Kündigung nicht fristgerecht - angeblich.

13 Antworten

Das Problem ist wann die Kündigung als zugestellt gilt, in der Regel ist das der nächste Werktag. Du kannst über eine Zeugen Nachweisen das am 02.10.2012 die Kündigung in den Briefkasten geworfen wurde die Kündigung gilt somit als am nächsten Werktag nach dem 02.10.2012 zugestellt. Bei einer Kündigung tut man gut daran nicht bis auf den letzten Drücker zu warten. Die Gerichte gehen davon aus das man mindestens jeden Werktag ein mal am Tag in den Briefkasten sieht.

Die Kündigung muss bis 3. Werktag zugegangen sein, um zum Ablauf des übernächsten Monats (hier 31.12.12) wirksam erfolgt zu sein. Das ist auf jeden Fall hier gegeben, da der 3. WT der 4. Oktober war. Da deine Mutter und die Freundin Zeugen sind, ist der Nachweis der fristgerechten Kündigung möglich.

Die Kündigungsfrist beginnt wenn der Verwalter die schriftliche Kündigung in die Hand bekommt. Ihr habt zu spät gekündigt. Am Wochenende/Feiertag muß ein Verwalter keine Kündigung annehmen bzw im Briefkasten nachschauen.

Der 4. und 5. Oktober waren weder Feiertag noch Wochenende. Und die Kündigung muss spätestens am 3. Werktag vorliegen - und das war Donnerstag, der 4. Oktober.

0

Am Wochenende/Feiertag muß ein Verwalter keine Kündigung annehmen bzw im Briefkasten nachschauen.

Er muß überhaupt nicht in den Briefkasten schauen. Entscheidend ist das die Kündigung fristgerecht im Briefkasten ist. Und das war sie mit Einwurf am 2.10. mit Sicherheit.

0
@anitari

genau so, anitari. Er muss monatelang nicht seine Post öffnen ....

0

Nanu, was ist denn das für ein Unsinn!

0

Waren wurde lt. Sendungsnummer zugestellt. Angeblich aber nicht angekommen?!

hallo,

ich habe am 31.01.2013 einen Brief per Einwurf Einschreiben versendet und ich habe sogar den DHL Beleg mit der Sendungsnummer. Die Sendungsnummer kann man ohne Probleme im Internet eingeben. Da steht "Die Sendung wurde am 01.02.2013 zugestellt." Nun meint die Person, die den Brief bekommen sollte aber, dass der Brief auch heute (05.02,13) noch nicht angekommen ist. Ich mein ich kann da jawohl nichts machen. Der will nun sein Geld zurück haben. Kann ich denn bei der Post anrufen ? Reicht das als Beweis ? Kann es denn sein, dass es bei den Nachbarn abgegeben worden ist ? Ich mein es ist ja Einwurf Einschreiben und da muss der Empfänger ja unterschreiben. Also das Geld werde ich sicherlich nicht zurückzahlen, weil der Brief ja lt. Sendungsnummer zugestellt worden ist. Was kann ich da machen ?

...zur Frage

Kündigung per Einwurf ohne Briefmarke?

Hallo zusammen mein Freund hatte heute einen Kündigung bekommen Einwurf. Auf den Brief stand nicht ob es per Post oder per Einwurf gebracht worden ist. Er hat keinen festen Vertrag nur befristete, und die Firma wusste dass er heute operiert wird deshalb haben die denn gebracht. Er wurde fristlos gekündigt ohne Grund. Es gibt nicht mal ein Stempel von der Firma und oben auf dem Kopf Druck steht nicht mal das ist per Einwurf geworfen ist. Meine Meinung nach ist der Kündigung unwirksam. Was hält ihr davon.

...zur Frage

Wohnung kündigen zum 15?

Hallo,

heute haben wir von unsere Vermieterin & gleichzeitig auch eine Freundin eine Kündigung erhalten.

Es gab einige differenzen... naja ... der Grund war der, dass die Eigenbedarf angemeldet haben und die Kündigung ist zum 15.08.18.

Bin der meinung gelesen zu haben, dass man eine Kündigung nur zum Ende des Monats schreiben kann und diese somit erst gültig ist.

Oder habe ich mich falsch informiert?

Natürlich ist das ganze blöd, wir haben einen Sohn 16 Monate alt, dieser wird bald operiert, den Termin für die OP bekommen wir erst am 15.05.18 gesagt.

Hat jemand paar Tipps?

...zur Frage

Kündigungs bestätigung mit falschem Datum

Hallo, ich habe meine Wohnung am 30.11.2013 zum 31.02.2014 gekündigt und vor kurzem habe ich eine Kündigungsbestätigung bekommen, dass die bestätigen die Kündigung am 31.03.2014. Ich habe mein Brief nicht selber verschickt sonst in den Briefkasten draußen geworfen kann sein das es kam später, aber ist doch nicht meine schuld. Im Brief steht auch wenn ich den geschrieben habe.. Kündigungsfrist 3 Monate.

Ich bitte sie um eine Rechtliche antwort.

Mfg., JB

...zur Frage

Welsche Gültigkeit hat ein Einwurf Einschreiben vor Gericht?

Hallo Leute Mein Ex Vermieter will an meine alte Wohnanschrift ein Einwurf-Einschreiben versandt haben Nun die Frage wie will der Postbote es zugestellt haben. Weil ich bin vor der Kündigung ausgezogen, habe den Briefkasten komplett zugeklebt damit keine Post da mehr eingeworfen wird.. Nun führt der Ex Vermieter an, ich hätte diesen Einschreibebrief erhalten. was Ja so nicht stimmen kann, da ich an dieser Wohnung nicht mehr gewohnt habe, wo angeblich dieses Schreiben an mich zugestellt sein worden soll.

Auch habe ich nach meinem Auszug nicht mehr in den Briefkasten gesehen, erstens hatte ich den Schlüssel zurückgesandt was ich per Einschreibe- Rückschein belegen kann. Jetzt sagt der Ex Vermieter aus, er hätte mir vorher gekündigt was nicht sein kann. weil ich habe das Objekt vor seiner Kündigung verlassen. Nun sagt der Vermieter mir wurde ein Einwurf Einschreiben zugestellt, wo sich für mich die Frage stellt wie er so einen Brief zustellen lassen will, wenn die Wohnung vorher gekündigt wurde von meiner Seite aus. Ich habe so einen Einschreibebrief nicht erhalten. Der Vermieter sagt in seinem Schreiben aus ,ich hätte den Briefkasten zugeklebt was stimmt, Aber andererseit soll ich ein Einwurf Einschreiben erhalten haben. Wie soll das gehen. Nun die Frage Welchen Beweiß hat ein Einwurf-Einschreiben vor Gericht, dass ich Kenntnis von dem besagten Schreiben erhalten haben soll Ich war ja schon vor der Kündigung weg und der Briefkasten war zugeklebt Kann der Vermieter mir durch diesen angeblich versandten Einwurf-Einschreibebrief nach weisen dass ich das Schreiben erhalten habe. Weil wie ich weiß haben vor Gericht nur Übergabe-Einschreiben eine Beweiskraft oder Einschreiben mit Rückschein was stimmt jetzt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?