kündigung trotz arbeitsunfall?

4 Antworten

Er wird ja nicht gekündigt, sondern sein Vertragläuft einfach aus. Wenn der Arbeitsunfal ordnungsgemäß gemeldet wurde, sind ja die Behandlungskosten gesichert. Due BG zahlt dann während der behandlungszeit auch Krankengeld (Verletztengeld). Bei eiem evtl. Dauerschaden hätte er Anspruch auf eine Unfallrente. Du kannst deinen Mann auf jeden Fall schriftlich bei der Arbeitsagentur/JobCenter melden, dass er wiede ohne Job ist.

Da bei befristeten Verträgen in der zeitarbeit immer die Öffnungsklausel vorhanden ist, ist auch die vorzeitige Kündigung möglich. Allerdings ist die Probezeit eh schon rum und es wäre nach § 622 BGB zu kündigen mit 4 Wochen zum 15. oder Monatsende. Da der Vertrag aber befristet ist, läuft er einfach nur aus....

Es ist leider ein unausrottbares Märchen in der Arbeitswelt, dass man während einer Krankheit nicht gekündigt werden darf oder kann - Leute wünscht euch die DDR wieder zurück, dann wäre dies möglich gewesen, denn ausschließlich dort gab es diese Regelung - in Deutschland dagegen noch nie und wird es auch nicht geben

War die DDR etwa nicht Deutschland?

0

Ein befristeter Arbeitsvertrag endet OHNE KÜNDIGUNG automatisch. Eine Kündigung ist somit nicht notwendig und der Arbeitsunfall hat damit keine Auswirkung.

Kündigung in Probezeit/direkt nach Elternzeit?

Hi zusammen.

In der Elternzeit ist ja die Kündigung eines Arbeitnehmers tabu, aber ich hab folgende Frage: Mein Freund hat 3 Monate Probezeit und im letzten Monat der Probezeit ist seine schon angemeldete Elternzeit. Kann ihm mit einer 2 Wochen Kündigungsfrist schon in der Elternzeit gekündigt werden sodass er am Ende der Elternzeit arbeitslos ist? Beispiel: Elternzeit endet am 30. Mai, Probezeit endet am 31. Mai. Kündigung wird am 15. Mai zum 31. Mai geschickt. Oder darf das Unternehmen das nicht?

...zur Frage

Kündigung während Krankheit durch Arbeitsunfall

Hallo,

ich hatte am 05.07.2013 einen Arbeitsunfall und bin bis auf weiteres krank geschrieben. Am 23.07.2013 bekam ich eine Kündigung zugeschickt zum 29.07.13. Das hier keine Kündigungsfrist von 4 Wochen eingehalten wurde ist mir bereits klar. Denn ich bin seit 7 Monaten in der Firma beschäftigt. Aber wie verhält es sich mit dem Arbeitsunfall? Darf ich während der Krankheit durch diesen gekündigt werden oder nicht? Noch dazu wo ich nächste Woche deswegen operiert werde.

...zur Frage

Wann endet der Mietvertrag genau?

Hallo,

ich habe meinen Mietvertrag zum 01.02.2017 gekündigt. Jedoch sagt meine Mieterin der Vertrag würde erst am 01.03.2017 enden.

Im Vertrag steht folgendes: "Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Die Kündigung ist bis zum dritte Werktag eines Kalendermonats zu entrichten."

Ich interpretiere es so: Ich habe bis zum 03.12.2016 Zeit zu Kündigen, damit der Vertrag zum 01.02.2017 endet.

Ich habe heute (28.11.2016) gekündigt, und die Kündigung wurde auch von Ihr zur Kenntnis genommen mit der Bemerkung dass der Mietvertrag erst am 01.03.2017 enden würde.

Hat sie recht?

...zur Frage

Wann endet meine Probezeit bei einem TVöD -Vertrag, wenn ich Mitte des Monats begonnen habe?

...zur Frage

Kann ich trotz unbefristeten Vertrag gekündigt werden?

Kann ich trotz unbefristeten Vertrag gekündigt werden wenn ich krank mache immer wieder mal (Atteste immer vorhanden)?

...zur Frage

selbst gekündigt; am selben tag arbeitsunfall

ich habe gekündigt und einen Auflösundgsvertrag auf ende des monats bekommen. ein paar stunden später hatte ich einen arbeitsunfall. ist die kündigung wirksam?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?