Kündigung und Arbeitsamt?

4 Antworten

eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, wenn der Chef diese unterschreibt nimmt er lediglich von deren Existenz Kenntnis; das sagt aber nix über die Rechtmäßigkeit aus.

Du hast gekündigt damit ist die Kündigung gestellt. Die Frist läuft nach BGB über 3 Monate.

Nach eine Woche habe ich eine email geschikt dass ich meine Kündigung wiederrufen möchte, er schreibte mir einfach "genehmigt".

damit dürfte deine Kündigung vom 31.01 hinfällig sein.

Das Spiel fängt nun von vorne an

Heute hat er mir gesagt, dass entweder ich jetzt aufhören sollte

eine bezahlte Freistellung bis zum Ausscheiden; 3 Monate - das wäre der 31. Mai

ich ein andere Kündigung unterschreiben sollte, um Ende April zu kündigung.

ein Aufhebungsvertrag zu diesem Datum

kann er aber sowieso mich feuern weill ich in probezeit bin, richtig?

nur dann, wenn die Probezeit vertraglich im Arbeitsvertrag steht; steht da nix, gibt e es auch keine Probezeit.

Während der Probezeit gibt es Fristen - in der Ausbildung fristlos möglich - von beiden Seiten

Arbeitsvertrag, Frist 14 Tage

In Arbeitvertrag steht in der Probeizeit-Diese Frist zur Kündigung beträgt in der Probezeit 2 Wochen/14 Tage. So wenn ich jetzt so sage dass ich die neue kündigung nicht unterschreibe, er kann mich sowieso feuern

0
@kindagut

kann er, aber nur mit der Frist von 14 Tagen, ein Aufhebungsvertrag wäre für dich zum Nachteil, Sperre vom JB über 3 Monate

0
@peterobm

Ja mein probe zeit endet 31 März wenn ich jetzt so sage dass ich die kü+ndigung nicht unterschreibe dann er kann mich heute feuern und habe ich nur 14 tage, aber meine Frage wenn er mich feuert kriegt er problem wegen arbeitsamt? Theoretisch haben sie ihn vor meinem Gehalt gewarnt, er hat nichts gemacht und jetzt feuert er mich.

0
@kindagut

ein Gehalt kann beidseitig vereinbart werden. Der Mindestlohn darf jedoch nicht unterschritten werden.

0
@peterobm

Bekomme ich etwas, weil ich 5 Monate lang ein Gehalt hatte, dass weniger als was es sein sollte?

0
@kindagut

dazu kennen wir die Geschichte nicht, Anwalt wäre da besser

0
@peterobm

ok danke für die antwort, Wissen Sie wie viel würde ein Anwalt kosten pro stunde?

0
@kindagut

Streitwert entscheidet, Gebührenverordnung - - gibt es viell. eine Schlichtungsstelle

0

Eine Kündigung muss unterschrieben sein, das ist bei einer Mail nur möglich, wenn du eine elektronische Signatur hast. ansonsten hast du nicht wirksam gekündigt. Der Chef muss die Kündigung übrigens nicht unterzeichnen und zurückschicken, das wäre auch sonst wirksam. Ist es aber hier wegen deiner fehlerhaften Form nicht.

In der Probezeit kann jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden.

Ich habe aber die kündigung geschrieben und ganz unten unterschrieben,gescannt und gesendet. So ist die nicht gültig?

0
@kindagut

per Mail gesendet? die Kündigung wäre eh nicht rechtskonform, dazu gibt es Vorschriften; Eigenhändige Unterschrift und am besten per Einschreiben per Einwurf

0

Zu eine Kündigung kann dich dein Arbeitgeber nicht zwingen. Es bringt ihn auch nichts wenn er deine Kündigung unterschreibt und sie somit annimmt. Ihr hattet danach Schriftverkehr in dem ihr beide damit einverstanden wart das die Kündigung zurück gezogen wurde. Ich persönlich würde es so dem Arbeitsamt erklären. Damit die Leute vom Amt Bescheid wissen und dich in deiner Lage Unterstützten können.  

und sie somit annimmt.

er nimmt nix an, er unterschreibt nur für den Empfang

0

Muss mein Vater im Studium weiterhin Unterhalt zahlen?

Hi.

Meine Eltern haben sich vor 2 Jahren geschieden. Ich lebe derzeitig bei meiner Mutter.

Ich habe seit Juni meinen FOS-Abschluss und möchte dieses Jahr im Oktober anfangen zu studieren, ist mein Vater während meines Studiums weiterhin dazu verpflichtet Unterhalt für mich zu zahlen? Oder nur bis das Studium anfängt?

Meine Mutter ist auf jeden Fall auf das Geld angewiesen, da sie noch viel ab zu bezahlen hat, was aus der Eher hervor geht und er verdient auch genug, weigert sich jedoch zu zahlen (nur bei mir, bei meiner Schwester nicht). Ich arbeite nebenbei zwar, aber das Geld reicht auch nicht (Nebenjob, 2x die Woche).

Soll ich mir einen Anwalt holen (bin 18 Jahre alt)? Meine Mutter hat bereits einen wegen der Scheidung.

...zur Frage

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit?

Sperre von Arbeitsamt bei kündigung innerhalb der Probezeit

...zur Frage

Anderes Ausbildungsangebot annehmen trotz unterschriebenem Vertrag?

Hallo. Ich habe vor einem Monat ein Ausbildungsangebot angenommen und einen Vertrag unterschrieben. Jedoch habe ich jetzt eine Zusage von einem anderen mMn. besseren Unternehmen. Kann ich diesen Vertrag noch kündigen um bei dem anderen Unternehmen zu unterschreiben oder nicht? Denn in der Probezeit könnte ich ja sowieso den Vertrag kündigen.

...zur Frage

Kündigungsfrist in der Probezeit?

Ich bin noch in einer 6 monatigen Probezeit, die sehr bald endet. Nun will ich meinen Vertrag zum 30.09.2017 kündigen. Kann ich jetzt die Kündigung einreichen und als wirksames Datum den 30.09. eingeben oder kann ich nur zum nächstmöglichen Termin kündigen, welcher früher wäre.

Außerdem würde ich gerne wissen, ob die Probezeit mit dem ersten Arbeitstag beginnt oder mit dem Tag an dem der Vertrag unterschrieben wurde.

Danke

...zur Frage

Kündigung des Mietvertrags bei einer 2er WG

Hallo,

vor einigen Monaten habe ich meinen Mietvertrag (wir stehen beide als Hauptmieter im Vertrag) gekündigt, da ich diese WG verlassen möchte. Die Kündigung habe ich selbstständig an den Vermieter geschickt, also habe nur ich sie unterschrieben. Mein Vermieter hat das so akzeptiert.

Nun hat mir kürzlich jemand gesagt, dass auch wenn nur ich ausziehe, beide Mieter das ganze unterschreiben müssen. Da ich die Kündigung demnächst beim Jobcenter vorlegen muss, bin ich ein wenig besorgt ob die das so akzeptieren.

Hatte mein Kollege da recht und beide müssen unterschreiben? Oder reicht es, wenn ich das tue?

...zur Frage

Ab welchem NETTO-Gehalt würdet ihr arbeiten?

Ab welchem NETTO-Gehalt würdet ihr arbeiten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?