Kündigung während der Ausbildg.?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn er in den letzten 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) eine Versicherungspflicht nachweisen kann,also es müssen Beiträge in die Arbeitslosenversicherung abgeführt worden sein,dann muss er sich erst mal bei der Agentur für Arbeit Arbeit suchend melden und am ersten Tag der Arbeitslosigkeit persönlich arbeitslos !

Hat er seine Kündigung selber zu verschulden,dann bekäme er mit hoher Wahrscheinlichkeit erst einmal eine Sperre seiner Leistungen von 12 Wochen,diese würden ihm von seinem Gesamtanspruch abgezogen,die gehen also verloren.

Da kann er sich nur gleichzeitig beim Jobcenter melden und da ALG - 2 beantragen,da er schon min.25 ist würde er bei Bedürftigkeit dann zwar auch eine Sanktion über 3 Monate bekommen,diese beträgt aber nur 30 % der Regelleistung,seine evtl.Miete würde erst einmal voll übernommen und auch sein Beitrag für die KV - und Pflegeversicherung

Diese 30 % würden dann vom derzeitigen Regelsatz für einen Single von 409 € abgezogen.

Wenn er seine Kündigung selbst verschuldet hat, wird er kein AlG 1 erhalten (12 Wochen Sperre).

AlG 2 erhält er nur, wenn er seine "Bedürftigkeit" nachweist. Da er seine Situation selbst verschuldet hast, musst du ihm auch keinen Unterhalt mehr leisten.

FALLS er also AlG 2 erhält, musst du ihn keineswegs kostenlos "durchfüttern"

Warum stellst Du diese Frage? Dein Sohn ist erwachsen und soll sich selbst um seine Zukunft kümmern.

agentur für arbeit ist zuständig.

DerHans 08.08.2017, 14:24

dort wird er aber 12 Wochen Sperre haben.

0
Schokolinda 08.08.2017, 14:29
@DerHans

und wenn er nicht hingeht, kriegt er danach auch kein geld und muss seine krankenversicherung selber bezahlen.

daher gibts hier kein "aber".

0
2AlexH2 08.08.2017, 15:24
@DerHans

Für das spart man. Und ja das geht auch bei wenig Lohn wenn man sparsam ist. Er ist ja schon 26 Jahre alt sollte also an die 8 bis 2 Jahre gearbeitet haben.

0
Schokolinda 08.08.2017, 15:59
@2AlexH2

für was spart man? dass man selber zahlt, wo der staat eine versicherung vorsieht? dann ist die antwort: nein, braucht man nicht.

0

26 järiger sohn der soll arbeiten gehen.wie lange willst du den noch unterstützen.ich finde es spät genug

den schmeisst du vor die tür, dann kannst du mal schauen wie der arbeitet.

Agentur für Arbeit evtl.?

Was möchtest Du wissen?