Kündigung unter anderem Vorwand,was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Inhalt des von dir geschriebenen (und vom Chef diktierten) Schriftstückes muss aber doch so abgefasst sein, dass daraus eindeutig die Kündigung seitens der Firma hervorgeht? Im übrigen empfinde ich das als sehr hinterhältig. Ich würde einen Rechtsanwalt befragen (http://www.jurathek.de ). Anell

Auch wenn er dir was diktiewrt hat - wenn es sich so liest, dass ein unbeteilgter Dritter daraus zweifelsfrei erkennt, dass DU kündigst: dann hast du die Kündigung ausgesprochen und damit voll ins Klo gegriffen.

Da bleibt dir nur die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz, mal ganz abgesehen davon, dass du eine Runde ALG1 vergeigt hast...

Viel Glück bei der Jobsuche

Da das ja vermutlich nur mündlich zugesagt wurde, schätze ich mal, dass Du gar nichts machen kannst! Ein Fall von klassischer Verarsche!

Was möchtest Du wissen?