Kündigung /sdrohung wegen Krankmeldung! Kein Arbeitsvertrag 1 Jahr beschäftigt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was kan ich tun wie gesagt ich habe nicht mal ein Vetrag bekommen allerdings habe ich meine lohnabrechnungen und in den betrieb wo ich beschäftigt bin schreiben wir jeden morgen tageskarten also da ist auch festgehalten das es mich gibt ....

Als Erstes gehst Du nächste Woche dort hin und bietest Deine Arbeistkraft an.

Telefonisch einfach zu sagen Du brauchst nicht mehr zu kommen, das geht gar nicht. Wenn Sie Dich dann nach Hause schicken, mit oder ohne Kündigung/Kündigungsgrund, dann gehst Du zum Arbeitsgericht und reichst Kündigungsschutzklage ein.

Das geht bis einschließlich zur ersten Instanz ohne Anwalt. Die beim Arbeitsgericht nehmen Deine Klage auf und helfen Dir.

auf der anderen seite weis ich der betrieb zahlt an viele leute schwarz geld raus das sie nicht über 400eu kommen und so neben bei noch arge/hartz4 oder wie das alles heist nenenbei verdienen obwohl sie vollzeit beschäftigt sind .... hab ich damit was in der hand bitte um jeden rat oder korupten hintertürchen achja ich hab 21 tage urlaub bekomm ich den dan ausbezahlt was ist mit kündigungsfristen

Ich habe gerade so ein Verfahren am Laufen; sprich ich habe Kündigungschutzklage eingereicht.

Als nächstes war dann eine Güteverhandlung, bei dem beiden Seiten angehört wurden, dem Arbeitgeber gesagt wurde, dass seine fristlose Kündigung keinen Bestand hat und wir gefragt wurden ob man sich einigen kann.

Dann wurde dem Arbeitgeber ein Vorschlag unterbreitet. Jetzt hat er noch eine von drei Wochen Zeit das Angebot anzunehmen oder ich werde auf Wiedereinstellung klagen.

Falls mein Arbeitgeber versucht sollte das Angebot noch zu drücken, so habe ich auch was in der Hinterhand ( schriftliche Beweise, dass er Leute 12-14 Stunden am Tag arbeiten lässt.)

Das und noch einige andere Dinge sind ein gutes Druckmittel, man solte aber Beweise haben.

Falls mein Arbeitgeber versucht sollte das Angebot noch zu drücken, so habe ich auch was in der Hinterhand ( schriftliche Beweise, dass er Leute 12-14 Stunden am Tag arbeiten lässt.)

Und? das wird dein Richter nicht interessieren - ergo hast du gar nichts in der Hinterhand. Bestenfalls hätte das Amt für Arbeits- und Umweltschutz Interesse daran und spricht ein Bußgeld von unter 500€ aus und das wars dann auch schon...

0
@stelari

Und? das wird dein Richter nicht interessieren

Die Richterin wird nicht interessieren aber einige andere Institutionen schon.

Und es kostet ihn weit mehr als 500 €.

Einer der letztes Jahr " gegangen " wurde, hat auch einiges in petto gehabt und der AG hat bezahlt, Zuerst hat er sich gestreubt, weil er es halt jedem zeigen will.

Zum Schluss blieb ihm nichts anderes übrig.

Bei mir wird genauso sein, da schriftliche Beweise vorliegen.

Mir ist es auch egal ob das Verfahren jetzt noch ein paar Monate dauert und ich bis dahin meinen Restlohn nicht bekomme, da ich Gott sei Dank auf Reserven zurückgreifen kann.


0

Du wirst sicher über Lohnzahlung oder auch über Zeugen oder die Kundenfirma nachweisen können, dass Du dort arbeitest. Auch ein mündlicher Vertrag ist gültig.

Solange Du noch keine schr. Kündigung erhalten hast bist Du angestellt und hast Anspruch auf Lohn bzw während der Krankheit auf Entgeltfortzahlung.

Halt Deinen AG auf dem laufenden über Deine Krankheit (Dauer!) und biete danach Deine Arbeitskraft an. Mach das nachweisbar!

Kündigungsfrist wär 4 Wochen zum 15. bzw zum Monatsende. Urlaub anteilig.

Dir ist schon klar, dass du bei fehlendem Arbeitsvertrag in der Zeitarbeit Anspruch auf Equal Pay hast - also auf das gleiche Geld wie die Stammmitarbeiter??

Grundsätzlich sind mündliche Kündigungen unwirksam, da sie nach den BGB zwingend schriftlich erfolgen müssen - ergo gest du ganz normal weiter zu deiner Arbeit. Schickt man dich nachhause, dann mache den Zuhälter darauf aufmerksam, dass er sich bis zur wirksam ausgesprochenen Kündigung im Annahmeverzug nach § 615 BGB befindet und er zur Zahlung des Lohns verpflichtet ist.

Dringend die Lohndifferenz geltend machen, dir gehen sonst ein paar tausend Euro durch die Lappen!!

Die Verjährungsfrist beträgt hier 3 Jahre nach § 195 BGB... Da kein Arbeitsvertrag vorliegt, kann auch kein Tarifvertrag in der Anwendung sein - ergo gelten die Fristen aus § 622 BGB mit 4 Wochen zum Monatsende oder 15. eines Monats

Abmahnung trotz Krankheit

Hallo alle,

Wie ist es, ich bin Krank geschrieben und ich habe bescheid gesagt bei AG. Habe angerufen und bescheid gesagt und krankmeldung habe ich auch an den gleichen tag abgegeben. Heut kamm abmahnung, dass ich nicht angerufen habe obwohl ich es getan habe. Kann mir bitte jemand sagen was ich da machen kann? Ich bin über eine Zeitfirma beschäftigt.

Danke

...zur Frage

Wie lange muss man beschäftigt sein um Anspruch auf Krankengeld zu haben?

Ich habe folgendes Problem: war jetzt 7 Wochen lang bei einer Leiharbeit Angestellt. zum 31 gekündigt (Fristlos) und war danach 2 Wochen krank. Krankmeldung bekam ich ab dem 30, also einen Tag davor. So und jetzt sagt die Krankenkasse Ich würde kein Krankengeld bekommen weil ich keine 8 Wochen beschäftigt war. Da frag Ich mich , warum wurde Ich nicht Informiert und im Arbeitsvertrag steht auch nichts davon. Und die von Krankenkasse meinen ja das Gesetz hat sich um Jahr 2012 geändert. Zum Arbeitsgericht zu gehen würde mich mehr kosten als Ich bekommen würde. gibt es da noch andere Auswege, oder Verschissen ?

...zur Frage

In welchem Umfang kann Samstagsarbeit angeordnet werden?

Wenn im Arbeitsvertrag weder die genauen regulären Arbeitszeiten festgehalten sind (also z.B. Mo-Fr von bis) und auch nichts über Wochenendarbeit erwähnt wird, inwieweit ist dann die Anordnung von Samstagsarbeit zulässig?

Wie oft im Jahr kann ein Betrieb, in dem kein Betriebsrat vorhanden ist und in dem regulär immer nur von Mo-Fr gearbeitet wird, auch Samstagsarbeit anordnen?

Daß die Tage dann zu 100% ausgeglichen bzw. vergütet werden, versteht sich natürlich von selbst, aber kann man als Arbeitnehmer da auch noch etwas "obendrauf" fordern?

Wie oft ist man verpflichtet, sich an einem Samstag einteilen zu lassen?

...zur Frage

Fragen ob Befristeter Arbeitsvertrag verlängert kann?

Hallo, Ich arbeite jedes zweite Wochenende in einem Betrieb. Zuerst dachte ich das ich nur ein Jahr hier wohnen bleibe. Deshalb geht mein Arbeitsvertrag nur 1 Jahr. Nun bleibe ich noch ein Jahr hier. Kann ich fragen ob der Arbeitsvertrag verlängert werden kann? Und wann sollte ich dies tun? Mein Arbeitsvertrag läuft ende Oktober aus. Wollte jetzt noch nicht fragen, weil meine Probezeit erst im Mai endet. Wann frage ich das am besten?

...zur Frage

Berufsschule Krankmeldung Fax

Hi Leute, ich hatte heute eine Unterhaltung mit meinem Chef!! ich war letzte woche Krank habe ihm meine Krankmeldung gebracht und er hat es der Berufsschule mit stempel von unserem Betrieb einfach gefaxt!! ist das richtig so ?? also er hat die schule nicht angerufen - sondern die entschuldigung vom Arzt direkt an die schule gefaxt!! passt das so ?

...zur Frage

Muss man bei einer eingereichten Kündigung, die restliche Zeit bis zum Arbeitsvertragsende abarbeiten?

Guten Abend,

mich beschäftigt folgende Frage:

Wenn ich, sagen wir mal einen Arbeitsvertrag habe der bis 28. August geht (welcher wahrscheinlich auch nicht verlängert wird) und ich eine Kündigung beim Betrieb einreiche, dass ich bis zum 14 August kündigen will, muss ich dann meine restlichen zwei Wochen abarbeiten?

MfG

H.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?