kündigung nach ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich lese des öfteren das mit bestehender endprüfung das ausbildungsverhältnis beendet ist und keine kündigung notwendig ist.

Das ist richtig. Dein Ausbildungsvertrag endet mit Bestehen des letzten Prüfungsteils


aber ich kann doch nicht einfach ohne etwas zusagen nicht mehr kommen oder?

Doch. Gute Manieren, sich bei Ausbildern, Ausbildenden und Kollegen zu bedanken, sich aber wenigtens zu verabschieden, sind nicht justitiabel.



muss ich mich dann wenn ich weiß das ich etwas andere machen möchte mich arbeitssuchend melden

Nein, nicht verpflichtend. Diese Meldung sichert dir aber Unterstützungsleistungen wie beispielsweise Bewerbungskosten, Fahrtkosten oder Zuschüsse für die Arbeitsausrüstung.


bekomme ich dann wenn ich innerhalb dieser zeit keinen job finde dennoch geld vom amt?

Das käme darauf an, ob du ein Übernahmeangebot ablehnst. Nach einer Dreimonatssperre ALG auf Bemessungsgrundlage  i. H. d. Hälfte eines tariflichen Lohns/Gehalts deines Ausbildungsberufs.





und wenn ich aber das angebot zu übernahme bekomme und ich es ablehne muss nicht mehr kommen? ich meine die brauchen doch etwas handfestes das ich nicht mehr komme wie eine kündigung oder nicht?

0
@koboldi12

Richtig, musst du nicht annehmen. Dann bekommst du aber eine Dreimonatssperre und kein ALG, das schrieb ich.

0

1 Mit spätestens dem Erhalt des  Facharbeiter Briefes ist die -Ausbildung beendet eine Kündigung ist nicht  notwendig.Melde dich schon 3 moante vorher arbeitslos und arbeists suchend ab dem Ausbildungsende  dir steht auch Arbeitslosengeld zu   du musst nur einen Antrag stellen aber das ist rückwirkend.!Den sollte man auch  recht früh stellen zb 8 Wochen vorher!

arbeitslosen Geld  sind  ca 63% vom letzten Lohn!

Ja, das Ausbildungsverhältnis endet mit bestehen der Abschlussprüfung. Das steht so auch in Deinem Ausbildungsvertrag drin.

Im Normalfall bietet der Arbeitgeber einem daher auch schon vorher einen Arbeitsvertrag an, wenn er einen nach der Ausbildung behalten will. Man spricht daher auch von "übernehmen".

Und ja, Du musst Dich dann rechtzeitig Arbeitssuchend melden. Und solltest schon früh genug einen neuen Job für nach der Ausbildung suchen.

Soweit ich weiß kann dad Arbeitsverhältniss weitergeführt werden, wenn man von der Firma übernommen wird. Es übernehmen aber gar nicht alle Firmen ausgelernte Lehrlinge. Ich würd einmal mit dem Chef sprechen und dann findet ihr sicher eine passende Lösung, aber gesprochen sollte auf alle Fälle werden.

Für die Zukunft kommt es im Lebenslauf besser, wenn man von der Firma übernommen wurde und auch noch ein bisschen dort arbeitet, nur so nebenbei.

Ein Ausbildungsverhältnis enden mit dem letzten Tag der Prüfung und der vorläufigen schriftlichen Bestätigung, dass die Prüfung bestanden ist. Fällt man durch endet das Ausbildungsverhältnis mit dem Vertragsdatum.

In der Regel wird im letzten Halbjahr ein Gespräch über die eventuelle Übernahme geführt, hierbei solltest Du ehrlich sein und Deine Position erklären.

ich muss dazu noch sagen. mein chef sagte schon bei beginn der ausbildung das übernahme drine ist.aber ich merke das mich dieser beruf nicht interessiert und dann bringt es mir nix mich dort abzuackern ohne spaß zu haben. ich hatte vor mich dann vor ende der ausbildung nach etwas neuem zu erkundigen selbst wenn es eine neue ausbildung ist mir egal. ich würde gerne was anderes machen da das ein fehlgriff war und ich weiß das ich nicht 50 jahre das machen will um es mal ernst zu nehmen.  und angenommen im 3 lehrjahr wird das thema angesprochen das ich übernommen werde und ich lehne dies ab mit dieser begründung. und zb ab 5.8 ist das zeugnis in meiner hand. hab natürlich die übernahme abgelehnt. muss ich theoretisch am 6.8 nicht mehr kommen?

ich höre nur oft das ich eine sperre für alg bekomme da ich die übernahme ablehne. aber ich wohne dann vllt alleine und brauche dann geld? wie muss man sich das vorstellen

Sollte dir kein weiterer Arbeitsplatz angeboten werden, ist es wirklich so das nach Ende der Ausbildung du nicht mehr erscheinen musst. Sollte dir ein Arbeitsplatz angeboten werden kannst du ihn ablehnen.

und wenn ich ihn ablehne weil ich was neues suche, bekomme ich dann eine sperre für das alg?

0

Nicht das ich wüsste.

0

Mit Bestehen der Prüfung endet das Ausbildungsverhältnis und wenn man im Betrieb weiterarbeiten möchte müsste ein Arbeitsvertrag abgeschlossen werden.Das heißt nach bestandener Prüfung muss man nicht kündigen.

Was möchtest Du wissen?