kündigung fehltage?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, denn nachträgliche Bescheinigungen dürften den Arbeitgeber nicht interessieren! Er wollte an dem Tag, an dem du gefehlt hast, einen Anruf von dir! Außerdem kann der Arzt das nur dann machen, wenn du in seiner Praxis warst. Oder ist der Mann Hellseher?

Es kommt darauf an, was in Deinem Arbeitsvertrag steht....manche Arbeitgeber wollen bereits am 1.ten Krankheitstag eine Krankmeldung vom Arzt.

Der Arzt kann 2 Tage den Krankheitsbeginn rückdatieren.....wenn er das macht, ist wohl alles ok....

Beim nächsten Mal bist Du schlauer und gehst gleich am 1.ten Tag zum Arzt !!

Ich habe bei deiner anderen Fragen einen Kommentar gesetzt.

Ist das jetzt ein einmaliges bzw. erstmaliges Vergehen, dürfte eine Kündigung nicht durchzusetzen sein. Du könntest eine Abmahnung erhalten.

Back kleine Brötchen und kämpfe um den Arbeitsplatz. 

Wenn der Arzt jetzt noch bescheinigt, dann könnte man immer noch eine zu späte Abgabe/Meldung monieren.

Aber richtig, einen Azubi kündigt man nicht so leicht und sollte es auch nicht tun.

windforceX 01.04.2015, 17:58

hab nur 2 fehltage ohne entschuldigung alles andere ist entschuldigt

0
ellaluise 01.04.2015, 17:59
@windforceX

Ja, ja schon klar, aber man könnte eine Strick daraus drehen und sicherlich bist du auch krank gewesen.

0

Habt ihr einen Betriebsrat? Ansonsten wende dich an die IHK, sollte es zu einer Kündigung kommen. Du mußt wenigstens die Möglichkeit haben ,deine Ausbildung fertig zu machen. lg

Hast du nicht gemeldet, warum du fehlst? 

Das wäre deine erste Pflicht gewesen. 

Und ich kenne keinen Arzt, der zwei Tag rückwirkend krankschreibt. Darf er auch gar nicht. Im Höchstfall einen Tag. 

Wenn du wirklich unentschuldigt gefehlt hast, ist die Kündigung gerechtfertigt. 

windforceX 01.04.2015, 18:36

er wusste vom ersten tag an bescheid (per sms die ich noch im handy hab)

0
Virginia47 01.04.2015, 18:38
@windforceX

1. SMS ist blöd. Die muss er nicht gelesen haben. Nicht jeder schaut ständig aufs Handy.

2. wäre dann eine Kündigung nicht gerechtfertigt. Sei das nächste Mal schlauer und ruf an. Da hast du die Gewissheit, dass er es auch zur Kenntnis genommen hat. 

1

wenn du seit montag krank bist und dich nicht bei deinem chef meldest, musst du mit konsequenezen rechnen. aber das berechtigt ihn nur zu einer abmahnung, nicht zu einer kündigung. gegen die könntest du mit 100% aussicht auf erfolg klagen.

windforceX 01.04.2015, 17:56

hab keine mahnung er will mich fristlos kündigen

0
akino47 01.04.2015, 18:15
@windforceX

toller chef! rede mit ihm und mach ihm klar, dass er das zwar tun kann, du ihn aber verklagen wirst und den prozess gewinnen wirst. ist das für dich und deinen chef eine gute lösung?

denke daran, dass sogar das jobcenter verlangt, dass man sich keine grundlose kündigung gefallen lassen darf und dagegen an gehen muss. im schlimmsten fall bekomsmt du dann vom jobcenter eine sperre und kein ALG.

0

Wie lange bist Du schon im Betrieb? Bist Du noch in der Probezeit?

windforceX 01.04.2015, 18:00

im 3 lehrjahr aus der probezeit und in 3 monaten mit der ausbildung fertig

1
Maximilian112 01.04.2015, 18:05
@windforceX

Da ist nix mit so schneller Fristlosen Entlassung. Eine Abmahnung wirst Du bekommen.

In der vorigen Frage hast Du geschrieben, das Dein Betrieb bei Wiederholung des Fehlens mit einer Kündigung gedroht hat!?

Was will der Betrieb denn nun wirklich?

2

Du hast aber schon angerufen und Dich telefonisch krank gemeldet? Es ist heute der 3. Tag, den Du ohne Krankmeldung fehlst. Hol Dir nächstes Mal schneller eine Krankmeldung, auch wenn es nur 1 Tag ist.

windforceX 01.04.2015, 18:01

hab meinem chef am ersten tag ne nachricht geschrieben die ich sogar auf meinem handy gespeichert hab

0
Allexandra0809 01.04.2015, 18:27
@windforceX

Akzeptiert Dein Chef eine Nachricht? Bei uns muss eine Krankmeldung am ersten Tag telefonisch erfolgen.

1

Bist du dir sicher, daß er dich rückwirkend krank schreibt. Das macht kein Arzt!!

faiblesse 01.04.2015, 18:47

> Die Arbeitsunfähigkeit soll für eine vor der ersten Inanspruchnahme des Arztes liegende Zeit grundsätzlich nicht bescheinigt werden. Eine Rückdatierung des Beginns der Arbeitsunfähigkeit auf einen vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu zwei Tagen zulässig. Einfach mal weiter lesen..

1

Du hast ja sicher schon öfter gefehlt - bei einmal wirst du ja nicht gleich gefeuert - dann ist also NICHT wieder alles gut! 

Wo leben manche Leute eigentlich? ;/

Was möchtest Du wissen?