Kündigung in der Probezeit wegen Operation?

10 Antworten

Während der Probezeit kann man immer gekündigt werden. Es wäre doch fair, seinen Arbeitgeber zu unterrichten, daß man ggf. für sechs Wochen ausfällt. Auch wenn Fairness manchmal weh tut...

Der AG kann in der Probezeit ohne Angaben von Gründen kündigen. Wird er wahrscheinlich mit Sicherheit tun, da er ansonsten 6 Wochen noch den Lohn bezahlen muss, ohne die Arbeitskraft zu haben!

Erkundigt Euch auf jeden Fall bei der Krankenkasse, wie es mit Krankengeld aussieht, falls der Kündigungsfall eintrifft. Für die Beantragung von Arbeitslosengeld darf man nämlich NICHT krank geschrieben sein! Wenigstens am Tag der Meldung muss man arbeitsfähig sein, danach ist es wurscht. Man muss nur rechtzeitig die Krankmeldung beim Amt abgeben.

Gute Besserung !

Dein Arbeitgeber ist kein guter Arbeitgeber er soll doch froh sein das Deine Krankheit dann wieder inordnung ist.Aber heutzutage ist es besser man hat keine Krankheit.Egal wo Du auch bist Gekündigt kannst Du bei jeden werden.Ist heutzutage so in der Probezeit ist alles möglich. Ansonsten gute besserung!

17

Wo gibts heute noch gute Arbeitgeber, die in der Probezeit freiwillig 6 Wochen Lohnfortzahlung übernehmen ????? Da wird wohl jeder AG kündigen.

0

Ist die Versicherten nummer die Krankenkassennummer?

Ich hab ein Problem ich muss einen Personalbogen ausfüllen und dort steht KK-Nr. (Krankenkassennummer) ich weiss jetzt nicht ob ich meine versichertennummer eintragen soll. Oder hat jede Krankenkasse die selbe nummer wenn ja welche hat die AOK ?

...zur Frage

Kündigung während Krankheit in Probezeit wer zahlt?

Hallo Leute, wenn man während der Probezeit krank wird und vom AG die Kündigung bekommt. Und nach den 6 Wochen weiter krank ist, wer zahlt dann eigentlich ? Die Krankenkasse oder das Amt ?

Das Amt ja eigentlich nicht, weil man ja nicht zur Verfügung steht. Sehe ich das richtig ?

PS. Ich weiß,dass man trotz Krankheit auch gekündigt werden kann, während der Probezeit.

LG Strolchi09

...zur Frage

Muss der Arbeitgeber Resturlaub bei Krankheit auszahlen?

Hallo, nach einem privaten Unfall und zwei Operationen bin ich seit Juli 2011 krankgeschrieben. Die Arbeitsunfähigkeit dauert noch bis zum 31.12.2011.

Während meiner Krankschreibung habe ich nun durch Zufall meinen Traumjob gefunden.

Ich habe meinen nun meinen alten Job Ende November während meiner Krankheit gekündigt. Meine Kündigungsfrist im alten Job wäre 3 Monate zum Quartalsende. Somit wäre mein letzter Arbeitstag der 31.03.2012 – richtig?

Mein Chef hat nun die Kündigung aber zum 31.12.2011 angenommen, um mir den Einstieg im neuen Job am 01(2).01.2012 zu ermöglichen. Eigentlich sehr nett von meinem alten Arbeitgeber. (Ich muss dazu sagen, dass ich ein gutes Arbeitsverhältnisse & guten Chef hatte)

Nun aber die Frage

Da meine Arbeitsunfähigkeit bis zum 31.12.2011 dauert, habe ich nun einen Anspruch auf 23 Tage Resturlaub. Da ich diesen Urlaub wegen Krankheit ja nicht mehr nehmen kann, muss dieser doch ausbezahlt werden. Irre ich da, oder ist das so richtig?

Grüße michel69

...zur Frage

Kündigung Probezeit Brief?

Ich habe einen Brief von meiner Fachschule bekommen dass meine Probezeit gefährdet sei? Kann es passieren dass ich dadurch gekündigt werden kann oder es auf eine Kündigung hinausläuft?

...zur Frage

Kündigung in der Probezeit, Frist? Wie lange?

Hallo! Ich möchte meinen jetztiges Arbeitsverhältnis kündigen, da ich eine neue Arbeitsstelle gefunden habe. Nun sehe ich aber bei der Kündigungsfrist nicht wirklich durch. Aktuell befinde ich mich noch in der Probezeit, die bei mi 6 Monate geht.

Im Vertrag steht folgendes:

""" Dieser Arbeitsvertrag wird ab dem 01.02. 2015 mit einer Probeziet von 6 Monaten geschlossen. Bei einer Probezeit endet das Arbeitsverhältnis ohne Kündigung zum vereinbarten Zeitpunkt, sofern die Parteien sich nicht über seine Fortsetzung verständigen. Im übrigen kann das Probeverhältnis mit einer Frist von 3 Tagen gekündigt werden. DAs Recht zur fristlosen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Probezeit fortgesetzt oder ist eine Probezeit nicht vereinbart, so gilt dieser Vertralg als auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Kündigung ist als dann möglich unter Wahrung einer Frist von 1 Woche. Im übrigen gelten die gesetzlichen Kündigunsfristen."""

Wie lang ist denn jetzt die Kündigunsfrist, 3 Tage eine Woche oder noch länger? Werd da nicht schlau drauß. ;)

...zur Frage

wer zahlt bei Krankheit wenn gekündigt wurde?

Meine Tochter, 20, hat während ihrer Probezeit fristgemäß gekündigt um einen neuen Job anzutreten. Nun ist sie über die Kündigung s Zeit hinaus krank geschrieben und kann den neuen Job noch nicht antreten. Wer zahlt während der Zeit ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?