Kündigung nach der ersten Arbeitswoche in neuem Job?

7 Antworten

Innerhalb der Probezeit kann jeder, Du oder der Arbeitgeber, ohne Angabe von Gründen kündigen. Guck in Deinen Arbeitsvertrag, da muss das drinstehen.

Tja, zeigst du Schwäche werden sie sie ausnutzen....wenn die mich einmal dumm anmacht mach ich ihr schon klar wen sie da vor sich sitzen hat aber wenn du natürlich anfängst zu weinen (nicht böse gemeint) gibst du solchen leuten nur noch mehr "futter"

nur weil sie ärztin oder sonst etwas ist heißt das nicht automatisch das sie klüger oder besser ist ;) fahr ihr ins wort und frag was sie sich einbildet, arbeitsverhältnis ist das natürlich keines, geh zur arbeiterkammer und die werden ihr dann schon einen netten brief schreiben. Auch der Chef darf einen nicht mobben

59

''geh zur arbeiterkammer''

  • Bist du aus Österreich?
0

Erst mal besteht in den ersten 4 Wochen eines Arbeitsverhältnisses kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Wenn die vorbei sind, du da noch angestellt bist und der Praxisinhaber fies ist, zahlt er auch weiterhin nicht. Dann hast du die Rennerei.

Hier wurde auch erwähnt, dass die BA evtl. trotz Eigenkündigung bei mobbing ALG zahlt. Da wollen die aber schon etwas mehr als das jemand nur 1 Woche irgendwo ausharrt. Und die fragen dazu natürlich auch den Arbeitgeber, der dann seine Version der Geschichte erzählen wird.

Was möchtest Du wissen?