Kündigung in der Probezeit, wann wird das letzte Gehalt gezahlt und wer Zahlt bei Krankheit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

um Anspruch auf Lohnfortzahlung zu haben, müsstest du mindestens 4 Wochen beim Arbeitgeber beschäftigt gewesen sein. dies ist nicht der Fall, weshalb du sofort in den Krankengeldbezug rutschst.

das Krankengeld erhälst du aber erst, wenn du der Krankenkasse deine Krankmeldung abgegeben hast, der Krankenkasse die Entgelthöhen der letzten drei Monate durch den/die Arbeitgeber gemeldet worden sind und du die Unterlagen zum Krankengeld ausgefüllt hast.

du solltest deshalb morgen sofort deine Krankenkasse kontaktieren, ihr mitteilen, dass du keine Lohnfortzahlung erhälst und man dir bitte die Unterlagen fürs Krankengeld zusenden soll.

wenn du jetzt die Kündigung erhälst und du über das Ende der Beschäftigung hinaus krank bist, dann erhälst du auch weiterhin das Krankengeld von der Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du noch keine 4 Wochen im Betrieb bist, hast du auch keinen Anspruch auf Entgeldfortzahlung durch den Arbeitgeber (§3 Abs. 3 EntgFG). Somit erhälst du für den Zeitraum der Erkrankung zunächst nur Krankengeld (§46 SGB V).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoppelteSache
28.08.2016, 14:21

Muss ich bei der Krankenkasse Bescheid sagen oder wie läuft das ab?

0

Was möchtest Du wissen?