kündigung währnd der probezeit?!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, natuerlich kann dich der Arbeitgeber auch dann kuendigen, wenn du schon vorher gekuendigt hast. Er muss sich halt nur an die Kuendigungsfrist sowie die sonstigen fuer eine arbeitgeberseitige Kuendigung geltenden Regelungen halten.

Du schreibst in einem deiner Kommentare, dass du jetzt zum 30.10. kuendigen willst (vermutlich meinst du den 31.10.) und befuerchtest nun, der Arbeitgeber koenne dir dann schon zum 30.9. kuendigen. Weiterhin schreibst du etwas von einer Probezeit. Dies laesst vermuten, dass das Arbeitsverhaeltnis noch keine 6 Monate besteht und du somit auch (noch) keinen Kuendigungsschutz hast. Dann kann dir der Arbeitgeber problemlos unter Einhaltung der fuer die Probezeit vereinbarten Kuendigungsfrist (ggf. auch der gesetzlichen "Probezeitkuendigungsfrist" von 14 Tagen zu jedem beliebigen Kalendertag) kuendigen. Dass du bereits zu einem spaeteren Zeitpunkt gekuendigt hast, ist hierfuer voellig unerheblich.

Du meinst, ob er quasi Deine durch seine Künd. aufheben kann.. Hab ich noch nie gehört, dass das geht oder wo gemacht wurde. Der hat sich auch an Fristen zu halten. Und ich denk mal, jeder kündigt so, dass es sich ausgeht.. sprich nicht heute schon zu Dezember, wenn ich "nur" 4 Wochen Künd.frist hab.

Und fristlos geht nur,w enn Du was so richtig verbockt hast. Sollte schwerfallen, falls Du keinen ist gebaut hast.

Nein, die Kündigungsfrist muss auf jeden Fall eingehalten werden, es sei denn du hast was angestellt, was eine fristlose Kündigung rechtfertigen würde.

Frist einhalten ja aber es wurde ja nicht gesagt warum die kündigung! kann also auch fristlos... ;)

0
@M0J01812

huch :) überlesen...Lokisat schreibt doch.... es sei denn du hast was angestellt, was eine fristlose Kündigung rechtfertigen würde. m.l.G. ;)h

0

Was möchtest Du wissen?