicht für den Job brauchst. Als Busfahrer z.B. sähe das anders aus. Aber hast du nicht die Möglichkeit, den Termin zu wählen, wann du die Pappe abgibst oder Urlaub in der Zeit zu nehmen? Andererseits sind Kündigungen in der Probezeit ohne Angaben von Gründen möglich! Sprich doch mal mit dem AG, aus welchem Grund die Kündigung erfolgt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probezeit beim führerschein oder in der arbeit? wenn du in der arbeit probezeit hast, kann jederzeit ohne angaben von gründen gekündigt werden - das gilt aber nur für die probezeit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

haben sie einen Grund angegeben, wenn nicht kann es auch andere Gründe haben.

Grds. gilt, dass eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen einer erfolgten Entziehung der Fahrerlaubnis nur in Betracht kommt, wenn es sich um einen Berufskraftfahrer handelt oder der Arbeitnehmer zur Berufsausübung eine Fahrerlaubnis benötigt.

Anmerkung: Hier ist von der Entziehung der Fahrerlaubnis die Rede, die nicht mit einem Fahrverbot verwechselt werden darf. Erläuternungen zur Abgrenzung zwischen einem Fahrverbot und einer Entziehung der Fahrerlaubnisfinden sie hier.

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.ra-feiertag.de/kuendigung-entziehung-fahrerlaubnis.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung ist rechtens, war ja Probezeit. Hättest du nichts gesagt und wärst mit dem Bus zur Arbeit gefahren, hätte keiner was gemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Probezeit ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens... Egal was andere hier noch so von sich geben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du den Führerschein für Deine Arbeit nicht benötigst, dann ist die Kündigung unrechtmäßig erfolgt. Lege Widerspruch ein.

Schau aber bitte vorab in Deinen Arbeitsvertrag, ob es dort eine Pflicht zum Führerschein gibt. Dann wäre die Kündigung rechtens.

Ach ja, in der Probzeit kann Dir immer gekündigt werden. Ohne Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mauseengel81
13.10.2011, 10:19

Danke für die antwort :) eine Pflicht für den Führerschein gibt's im Vertrag nicht. Jedoch sollte ich noch erwähnen, das ich momentan bei einem Kunden untergebracht bin, der schichtdienst hat, also ich so ledliglich zur spätschicht erscheinen könnte wenn ich mit dem bus fahre.. wie gesagt, mein arbeitgeber meinte, er will etwas für die tagschicht finden.....

0

In der Probezeit ist eine Kündigung ohne Angabe von Gründen rechtens...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, daß die Kündigung gerechtfertigt ist. Da du nicht als Fahrer angestellt bist, kann der Führerschein-Entzug keinen Einfluß auf deine Arbeitsleistung haben.

Erkundige dich bitte nochmal beim Arbeitsgericht. Du brauchst dort keinen Anwalt.

Ich hatte nicht richtig gelesen! Wenn du in der Probezeit bist, kann dir natürlich gekündigt werden. Das muß nichts mit dem Führerschein zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerd1011
13.10.2011, 10:06

Probezeit = damit hat der Weg zum Gericht keinen Sinn

0

Du bist in der Probezeit und da kann Dir immer gekündigt werden OHNE Angabe von Gründen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mauseengel81
13.10.2011, 10:06

das die kündigung in der probezeit ohne angaben von gründen rechtens ist, weiss ich, jedoch wurde bei dieser kündigung der grund "entzug der Fahrerlaubnis" angegeben...

0

Du bist ja noch in der Probezeit, da können sie Dir immer kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?