Kündigung in der ausbildung?

7 Antworten

Sprich doch mal mit deinem Berufsschullehrer und der IHK darüber, vielleicht kannst du einen anderen Ausbildungsplatz vermittelt bekommen.

So einfach kann er dich nicht kündigen. Sprich doch mal mit deinem Chef darüber.

Im 3. Lehrjahr kann er dich nicht einfach so kündigen. Da muss mindestens eine Abmahnung und ein schwerwiegender Grund vorliegen.

Du solltest ein Gespräch unter 4 Augen mit ihm führen und die Situation klären. Frage ihn, was er von dir erwartet und wie du die Situation verbessern kannst. Teile ihm deine Ängste und Zweifel mit und bitte ihn, dich zu unterstützen. Denn dazu ist er ja schließlich da.

Ich hab des öfteren schon versucht mit ihm zu reden aber es klappt einfach nicht man bekommt nur seine Fehler vor den kopf geworfen und das wars

0

Ich würde mir nicht alles gefallen lassen.

Ich würde im Falle einer Abmahnung einfach zurück mahnen. Das Gesetz steht hinter dir. :D

lG

Wart erstmal ab, was (und ob überhaupt) was kommt.

Wenn es Probleme gibt, kannst Du Dich auch immer an Deine IHK/ HWK wenden.

Habt Ihr nen Betriebsrat ?

(sorry, nzerbrochen worden)

Im 3. Jahr kannst Du nicht so einfach gekickt wrrden .. red mal mit dem Meister..Versuch, das jetzt noch durchzuziehen, das Ende ist ja offiziell absehbar

Ne wir haben leider kein Betriebsrat ist ein kleine Unternehmen

0

Ging die Krankmeldung denn auch bis Samstag?

Das klingt als würdest du eine Abmahnung bekommen. Dagegen könntest du rechtlich vorgehen, wenn du eben an dem Tag noch bescheinigt krank warst.

Andererseits, im 3. Lehrjahr ist das Ende ja absehbar. Halt bis zur Prüfung durch und such dir was neues.

Ich war von Donnerstag bis Montag krankgeschrieben

0

Was möchtest Du wissen?