Kündigung von alter Wohnung Hartz 4 jedoch neue Arbeit gefunden frage wegen Kaution

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

zunächst: ganz ruhig bleiben!ohne deine zustimmung brauchst du deine jetzige wohnung nicht verlassen.verlässt und übergibst du die wohnung freiwillig an dein vermieter, darfst du nur noch nach vorheriger absprache mit selbigen in deine wohnung.möchtest du nicht freiwillig raus, brauch dein vermieter zwingend ein räumungsurteil.sollte er ohne diesen in deine wohnung dringen, ist das ein strafbarer hausfriedensbruch.wenn er deine sachen ohne räumungstitel mitnimmt ist das diebstahl.für april 2012 steht dir noch volles hartz 4 zu.wenn dein arbeitsbeginn unmittelbar nach der vertragsunterschrift, also dem 2.04.2012 ist, dann wirst du am 15.05.2012 ja schon ordentlich geld bekommen.wenn du über 1000€ netto am 15.05.2012 erhältst, ist es ratsam das du spätestens am 19.04.2012 mündlich oder besser schriftlich um einstellung deines hartz 4 bezugs bittest.denn das jobcenter tut das hartz 4 für mai 2012 um den 20.04.2012 rum an die banken anweisen.wenn du mehr als 1000€ netto verdienst, musst du das gesamte hartz 4 erstatten.die wohnung wie gesagt kannst du erst mal behalten.da du ab april arbeit hast wird das jobcenter sich sträuben eine kaution für eine neue wohnung zu zahlen.wenn du gekündigt wurdest,müsste das amt wegen drohender obdachlosigkeit eigentlich die kaution zahlen.die wird aber sowieso nur als darlehen gewährt.sobald du mehr als den pfändungsfreibetrag von 1028,89€ verdienst,kann das jobcenter die kaution zurück verlangen.wenn du die kaution von dir aus zahlst, darfst du diese in 3 raten zahlen.die erste rate darf aber bei mietvertragsunterschrift verlangt werden.die kaution darf maximal 3 monatskaltmieten betragen.

Für April erhältst Du Alg2 weiterhin als Zuschuss, da Du ja noch kein Einkommen hast (Zuflussprinzip). Für Mai kannst Du eine darlehensweise Auszahlung des Alg2-Satzes beantragen, da Du ja in der ersten Monatshälfte noch ohne Einkommen dastehst. Das Darlehen ist dann in Raten vom Einkommen zurückzuzahlen.

Die Kautionsübernahme ist eine Leistung der Kommune - zuständig können Jobcenter, Wohnungsamt und Sozialamt sein. Die Kaution wird auch bei Geringverdienern übernommen, nur dass sie im Gegensatz zu den Alg2-Empfängern in Raten zurückgezahlt werden muss. Du wirst Dich in Deiner Stadt durchfragen müssen.

Trotz fristloser Kündigung der alten Wohnung könnte der Vermieter noch einen Anspruch auf drei Monatsmieten haben (denn vermutlich ist die Kündigung Dein Verschulden, sonst wäre sie nicht fristlos). Wenn Du die nicht zahlst, wird der Vermieter das vermutlich mit der Kaution aufrechnen und Du bekommst sie nicht zurück. Das wiederum wird dem Amt wegen der neuen Kaution nicht schmecken und Du wirst Dich wegen der neuen Kaution auf Diskussionen einstellen müssen.

Bezüglich einer neuen Wohnung ist das Procedere wie immer: Bescheinigung über die Notwendigkeit eines Wohnungswechsels beim Jobcenter holen, WBS beantragen, Wohnung suchen, Mietangebot vom Vermieter ausfüllen und vom Jobcenter genehmigen lassen, Mietvertrag unterschreiben, einziehen.

Was passiert eigentlich mit Deinen Möbeln etc.? Eine neue Erstausstattung wirst Du nicht erhalten.

Würdest du denn den Umzug und die neue Wohnung vom Amt bezahlt bekommen, wenn du nicht eine neue Stelle gefunden hättest?

Ich würde im Allgemeinen von einem Leistungsversagen seitens der Arge ausgehen, da sie mit einem Antritt einer Arbeitsstelle ja die Zuständigkeit verliert.

Warum ist deine Wohnung gekündigt worden ,lege Einspruch ein ,so das du da wenigstens noch wohnen kannst bis alles andere klar ist.

Warum nimmst Du die Kündigung denn an?

Widersprechen und Zeit schinden.

fairoffen 27.03.2012, 16:56

Genau so!!!

0
Sourze 27.03.2012, 16:56

Ich möchte ja selber auch aus die Wohnung, da zu klein

0
Agonie6 27.03.2012, 17:09
@Sourze

Ja, aber lieber ne zu kleine, als gar keine Wohnung.. Und wenns nur für ein paar Wochen noch ist...

0

Was möchtest Du wissen?