Kündigung vom Arbeitgeber an Lehrling

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Eine Kündigung gilt nur schriftlich - die mündliche Form ist nicht ausreichend.

  2. Demzufolge besteht dein Arbeitsverhältnis noch

  3. Demzufolge mußt Du noch arbeiten.

  4. Wenn die Kündigung nicht rechtzeitig bei Dir eintrifft, läuft das Arbeitsverhältnis weiter!

  5. Sobald die Kündigung eintrifft, mußt Du Dich innerhalb von 3 Tagen beim Arbeitsamt melden, sonst gibt es Probleme mit dem ALG1 (Sperrfrist). Dein Chef ist verpflichtet, Dir dafür freizugeben!

wo muss ich mich da melden auf dem arbeitsamt?

0

Hallo, dieses ganze Geplänke und die Debattel führt doch zu nichts und hilft niemandem. Ich glaube, Sie wollen überhaupt nicht arbeiten und suchen nur eine Begründung dafür, dass Ihr Chef die Kündigung zu vertreten habe. Eine schriftliche Kündigung existiert noch nicht, also besteht das Arbeitsverhältnis weiter. Gehen Sie pünktlich arbeiten, sonst geben Sie Ihrem Chef tatsächlich einen Grund für eine Kündigung. Vergessen Sie nicht, wenn Sie die Kündigung provozieren, dann müssen Sie beim Arbeitsamt/Jobcenter mit einer empfindlichen Sperre rechnen. Versuchen Sie, endlich ein geregeltes Leben zu führen. Viel Glück

gehst noch das war ne normale frage du spinner!

0

Kündigung eines Ausbildungsvertrages ist fast ausgschlossen....wenn du immer hingehst und nichts klaust.

Geh zur Arbeit und mach deinen Job. Im Konflikt rufe auf jeden Fall die IHK oder HK an!

Azubis werden nicht mit Fristen gekündigt, falls überhaupt die Möglichkeit einer Kündigung besteht.

Die Kündigung kann nur schriftlich kommen. Der bisherige Hinweis ist noch keine Kündigung.

Eine Kündigung muss immer schriftlich erteilt werden und der Grund sollte auch drauf stehen.

die schriftliche kündigung bekomme ich ja noch! muss ich da jetz so lange arbeiten gehen bis ich die schriftliche habe oder was soll ich machen?

0
@92manu92

Ja ! Sogar bis deine Kündigungsfrist abgelaufen ist.Aber was hat er denn für einen Grund dich zu kündigen wenn du dir nichts zu Schulden kommen lassen hast ?

0
@DJKutzi

zu viele kranktage in der berufsschule und im betrieb!

0
@92manu92

Krankheit ist kein Kündigungsgrund .Deshalb darf dein Arbeitsgeber dir nicht kündigen.

0

Eine "mündliche" Kündigung ist unwirksam!

Dein Chef muss Dir schriftlich kündigen, unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist.

Im Gegenzug bist Du verpflichtet " Deine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen ". Ansonsten droht Dir eine fristlose Kündigung mit den entsprechenden Folgen. Wenn Dein Chef DARAUF aus ist, würde ich ihm keine Möglichkeit dazu geben!

Das kommt drauf an. Grundsätzlich sind auch mündliche Kündigungen rechtswirksam. Es gab ja mal den Fall, dass ein Arbeitnehmer gegenüber seinem Vorgesetzten aus einer Wutsituation heraus geäußert hat, dass er fristlos kündigt. Daraufhin wurde er am nächsten Tag nicht mehr in den Betrieb gelassen und hat geklagt. Klage abgewiesen! Bist Du denn noch in der Probezeit? Möchtest Du denn wieder hingehen?

nein bin net mehr in der probezeit und mir will ich das selber net antuen noch ma in den betrieb zu gehen!

0
@92manu92

Du gehst weiterhin auf Arbeit. Ansonsten gibst Du dem Chef tatsächlich einen Grund für eine Kündigung.

Krank ist kein Grund.

0
@Maximilian112

er hat gemeitn da ich zu viele fehltage in der schule und im betrieb habe kündigt er mich!

0
@Maximilian112

entschuldigt! und 2 wochen unentschuldigt! habe aber auch schun ne abmahnung wegen den 2 wochen unentschuldigt bekommen!

0
@92manu92

Dann würde ich den Arbeits- und Schulpflichten aber besser nachkommen.

Hast Du wieder UE gefehlt?

0
@92manu92

Ich könnte noch mehr fragen und sagen.Aber hier löst Du dein Problem nicht.

Versuch Dein Leben auf die Reihe zu kriegen.

cu

0

Grundsätzlich sind auch mündliche Kündigungen rechtswirksam

Nein sind sie nicht. Dein Beispiel hinkt gewaltig.

0

mein chef meinte er muss mich kündigen aus dem grund das ich zu viel kranktage habe!

Das ist kein Kündigungsgrund!

0

In diesem Falle kann das Ausbildungsverhältnis nur in beiderseitigem Einvernehmen AUFGELÖST werden! Kündigen kann er Dir nicht!

0

Sag mal ehrlich, Deine Antworten verleiten mich zu der Schlussfolgerung, (Sherlock lässt grüssen) Dass DU nicht mehr arbeiten WILLST. Oder täusche ich mich da etwa?

50/50

0

aLSO WENN ICH MIR DAS ALLES DURCH LESE KANN ICH BRUHIGT AUF ARBEIT GEHEN?!

Was möchtest Du wissen?