Kündigung Urlaub urlaubsbescheinigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Arbeitgeber soll einmal den § 7 Bundesurlaubsgesetz lesen.

Wenn er Dir den Urlaub nicht als Freizeitausgleich geben will, muss er Dir die "dringenden betrieblichen Gründe" nennen, aus denen er auf Deine Arbeitskraft nicht verzichten kann.

Klappt es nicht mit dem Freizeitausgleich, gibt es im § 7 Bundesurlaubsgesetz den Abs. 4. Der besagt dass Urlaub der wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden kann abzugelten ist.

Familiengerd 24.02.2017, 23:54

Dass der Arbeitgeber zur Gewährung oder Entgeltung des noch ausstehenden Urlaubs für 2017 nicht bereits sei, geht aus der Schilderung der Frage doch überhaupt nicht hervor.

Hier wird mit "Darüber will mir mein AG eine Urlaubsbescheinigung schreiben." lediglich beschreiben, wozu der Arbeitgeber nach dem Bundesurlaubsgesetz BurlG § 6 "Ausschluß von Doppelansprüchen" Abs. 2 ohnehin verpflichtet ist!

0
Hexle2 26.02.2017, 20:41

Danke fürs Sternchen und alles Gute für Dich und Deine Familie

0

In erster Linie ist der Urlaub als Freizeit zu gewähren. Erst in zweiter Linie ist ein Barabgeltung möglich. Dich mit einer Bescheinigung abzuspeisen, ist natürlich nicht möglich.

Familiengerd 24.02.2017, 23:56

Dich mit einer Bescheinigung abzuspeisen, ist natürlich nicht möglich.

Das lässt sich aus der geschilderten Situation doch überhaupt nicht zwingend ableiten!

Hier wird mit "Darüber will mir mein AG eine Urlaubsbescheinigung schreiben." lediglich beschreiben, wozu der Arbeitgeber nach dem Bundesurlaubsgesetz BurlG § 6 "Ausschluß von Doppelansprüchen" Abs. 2 ohnehin verpflichtet ist!

0

Hallo.
Dein Chef ist sicher schon Älter. denn früher, um 1970- 1980 gab es eine Regelung das, wenn der alte Arbeitgeber nicht mehr gewähren konnte, eine Urlaubsbescheinigung für den Neuen Arbeitgeber galt den Teil musste der Neue AG übernehmen.

Das ist aber Schnee von vorgestern, Hier ist zur Zahlung verpflichtet.

Aber willst du Klagen ?. Dann eine Zivilklage.!

dann sprich mit dem arbeitgeber

marylin41334 24.02.2017, 19:27

Danke, aber der AG weiß ja, warum ich kündige....wegen der Kinder und um mehr Zeit zu haben.

0

Nimm die Urlaubsbescheinigung an, man weiß nie, was passiert und wenn du sie doch brauchst, stehst du daher und hast Lauferei.

Familiengerd 24.02.2017, 23:46

Die Urlaubsbescheinigung muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ohnehin ausstellen: Bundesurlaubsgesetz BurlG § 6 "Ausschluß von Doppelansprüchen".

0

Du hast ein ANRECHT auf die sechs Urlaubstage !

Von einer Urlaubsbescheinigung hast du gar nichts !

Familiengerd 24.02.2017, 23:48

Von einer Urlaubsbescheinigung hast du gar nichts !

Die muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer aber ausstellen: Bundesurlaubsgesetz BurlG § 6 "Ausschluß von Doppelansprüchen".

0

Was möchtest Du wissen?