Kündigung nach 2 abmahnungen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier fehlt einiges an Informationen, um die Situation beurteilen zu könnnen:

Stehen die Abmahnungen in Verbindung mit der Kündigung? Sind die Abmahnungen aus dem gleichen Anlass erfolgt? Bezieht sich die Kündigung auf die Abmahnung wegen des Verlassens des Arbeitsplatzes? Ist es eine fristgerechte Kündigung? Wie groß ist der Betrieb (wegen der Geltung des Kündigungsschutzgesetzes)?

Eine Berechtigung zur Kündigung alleine wegen dieses Vorfalls - wenn er denn tatsächlich der Grund sein sollte und unter Beachtung der Umstände - ist jedenfalls nicht gegeben!

Du solltest aber dringend dem Rat in der Antwort von Elaysa folgen und - besonders in Deiner gegenwärtigen Situation - das Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen!

Wenn es sich - was ja anzunehmen ist - um eine verhaltensbedingte Kündigung handelt, gibt es auf jeden Fall seitens der Arbeitsagentur eine Sperre.

Für den Fall, dass Du Dich gegen die Kündigung wehren willst (sofern das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet - siehe meine Nachfrage weiter oben): Du musst innerhalb von 3 Wochen nach Zugang der Kündigung Klage beim Arbeitsgericht erheben auf Feststellung, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht beendet wurde. Die Rechtsantragstelle des Gerichts nimmt die Klage (auch zur Niederschrift) entgegen und hilft kostenlos bei der Formulierung; ein Anwalt ist noch nicht vorgeschrieben.

Wenn man Zahlungsverpflichtungen hat, kommt es natürlich gut, einfach seine Arbeit zu vernachlässigen. Da musst du dir bei einer Unterhaltsklage auch noch sagen lassen, dass du das provoziert hast.

Beim AlG 1 bekommst du jedenfalls erst mal 12 Wochen Sperre.

sofort arbeitsuchend melden bei der agentur für arbeit, dann bekommst du alg I, wegen dem unterhalt für die kinder, falls du ihn dir nicht leisten kannst tritt oftmals das jugendamt in vorkasse und übernimmt das als unterhaltsvorschuss, das musst du denen aber iwann zurück zahlen

Habe beide abmahnung wegen des selben fehlers bekommen betrieb hat 100 Mitarbeiter

Du solltest mal mit deinem Chef reden und das alles erklären. Auch der Kollege sollte die Leute nicht anschreien!

Eine Scheidung hat nichts mit der Verletzung deiner arbeitsvertraglichen Pflichten zu tun !

Aber ich bekomme doch bestimmt eine sperre oder?

Sofort Arbeitslos melden, die werden dir auch bei den weiteren Fragen helfen.

Was möchtest Du wissen?