Kündigung Haftpflicht / keine Kündigungsbestätigung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

dein bankberater soll das in ordnung bringen, er hat es ja schliesslich gekündigt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gonzales000
06.07.2013, 22:02

Jepp, dem habe ich bereits eine Mail geschrieben.

0

ende letzten Jahres wurde meine Haftpflicht durch meinen Bankberater gekündigt und im eine neue Haftpflicht abgeschlossen. Die alte Haftpflicht läuft Ende Juni aus, trotzdem wurde zum 2 Juli der Jahresbeitrag abgebucht. Jetzt verlangt die Versicherung bzw. der Makler einen Kündigungsnachweis, den ich nicht habe. Kann ich den Bankberater als Zeugen aufführen?

Wende Dich an den Bankberater und schildere die Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich heraus stellt, dass der Bankverkäufer "vergessen" hat, die Kündigung in die Wege zu leiten, besteht eine Doppelversicherung. Dann muss dieser aufgeschwatzte Vertrag rückgängig gemacht werden.

Wie soll das eigentlich gehen dass er für DICH einen Vertrag kündigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann soll er der neuen Versicherung mitteilen, dass diese wegen Doppelversicherung wieder aufgehoben werden soll, da die offenbar nicht gekündigte Versicherung die älteren Rechte hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gonzales000
07.07.2013, 08:31

Das hört sich doch mal gut an :) Doppelversicherung ... dass hatte ich garnicht berücksichtigt. Danke!

0

Die Kündigung eines Vertrages, egal welchen Vertrages, also auch den Vertrag über eine Haftpflichtversicherung, können nur sie selbst durchführen. Selbst wenn diese dem Bankberater eine Vollmacht gegeben hätten, damit er für sie kündigen darf, wäre eine solche Kündigung rechtlich unwirksam. Denn in Ihrem Versicherungsvertrag steht mit Sicherheit, dass eine Kündigung der Schriftform bedarf. Und der Schriftform heißt immer, schriftlich mit eigener Unterschrift. Eine einzige Ausnahme gelbe es: wenn sie einer dritten Person eine Betreuungsvollmacht ausstellen, und diese dritte Person unter Vorlage der Betreuungsvollmacht in Ihrem Namen kündigt.

Das müsste der Bankberater aber alles wissen. Er hat sie offensichtlich an der Nase herum geführt um einen Abschluss herbeizuführen. Sie müssen das jedoch beweisen, wenn sie die doppelten Kosten im Rahmen eines Schadenersatzes von ihm wiederhaben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
09.07.2013, 09:24

Mit ei n .em Maklervertrag kann der Versicherungsmakler durchaus Sachversicherungen für den VN "umdecken". Er ist dann natürlich auch verantwortlich für den Deckungsschutz des VN

0

Du hast die Kündigung nicht selbst verschickt per Einwurfeinschreiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die haftpflicht gekündigt wurde, musst du darüber einen nachweis haben.

eine kündigungsschreiben von dir an die versicherung und die bestätigung, das die versicheurng diese erhalten hat.

da muss dein bankberater irgendetwas haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gonzales000
06.07.2013, 22:02

Ich hoffe er hat etwas, aber wie ich mein Glück einschätze hat er keine.

0

warum hast du gekündigt? hat dir der bankberater geraten, deine alte zu kündigen und eine neue über ihn abzuschließen, damit er was dran verdient? geh zum bankberater und frage, warum du keine kündigungsbestätigung bekommen hat. wenn glück hast, hat er eine, aber eigentlich hättest du mitdenken müssen, dass du sicherheitshalber den bankberater nach der bestätigung hättest fragen müssen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gonzales000
06.07.2013, 22:04

jepp schon klar ... aber so wie die Situation ist, so ist sie nun mal, deshalb die Fragestellung. Hoffe der Bankberater hat eine Bestätigung!

0

So Leute, hat sich erledigt, aber vielen vielen Dank für die hilfreichen Antworten und die Unterstützung!

Vertragsbeginn wurde verschoben und damit hat die Kündigung Zeit bis 2014 :)

Gonzi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, soviel zu Bankberatern... Aber mal anders. Hast du deinem Bankberater eine Vollmacht erteilt, so dass er überhaupt kündigen darf? Wenn nein, Urkundenfälschung, dann geh gegen ihn rechtlich vor. Wenn ja, mach ihn haftbar, samt Beschwerde überseine Arbeitsweise bei seinem Vorgesetzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?