Kündigung nochmals versenden?

8 Antworten

Lass das Schreiben durch den Gerichtsvollzieher zustellen. Kostet nicht die Welt (10-15 € glaube ich) und die Kündigung ist absolut rechtssicher zugestellt.

Es besteht zumindest rein theoretisch die Möglichkeit, dass das Einschreiben nicht abgeholt wird und an Dich zurück kommt (was wohl eher unwahrscheinlich ist). Selbst in diesem Fall gilt das Einschreiben rechtlich gesehen als zugestellt, weil das Verschulden in diesem Fall nicht bei Dir liegt, sondern beim Unternehmen für Zeitarbeit. Dieses hat Sorge zu tragen, dass ihm alle Post zugestellt werden kann. Damit bist Du aus dem Schneider.

4

Das Problem ist ja, das ich nur beweisen kann das etwas geschickt wurde, aber nicht was genau geschickt wurde. Habe gelesen das es selbst bei Einschreiben schon einige Probleme gab.

0
39
@Rosales
Habe gelesen das es selbst bei Einschreiben schon einige Probleme gab

Richtig. Denn man kann nur nachweisen, dass ein bestimmter Briefumschlag zugestellt war. Ob da eine Kündigung, eine Briefbombe oder gar nichts drin war, lässt sich so nicht nachweisen.

0
41
Selbst in diesem Fall gilt das Einschreiben rechtlich gesehen als zugestellt,

Das ist falsch: siehe dazu die richtige Antwort und die zutreffenden Kommentare von DerCam!

0

Du hast ja die Bestätigung der Post, daß du etwas geschickt hast. Wenn die das nicht abholen, ist das ja nicht dein Problem. Aber die werden das sicher noch abholen.

46

Doch, das ist dann sehr wohl sein Problem. Ohne Abholung auch kein Zugang.

1
39

Du hast ja die Bestätigung der Post, daß du etwas geschickt hast

Genau, ETWAS! Aber kein Nachweis, ob es eine Kündigung, eine Briefbombe oder ein leerer Umschlag war.

Wenn die das nicht abholen, ist das ja nicht dein Problem.

Doch, das ist es sehr wohl.

0
34
@DarthMario72

Naja... Theoretisch trifft das schon zu . Am besten , man hat 2 unabhängige Zeugen die gesehen haben wie du das Schriftstück vertütest und am Postschalter über gibst.

Aber im Allgemeinen ist es letztendlich Sache der Gerichtsbarkeit in Streitfällen anzu- zweifeln, dass generell leere Umschläge in der Republik verschickt werden.

Gibt ja in der Regel keinen Sinn!

0

Whg. fristgerecht gekündigt, per Einschreiben versandt

Hallo liebe Community,

folgendes ich habe meine Whg. fristgerecht zum 31.12.2014 gekündigt und das ganze per Einschreiben an den Vermieter versendet. Bisher ist das Einschreiben vom Empfänger nicht bei der Post abgeholt worden (Sendungsnachverfolgung ). Gilt die Kündigung als wirksam auch wenn sie nach Ablauf der 7 Tage Frist die das Einschreiben bei der Post zur Abholung bereit liegt, nicht abgeholt wird ?

Herzlichen Dank

...zur Frage

Wie kann ich ein Einschreiben Einwurf versenden (Postschalter / Briefkasten)?

Guten Tag, wie kann ich ein "Einschreiben Einwurf" versenden? Muss ich dazu zum Postschalter oder kann man das auch irgendwie zuhause fertigmachen und in den Briefkasten werfen (wenn ja, wie geht das) ?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kündigung Zeitarbeit, 2 Tage Kündigungsfrist? Wann Kündigen?

Guten Tag.. Ich befinde mich noch in der Probezeit, im Vertrag steht, dass ich eine Kündigungsfrist von 2 Tagen habe. Morgen am Donnerstag, 6.10 möchte ich die Kündigung per Einschreiben Versenden, die Kündigung ist dann am Freitag, 7.10 dort. In der Kündigung steht, dass ich zum Dienstag, 11.10 Kündigen will. Habe ich damit die Kündigungsfrist eingehalten? Weil sie haben ja Freitag Zeit die Kündigung zu bearbeiten und Montag und Dienstag wäre dann mein letzter Tag?

...zur Frage

Kündigungsfrist bei Leiharbeiter?

Hallo,

Ich bin seit Anfang Februar zum zweiten Mal hintereinander bei einem Personaldienstleister. Daher ist mein AV unbefristet. Seit Mitte Februar bin ich im Einsatz. Dieser ist von Beginn an befristet bis Mitte April. Über einen Bekannten hat sich die Möglichkeit einer Festanstellung geboten. Dort soll es am 1.6. 2017 losgehen. Nun bin ich am überlegen, wann ich am besten kündige und zu wann. Mir gefällt der Gedanke den Mai noch für mich zu haben, entspannen und endlich mal vielleicht eine Woche in den Urlaub zu fahren. Ist doch richtig, dass wenn ich selbst kündige mit dem neuen AV in der Tasche, ich keine Sanktionen vom Jobcenter zu erwarten habe? Und wie verhält es sich, wenn ich mit Ablauf des Einsatzes (13.4.) zum Monatsende kündige, muss ich dann noch für zwei Wochen in einen anderen Einsatz? Ich habe bis jetzt dort regelmäßig betont, dass ich einen längerfristigen Einsatz möchte. Wann sollte ich und sollte ich dem Personaldienstleister überhaupt schon Bescheid sagen, dass ich Ende April aufhören möchte? Vielleicht mache ich mir auch zu viel Gedanken?........ Danke für nette und konstruktive Antworten!

...zur Frage

Vertragskündigung per Einschreiben trotz Post-Streik?

Folgende Situation: Ich habe letzten Freitag eine Kündigung per Einschreiben über die Post weggeschickt. Nun streikt die Post aber und die Widerufsfrist beträgt nur 14 Tage, d.h. am 20.05. wäre der letzte Tag. Hab ich durch das Einschreiben die Hoffnung, dass der Brief noch rechtzeitig ankam oder muss ich auf die Kulanz des Händlers hoffen? Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Kündigungsfrist in der zeitarbeit in den ersten 2 Wochen?

Habe momentan ein ein Arbeitsverhältnis in der zeitarbeit , arbeite nun 2 Wochen dort mir gefällt es nicht besonders da ich 48 Stunden arbeiten muss. Wie groß ist die Kündigungsfrist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?