Kündigung nach Rentenbescheid und Urlaubsanspruch?

3 Antworten

Noch gibt es lediglich einen Reha-Antrag, der in einen Rentenantrag umgedeutet wurde. Ein Rentenbescheid existiert noch nicht.

Nein, es ist gesetzlich nicht vorgesehen, dass das Arbeitsverhältnis bei Gewährung einer unbefristeten Rente wegen voller Erwerbsminderung automatisch endet. Arbeitsverträge auf tariflicher Grundlage können da abweichen, also einfach mal nachsehen.

Enthält Dein Arbeitsvertrag bzw. ein auf Dein Arbeitsverhältnis anwendbarer Tarifvertrag keine solche Regelung, endete das Arbeitsverhältnis nicht automatisch. Für eine Beendigung wäre daher eine Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag notwendig. In Deinem Fall käme eine Kündigung des Arbeitgebers wegen Krankheit/andauernder Arbeitsunfähigkeit in Betracht. Da es sich hierbei um eine ordentliche Kündigung handelt, müsste der Arbeitgeber aber die entsprechenden Kündigungsfristen einhalten.

Bis dahin ganz normaler Urlaubsanspruch, der aber logischerweise nicht mehr zu realisieren ist, also Urlaubsabgeltung.  Lange Zeit gab es das nicht, aber seit der Entscheidung vom EuGH zum Fall Schultz-Hoff EuGH, Urteil vom 20.01.2009 - C 350/06 hat sich auch das BAG die Rechtsprechung des EuGH zu eigen gemacht.

Den Rentenbescheid mußt da allerdings nach Erhalt gleich Deinem Arbeitgeber vorlegen, damit er das veranlassen kann, was er veranlassen möchte. Und Du paßt auf, dass er auch alles richtig macht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Das hat mir jetzt sehr geholfen, weil ich ja auch nichts falsch oder zu spät machen will. Vielen Dank.

0

Bei Einvernehmlicher Kündigung hast du sicher den Termin vereinabart.

Hier wird dann, je nach Bewilligung und Beginn der Rentenleistung, die Überstunden abgegolten, wenn es Gutstunden waren ebenso.

Abklären, wann deine erste Zahlung ausbezahlt wird, denn mitunter muss hier zwischen dir und der Firma noch ein Zusatz getroffen werden.

Dazu müsstest Du nachsehen, ab wann die Rente beantragt ist, ab dem 01.01. oder ab dem 22.01.

Normalerweise muss ein Arbeitsverhältnis nicht gekündigt werden. Du solltest aber den Arbeitgeber über den Rentenantrag informieren und ihm die Bewilligung vorlegen, sobald der Bescheid bei Dir eingeht.

Ein Urlaubsanspruch müsste noch vorliegen. Darüber solltest Du ebenfalls mit Deinem Arbeitgeber reden, da Du ja bei der Krankschreibung keinen Urlaub mehr wahrnehmen kannst.

Reha vor Rente ablehnen?

Es gilt ja idR Reha vor Rente. Was aber wenn die Reha nichts nützt, kann man sofort einen Antrag auf Rente stellen?

...zur Frage

Kann Aussteuerung verlängert werden?

Mein Reha-Antrag wurde nach erfolgloser Reha in einen Rentenantrag auf EM-Rente umgedeutet. Nach Gutachter-Termin wurde mir volle Erwerbsunfähigkeit für 3 Jahre bescheinigt. Jetzt müsste ich aber noch den "Rest"-Antrag abschicken. In vier Wochen werde ich ausgesteuert. Kann die KV dies verlängern? Oder muss ich zur Agentur für Arbeit?

...zur Frage

Rntenversicherung nimmt bewilligt Reha zurück,weil ich nach der Bewilligung eine Rente beantragt habe?

Die Bfa hatte mir die Reha schon bewilligt. Auch Klinik und Zeitpunkt standen schon fest. Danach habe ich einen Rentenantrag gestellt. Für besonders langjährige Versicherte. Mein Rentenbeginn liegt aber erst im nächsten Jahr. Die Reha wäre im Oktober diesen Jahres gewesen.Auf Grund des Rentenantrag wurde mir die Reha im Nachhinein wieder aberkannt.

...zur Frage

frist für rentenbescheid

hallo, meine rentenzeit sollte eigentlich am 28.10.08 beginnen. bis heute habe ich keinen rentenbescheid erhalten obwohl ich den antrag schon vor drei monaten gestellt habe und der eingang mir auch bestätigt wurde. frage: wie lange vor rentenbeginn kann sich die deutsche rentenversicherung eigentlich zeitlassen um den rentenbescheid entweder zuzustellen oder den antrag abzulehnen. gibt es eine institution (beschwerdestelle), außerhalb der deutschen rentenversicherung,bei der ich mich über dieses verhalten beschwerden kann? mfg helmut

...zur Frage

Reha-Antrag dauer?

Ich habe einen Reha-Antrag wegen meiner Schuppenflechte gestellt und morgen habe ich endlich den Termin beim "Gutachter". Wie lange muss ich dann auf eine Bewilligung oder Ablehnung warten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?