Kündigung während der Elternzeit-Unstimmigkeiten- welche Frist?

2 Antworten

Wie ist das dann mit der Kündigungsfrist?

Wenn Du Dein Arbeitsverhältnis genau zum Ende der Elternzeit kündigen willst, musst Du eine Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten - wofür es jetzt also schon zu spät ist.

So schreibt es das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz BEEG vor in § 19 "Kündigung zum Ende der Elternzeit".

Allerdings kannst Du das Arbeitsverhältnis auch zu einem anderen Zeitpunkt während oder nach der Elternzeit "ganz normal" mit der gesetzlichen (4 Wochen/28 Kalendertage zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats) oder abweichenden vertraglichen Frist kündigen. Daneben besteht auch die Möglichkeit, sich mit dem Arbeitgeber in einem Aufhebungsvertrag - sofern er sich darauf einlässt - über eine Beendigung zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu einigen.

Du solltest allerdings auch den Hinweis von "Novos" berücksichtigen und die Reduzierung Deiner Arbeitszeit (vertraglich so geregelt, dass Du Deine Kinder nachmittags betreuen kannst) beantragen.

Denn darauf hast Du, wenn der Betrieben mehr als 15 Arbeitnehmer hat, einen Rechtsanspruch - wenn einige Bedingungen erfüllt sind (z.B. rechtzeitige Beantragung, keine betrieblichen Hindernisse) - nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG § 8 "Verringerung der Arbeitszeit".

Möchte einen Aufhebungsvertrag erwirken! Mit normalen Argumenten und sachlich reden ist leider nicht möglich.... aber aus Schikane wird dieses womöglich auch nicht funktionieren :(

0

Versuche mit dem AG zu reden ob Du einen Teilzeitvertag bekommen kannst, den Du später in einen Vollzeitvertrag ändern kannst.

Denn darauf besteht in Betrieben mit mehr als 15 Arbeitnehmern ein Rechtsanspruch, wenn einige Bedingungen erfüllt sind: Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG § 8 "Verringerung der Arbeitszeit".

0

Ist die Kündigung in der Elternzeit auch zu den vertraglichen Fristen möglich?

Ich bin noch bis 31.8.15 in Elternzeit und möchte aber auch zu diesem Datum kündigen. Da die Kündigung zum Ende der Elternzeit eine Kündigungsfrist von 3 Monaten verlangt und diese ja schon abgelaufen ist möchte ich mich nun auf meinen normalen Arbeitsvertrag berufen und 6 Wochen zum Monatsende kündigen. Ist das so ok, oder darf ich innerhalb der Elternzeit nicht normal kündigen?

...zur Frage

Elternzeit vorzeitig beenden um neuen Job zu beginnen

Ich bin zur Zeit in Elternzeit. Meine Elternzeit läuft noch bis Mitte nächsten Jahres. Nun möchte ich aber meine Elternzeit verkürzen und meinen Arbeitgeber wechseln. Was für Kündigungsfristen gelten? Die meines Arbeitsvertrages oder die der Elternzeitregelung (3. Monate vor Ende der Elternzeit) oder Beide? Wie kann man am besten diese Situation lösen?

Was ist bei einem Wechsel innerhalb der Elternzeit noch zu beachten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Kurze Frage zur Kündigungsfrist bei maxdome: Wenn die Frist 14 Tage zum Monatsende ist, kann ich also vom 01.XX.2016 - 15/16.XX.2016 die Kündigung einreichen?

...zur Frage

Kündigungsfrist 4 Wochen oder 3 Monate?

Hallo

ich arbeite seit 9 Jahren in einer Firma. bin 30 Jahre alt.

möchte kündigen, die Kündigungsfrist laut Vertrag bezieht sich auf 4 Wochen. außerdem steht folgendes im Vertrag:

"(2) Die Kündigungsfrist beträgt für beide Vertragsparteien vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. Soweit dem Arbeitnehmer aufgrund der gesetzlichen Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden darf, gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für eine Kündigung seitens des Arbeitnehmers."

Inwieweit kommt dann dieser Schritt des BGB §622 hier durch?

http://www.juraforum.de/gesetze/bgb/622-kuendigungsfristen-bei-arbeitsverhaeltnissen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?