Kündigung ohne Sperre vom Amt wegen Bandscheibenvorfall (Ausbildung Altenpflege )?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meine Frage ist wie kann ich kündigen ohne eine Sperre vom Amt soll ich kündigen oder einen Aufhebungsvertrag brauche ich einen Attest vom Arzt oder ist es besser mit eine Kündigung nach ärztlichen Rat. Was ist der richtige Weg.

Mit einem Attest Deines Arztes, dass Du den jetzigen Beruf nicht mehr ausüben darfst, bekommt man keine Sperre.

Mir wollte man mal eine Sperre androhen und ich bin zum Leiter des Amtes gegangen und habe gesagt, dass ich es sofort schriftlich hätte, damit ich gleich zum Anwalt gehen kann.

Leiter und Sachbearbeiter hatten ein kurzes Gespräch und mein ALG wurde bewilligt.

 ich muss meinen Ausbildungsplatz leider kündigen da ich zu viel Inhalt verliere und ich plane nach der Therapie oder Op meine Ausbildung zu beenden wenn ich wieder fit bin.

Musst Du nicht, die Ausbildung kann entsprechend verlängert werden.

Kündigen solltest Du nur wenn Dein Arzt meint dass es unbedingt sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich muss meinen Ausbildungsplatz leider kündigen da ich zu viel Inhalt verliere und ich plane nach der Therapie oder Op meine Ausbildung zu beenden wenn ich wieder fit bin.

Auf keinen Fall kündigen! Nach langer Krankheit besteht mit Sicherheit die Möglichkeit die Ausbildung einfach nach hinten zu verlängern und fortzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir das von deinem behandelnden Arzt in einem Attest / Befund bestätigen lassen,denn selbst nach einer evtl.OP wirst du solche Belastungen nicht mehr machen dürfen,dann sollte es auch keine Probleme mit einer Sperre geben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso musst du denn kündigen, wenn du krank bist? Wenn du arbeitsunfähig bist, hast du doch Anspruch auf Krankengeld. 

Wenn das deinem Arbeitgeber nicht passt, soll ER doch kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciuhap
28.04.2016, 14:03

Ja da hast du recht aber das Krankengeld ist leider zu wenig um mein Schulgeld zu bezahlen und da ich in einem obdachlosenheim wohne muss ich da auch noch zahlen deswegen wenn ich kündigen könnte wäre alles vom Amt gezahlt und das Krankengeld würde ausreichend zum leben sein.

0

Mit einer ärztlichen Bestätigung ist auch eine Selbstkündigung ohne Sperre möglich. Das ist aber eher vorher mit Arzt und Amt abzusprechen.

Allerdings würde ich nicht raten zu kündigen. Eine Krankheit ist kein Kündigungsgrund für Dich. Vor allem da Du die Ausbildung ja weiter fortsetzen möchtest.

Sprich mit dem Ausbildungsträger (IHK?) oder einem Lehrer in der Berufsschule, wie am besten zu verfahren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Arzt, am besten ein facharzt (Orthopäde) soll Dir bestätigen, dass er Dir zu Job/Ausbildungswechsel rät wegen des Bandscheibenvorfalls.

Du kannst auch erst einmal Deinen Hausarzt fragen..d er wird Dir auch Rat geben.

Kündige NICHT ohne vorher den Wisch von einem Doc zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arzt Attest Amt und Freistellung bis nach der Behandlung anstreben - sonst wird das mit dem Abschluss schwierig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit deinem Arbeitgeber sprechen das er dich kündig ,aus innerbetrieblichen Gründen...wie z.B  deine Erkrankung und dementsprechend dann Stellenabbau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
26.04.2016, 14:13

Wenn man aus der Probezeit raus ist, ist ein Ausbildungsplatz gar nicht so einfach zu kündigen,

0

Auf keinem Fall selbst kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?