Kündigung wegen Eigenbedarf nach einem Jahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Muß der Vermieter nicht für die Unkosten.LKW, Mietcountainer ,Einbauküche jetzt aufkommen.

Nö.

Eine Eigenbedarfskündigung ist das gute Recht des Vermieters und einer der wenigen Gründe warum er einen Mietvertrag ordentlich kündigen kann. Nur wenn der Eigenbedarf vorgeschoben wäre, bestünde rechtliche Handhabe.

Oder ist es richtig das mein Enkel darauf sitzen bleibt.Er ist erst 23 und so dicke hat er/s auch nicht .

Tja wer sich mit 23 eine Einbauküche zurichten lassen kann, sollte auch in der Lage sein, mal einen Blick ins BGB zu werfen um sich ein wenig ins Mietrecht einzulesen.

Hier ist alles in Ordnung.

Die Frage war ja ob das nach einem Jahr schon zulässig ist,und jeder der sich das erste mal eine Wohnung mietet hat doch Unkosten,neue Möbel,ob die Küche jetzt 1000 € oder nach oben keine Grenze kostet.Es ist ja auch nicht gesagt ,das die Küche in der neuen Wohnung wieder passt und ich denke an die Mietkosten für das unterstellen seiner Möbel,der Lkw, kostet doch alles Geld.Er ist leider blind da rein gerutscht,hat sich gefreut über die schöne Wohnung .Ich glaube der Fehler war das,daß eine Eigentumswohnung ist.Wird ihm sicher nicht mehr passieren.MFG.

0

Da muss man nicht so schnippisch sein. Es ist völlig normal, dass man sich eine Küche für eine Wohnung kauft. Was nicht "normal" ist, ist dass die Kündigung wegen Eigenbedarfs so "kurz" nach dem Einzug kommt. Es kann rechtens sein wenn die Notwendigkeit des Eigenbedarfs so plötzlich kommt, aber als Mieter würde ich schon aufmerksam sein und prüfen, ob das so (Grund) in Ordnung ist.

0

Warum sollte der Vermieter dafür aufkommen müssen? Wenn man eine Wohnung mietet, muss damit rechnen, dass er wegen Eigenbedarfes gekündigt werden kann. Der Vermieter muss für keine dieser Kosten aufkommen.

Was ist denn gemeint mit ..."vermietete Eigentumswohnung"? Ist er Mieter der Eigentumswohnung oder Untermieter?

Wie war das Schreiben des Eigenbedarfs denn formuliert? was wurde als Grund des Eigenbedarfs angegeben?

Mein Enkel hat eine Eigentumswohnung gemietet und bekam jetzt nach 1 Jahr die 3 monatige Kündigung,der Grund,Der Eigentümer wohnt 2 Häuser weiter auch in einer EW.und die Tochter von denen trennt sich (Mann)und möchte natürlich jetzt in die Wohnung meines Enkels.meine frage war ,gibt es keinen Mietschutz dafür,so könnte ja jeder Vermieter eine Wohnung nach kurzer Zeitwieder kündigen.Man hat doch als Mieter auch Unkosten und folgekosten,da kleine Wohnungen kaum in einem angemessenen Preis zu haben sind und mein Enkel seine Möbel ,wenn er bis ende März nichts findet in einem Countainer unterstellen muß.

0
@frotta

Ein Eigenbedarf wegen der Tochter scheint mir hier wohl gegeben, so schade das ist. Eine Trennung ist ja tatsächlich (oft) eine überraschende Sache und eher nicht voraussehbar, zumindest nicht für den Vater. Man kann jetzt versuchen sich so weit wie möglich quer zu stellen, aber letzten Endes sitzt sicher der Vater am längeren Hebel. Vielleicht hat der Vermieter ja für deinen Enkel Verständnis und übernimmt die Küche oder auch einen Teil der Möbel.

0

Was möchtest Du wissen?