Kündigung private Rentenversicherung

10 Antworten

du solltest dann lieber der dynamik widersprechen! ansonsten dieser vertrag ist steuerfrei...kündigen wäre suboptimal, da im vertrag noch kein richtiges guthaben drinnen ist, da der vertrag die ersten jahre die kosten tilgt ;)

Du kannst dich jedes Jahr gegen die Anpassung entscheiden.Wenn du einmal im Jahr über die Anpassung Informiert wird mußt du nur wiedersprechen.Bei mir klappt es problemlos. Nachträglich wird es nicht gehen.Ich würde den Vertrag ein paar Jahre ruhen lassen(geht auch).Denn Kündigen ist Teuer und in ein paar Jahren stören dich die Betrage vieleicht nicht mehr.

WARUM muß es fast immer eine Versicherung sein? Wenn Du in 3 bis 4 Jahren vor Ablauf der Versicherung feststellen mußt, daß der Rückkaufswert immer noch nicht den Wert der eingezahlten Beiträge erreicht hat,kannst Du natürlich auch aufwachen. Und den Quatsch mit der verlorenen Steuerfreiheit bei Kündigung vor Ablauf der 12 Jahre kannst Du glauben oder nicht - denn die Kapitalertragssteuer die anfällt - bitte schön auf welchen Ertrag denn? Das beschäftigt zur Zeit die Gerichte und das Finanzamt und betrifft einige Millionen Menschen. Eine Möglichkeit für Deine weitere Entscheidung findest Du hier: www.noack-lvdoktor.de oder ruf mich mal an - Elsterwerda 163584.

Steuervorteil und förderschädliche Auszahlung bei Riester Rente?

Hallo liebe Community!

ich denke derzeit über eine Riester Rente nach (33 Jahre Laufzeit, monatlicher Beitrag 100-150 €, Bruttogehalt lassen wir mal außen vor.)

PRV = Private Rentenversicherung RRV = Riesterrentenversicherung (jeweils mit oder ohne Fondsanteile, das sei mal dahingestellt)

Meine Frage ist folgende: Großer Vorteil einer RRV ist die Hartz 4-Sicherheit. Großer Vorteil einer PRV ist das Kapitalwahlrecht. Wenn ich mir das Kapital aus der RRV mit 63 oder 67 Jahren förderschädlich auszahlen lasse, müssen Fördergelder und Steuerersparnisse zurückbezahlt werden, was die Auszahlung vermutlich unwirtschaftlich macht, da die Steuervorteile i.d.R. nicht in den Vertrag eingezahlt werden. 

Wenn ich auf die Jährliche Steuerersparnis über die Anrechnung der Vorsorge als Sonderausgaben verzichte, muss ich sie auch später nicht zurückzahlen und kann dann eine Kapitalauszahlung annähernd gleicher Größe erwarten, wie bei einer PRV. Richtig? Der Vertrag lief ja dann über 12 Jahre und ich wäre über 62 => Lediglich Besteuerung von 50% der Erträge. 

Oder müsste ich die Steuervorteile über die Steuererklärung nutzen, die Summen dann aber quasi als Sonderzahlung in die RRV einzahlen bzw. falls das nicht geht, die Steuervorteile separat anlegen und nur gedanklich später dem gekürzten Auszahlbetrag hinzuaddieren?

Oder ist da irgendwo ein kompletter Bock drin?

Danke schon mal, liebe Grüße,

Ruebli

...zur Frage

Kann ich meine private Rentenversicherung bei PrismaLife jederzeit kündigen?

Kann ich meine private Rentenversicherung bei PrismaLife jeder Zeit kündigen um an das schon gezahlte Geld zu kommen? Hab gerade einen finanziellen Engpass und muß dringend Rechnungen zahlen

...zur Frage

Verlust einer Versicherungspolice.. und jetzt?

Ich habe 1998 bei meiner Bank eine private Rentenversicherung abgeschlossen (über eine Laufzeit von 12 Jahren).

Ich habe jetzt einen Brief erhalten mit der Aufforderung, meine ID-Nummer und den Versicherungsschein einzusenden, um nach Vertragsablauf am 1.11.2010 die Versicherungssumme ausgezahlt zu bekommen.

Da ich aber leider meinen Versicherungsschein verloren (?!) habe, möchte ich gerne wissen ob ein Vetrag über eine Rentenversicherung mit Vertragsnummer auch gültig ist, bzw. ob man den verlorenen Versicherungsschein durch irgendetwas anderes ersetzen kann (z.b. Verlusterklärung, etc.) oder ob mein Geld quasi weg ist.

Hilfe!

Lg, Nadine

...zur Frage

Pensionsfonds bei der DEVK statt VL - lohnt sich das für mich

Guten Tag, bei meinem Arbeitgeber gibt es die Möglichkeit statt vermögenswirksamer Leistungen durch den Arbeitgeber (AG) in einen Pensionsfonds einzuzahlen. Hier würde ich 30€ meines Bruttogehaltes monatlich einzahlen, mein AG würde noch einmal 23€ einzahlen.

Da die 30€ von meinem Bruttogehalt abgehen habe ich netto heutzutage einen geringeren Invest, aber entsprechend auch geringere Einzahlungen in die gesetzliche Sozialversicherung und zudem muss ich das Geld was ich später aus dem Pensionsfonds bekomme bei Auszahlung versteuern. Soweit klar.

Nur jetzt meine Frage: wie kann ich entscheiden, ob sich dieses Modell dennoch für mich rechnet? Ich bin Berufseinsteiger und gehe momentan noch von einer steigenden Gehaltsentwicklung aus, zumindest für ein paar Jahre.

Ergänzend werde ich eine private Rentenversicherung abschließen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte und mir Kriterien für eine sinnvolle Entscheidung nennen könnte.

Gruß

...zur Frage

Private Rentenversicherung Kapitalauszahlung überprüfen- wie kann man den Betrag auf Korrektheit überprüfen (lassen)?

Moin, eine Freundin wird ds. Jahr verrentet und hat eine private Rentenversicherung, die jetzt als einmalige Zahlung ausgezahlt wird. Ihr wurde nun eine Summe präsentiert - ohne Details zur Berechnung etc. Wie kann man überprüfen (lassen), ob diese Summe korrekt ist oder muss man sich gefallen lassen,, dass die Versicherung dem Versicherten völlig intransparent die Summe auszahlt, die sie gerade mal für richtig erachtet? Welche Fragen muss sie der Versicherung stellen, um eine für sie nachvollziehbare Antwort bzgl. der Aufschlüsselung der Summe zu erhalten? Lieben Dank für euren Rat...........

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?