Kündigung und Krankmeldung gleichzeitig möglich in der probezeit?

3 Antworten

Kann ich Kündigung und Krankmeldung gleichzeitig zu meinem Arbeitgeber schicken?

Ja das geht (ob das so toll kommt, beurteile ich jetzt nicht).

Und stimmt es das ich auch am letzten Tag der Probezeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen kann

Das ist korrekt. Die Kündigung muss allerdings am letzten Tag der Probezeit beim Arbeitgeber eingegangen sein. Die Kündigung am letzten Tag wegschicken reicht nicht da sie nach Beendigung der Probezeit beim AG eingeht.

Solltest Du Deine Kündigung mit der Post schicken wollen, mach das per Einwurfeinschreiben. Hier gilt die Kündigung als zugegangen, wenn sie im Briefkasten des AG ist. Beachte aber unbedingt die Postlaufzeit. Ist nicht gewährleistet dass der AG Deine Kündigung per Post spätestens am 31. März erhält, solltest Du sie lieber abgeben und auf einer Kopie den Empfang bestätigen lassen.

Man kann zwar die Kündigung im gleichen Umschlag schicken wie die Kranlmeldung, würde ich aber nicht tun, sieht "sch...." aus. Invetsiere die 70 Cent Porto für einen zweiten Brief.

Ja, Du kannst auch am letzten Tag kündigen.

Hallo,

Also erstmal ist Altenpflegerin ein ehrenwerter Beruf und viele haben schon ihre Familien verlassen um in einem Pflegeheim arbeiten zu dürfen. Die Kündigung ist zwar rechtskräftig, aber wenn du ein gutes Zeugnis haben möchtest würde ich mit der Krankmeldung warten oder sie ganz seien lassen.

Hdgdl

Max (91 Jahre)

Kündigung während der Probezeit trotz Krankmeldung

Hey also,ich hab am 1.12 ne neue Stelle angefangen und hab mich am 8.12 krankgemeldet,habe heute FRISTLOSE Kündigung bekommen mit dem Datum vom 8.12,hab die Krankmeldunng gleich losgeschickt die müsste längst bei ihm sein darf er mir rechtlich kündigen mit Krankmeldung?

Das er mir während der Probezeit grundlos Kündigen darf ist mir klar!!

...zur Frage

Kündigung der Ausbildung in der Probezeit hab ich eine Frist ?

Guten Tag, ich bin aktuell in der Ausbildung zum Altenpfleger und breche diese nun ab bei meinem Träger bin ich noch in der Probezeit dieser meinte nun ich habe eine zwei Wochen Frist, laut Internet kann ich aber fristlos kündigen Paragraph 22 BBiG ist das

Was meint ihr ?

...zur Frage

Kündigung während der Probezeit, Frage zu 2-Wochen Frist?

Ich habe mich dazu entschlossen mein Arbeitsverhältnis während der Probezeit zu beenden. Im Netz habe ich gelesen, dass die 2-Wochen Frist taggenau einzuhalten ist. Meine Frage an dieser Stelle:

Ich möchte gerne zum 31.01. kündigen. Die Kündigung möchte ich gerne morgen, 08.01. kundtun. Kann ich morgen schon zum 31.01. kündigen, oder kann mein Arbeitgeber die Kündigung zum 22.01. vorziehen? Sollte ich lieber noch bis Ende nächster Woche warten, um zum Ende Januar kündigen zu können? Kann ein AG überhaupt eine Kündigung von der Frist her vorziehen?

Danke euch.

...zur Frage

Kündigung und Krankmeldung gleichzeitig?

Hallo,

ich habe nach "relativ" langer Bewerbungsphase die Zusage für einen Job bekommen, den Arbeitsvertrag bekomme ich noch per Post (ich hoffe, dass er vielleicht schon heute kommt).

Jetzt will ich nicht kündigen bevor der neue Vertrag da ist.... meine Problem ist, dass es mir schon seit ein paar Tagen nicht mehr gut geht und sich Anzeichen dafür aber schon vor Wochen immer wieder mal gezeigt haben (mal ging es gut, den nächsten Tag wieder nicht). Bisher bin ich immer trotzdem zur Arbeit, da es für mich noch nicht schlimm genug war, um zum Arzt zu gehen. War gestern schon am überlegen, ob ich die Arbeit abbreche, dachte aber, dass ich die letzten zwei Stunden auch noch schaffe und es über Nacht wieder besser wird. Leider komme ich überhaupt nicht zur Ruhe (Reizhusten, Erschöpfung und renne ständig ins Badezimmer wegen Blasenschwäche (vielleicht unterkühlt, das Problem habe ich nämlich auch schon seit 3-4Wochen).

Ich werde heute zum Arzt gehen, doch weiß ich nicht, wie ich das meinem Chef erklären soll -sollte heute der neue Arbeitsvertrag da sein- da ich dann nämlich auch gleich kündigen wollen würde (je eher desto besser, wegen der Kündigungsfrist)... die Kündigung mit der Krankmeldung rauszuschicken sieht doch ziemlich blöd aus. Zudem bin ich mir aber nicht sicher, ob das alles nicht nur vom Bewerbungsstress kommt. Fühl mich jedenfalls wirklich krank.

Als kurze Info: Habe bei meinem jetzigen Arbeitgeber am 01.07. angefangen und bin noch in der Probezeit, deshalb ist mein schlechtes Gewissen eh schon geplagt.

Der Grund weshalb ich eine neue Stelle suche ist, das mir die Arbeitszeiten im Betrieb etwas zu viel sind. Chef/Kollegen/Arbeit passt, habe sogar nach Teilzeit gefragt und ganz ehrlich gesagt, dass ich mir was neues suche, wenn das nicht geht, wenn ich aber eine Wahl haben sollte, lieber bleiben würde, auch auf die Gefahr hin, dass sich mein AG vielleicht vorher jemand anderen sucht.

Jetzt ist die neue Stelle allerdings auch viel Interessanter und Arbeitszeiten sind der Traum, habe im Vorstellungsgespräch auch erwähnt, dass ich einen Job mit Arbeitszeiten suche, in dem das Privatleben wieder planbar ist.

Sollte alles nur am Stress liegen, wird der Arzt heute eh nichts finden, glaube ich allerdings nicht (jedenfalls nicht nur)... am liebsten würde ich heute einfach trotzdem zur Arbeit gehen, aber da ich Samstag auch arbeiten muss, kann ich mich danach nicht wirklich erholen/kurieren und ganz klar, beide Tage schaffe ich nicht :-(

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, zudem kommt die Angst, dass das vielleicht an meinem Arbeitszeugnis ausgelassen wird, zwar ist mir klar, dass Krankheit im Zeugnis nicht stehen darf, aber nach nicht ganz 6 Monaten kann ja eh noch nicht so viel drin stehen.

...zur Frage

Ständig krank, Angst vor Kündigung...?

Hallo zusammen,

mich plagt ein Problem was wahrscheinlich viele kennen: ich bin ständig krank. Jedes Mal erwischt es mich mit der Grippe oder irgendwelchen Viren. Leider kann ich in so einem Zustand nun auch nicht arbeiten? Ständiges Husten stört meine Kollegen, Ansteckungsrisiko und man wird nicht gesund. Leider kommt das bei mir öfters vor, als bei meinen Kollegen. Jedesmal werde ich von meinem Chef heimgeschickt...natürlich gehe ich immer sofort zum Arzt für die Krankmeldungen! Nun habe ich eben Angst, meinen Job zu verlieren und ein schlechtes Arbeitszeugnis zu bekommen. Um abzuschätzen wie oft ich krank bin.... etwa jede 2-3 Monate für paar Tage.

Ab wann muss ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Keine Übernahme nach Probezeit?

Ich mache z.Z. einen Job, der einfach nichts für mich ist und mein Arbeitgeber ist der selben Ansicht. Habe heute erfahren, dass sie mich nach der Probezeit wahrscheinlich nicht weiter übernehmen.

Muss der Arbeitgeber mich auch schriftlich kündigen und eine Frist von 14 Tagen einhalten?

Eigentlich wollte ich bis zum 13.7. mit der Kündigung warten und dann mit 14 Tage Frist kündigen zum 27.7.

Probezeit endet am 15.7.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?