kündigung rechtens? Probezeit? gemeinschaftsbetrieb?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was mich stutzig macht.. das Hausverbot, dass lässt ja nicht auf ne einfache Kündigung aufgrund einer Krankheit schließen. 100% ist meine Annahme hier nicht, da müsstest Du nen Arbeitsrechler kontaktieren. Aber wie es mir scheint, wurde der alte Vertrag beendet .. ein neuer, in einem anderem Unternehmen geschlossen.. also würde sich mir wieder eine Probezeit erschließen .. aber, Du hast den Vertrag doch sicherlich? Steht denn dort was von Probezeit drin?

das mit dem Hausverbot machen die immer so weit ich weiss. was mich stutzig macht ist das Hausverbot und im Gegenzug die widerrufliche Freistellung. wenn ich Hausverbot habe wäre doch eine unwiderrufliche Freistellung angebracht.

0

Ich habe gemerkt das ich mich etwas falsch ausgedrückt habe.

ist die Wartezeit für das anwenden des Kündigungsschutzgesetz erfüllt? dadurch ergibt sich eine andere Kündigungsfrist. und wenn ich dem unternehmen eine Kündigung wegen Krankheit unterstellen kann muss er auch die vollen 6 Wochen Entgelt zahlen vorausgesetzt meine Krankheit dauert so lange.

In der Probezeit kann der Arbeitgeber ohne Angabe von gründen jederzeit kündigen auch wenn ihm nur dein Gesicht nicht gefällt.

Stimmt . Aber genauso kann auch der angestellte in der Probezeit kündigen ,

0

ja das ist mir klar. ich habe mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. die frage ist habe ich die Wartezeit für den Kündigungsschutz durch die vorbeschäftigung erfüllt. daraus ergibt sich ja eine andere Kündigungsfrist

0

Was möchtest Du wissen?