Kündigung erhalten, hilfsweies zum nächstmöglichen Zeitpunkt,was bedeutet das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Hilfsweise" bedeutet lediglich, das die Kuendigung in dem Fall fuer den naechstmoeglichen Termin gelten soll, in dem die Kuendigung zum tatsaechlich genannten Termin nicht wirksam waere. Zuerst kommt also der genannte Termin (31.3.). Nur wenn der nicht geht, kommt die hilfsweise Kuendigung zum naechstmoeglichen Termin ins Spiel. Da bei dir die gesetzlichen Fristen gelten und die Kuendigungsfrist wohl auch eingehalten wurde, steht die Kuendigung also zum 31. Mai. Kuendigungsfristen sind immer Mindestfristen.

Das kommt darauf an, wie es in deinem Vertrag steht. Entweder 4 Wochen, oder aber 4 Wochen zum Monatsende, oder zum 15. Der Arbeitgeber war sich scheinbar nicht sicher un d wollte auf Nummer sicher gehen. So gilt die Kündigung auf jeden Fall.

Ich zumindest kann diese Frage ohne Kenntnis des Arbeitsvertrages nicht eindeutig beantworten. Gehe jedoch davon aus, dass Dein Job spätestens per 31.05.11 beendet ist.

in meiner Kündigung steht, hilfsweise aus persönlichen Gründen?

Ich habe zum 29.02.2016 die Kündigung erhalten. In der Kündigung stand hilfsweise aus persönlichen Gründen. Was bedeutet dieser Zusatz?

...zur Frage

Fristlose Kündigung zum nächstmöglichen Termin

Hallo zusammen!

Habe heute fristlose Kündigung vom Arbeitgeber per Post gekriegt (Kündigung wegen der vierten Abmahnung, per Post, weil ich gerade krank bin), drin steht:

"Sehr geehrter Herr Xxxx,

hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis fristlos, hilfsweise fristgerecht zum nächstmöglichen Termin. "

Was bedeutet das genau? Bin ich nun gekündigt oder nicht?

MfG A.M.

...zur Frage

Welche Kündigungsfrist ist für mich bindend?

Hallo,

ich bin nun seit 9 Jahren in meinem Unternehmen und folgende Kündigungsvereinbarung steht in meinem Vertrag:

"Soweit der Arbeitnehmer aufgrund gesetzlicher Vorschriften mit einer verlängerten Frist gekündigt werden kann, gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für die Kündigung seitens des Arbeitnehmers"

2x Arbeitnehmer? Ist das eine falsche Formulierung und habe ich nun 3 Monate Frist? Oder macht der Schreibfehler den ganzen Satz ungültig und es sind 4 Wochen Frist?

lG. und Danke

...zur Frage

Kündigung des Arbeitsverhältnisses (besondere Umstände)

Hallo,

ich möchte mein Arbeitsverhältnis bei meinem Arbeitgeber gerne noch vor dem 01. Mai kündigen (ich habe eine vier-wächige Kündigungsfrist, wäre somit also noch bis zum 31. Mai angestellt.). Ich möchte aber erst kündigen, wenn ich meinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben habe (heute oder morgen, das weiß ich leider noch nicht, das kommt auf die neue Firma an).

Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten kündige, ohne das Risiko einzugehen, dass mein Chef behaupten kann, er hätte die Kündigung nicht rechtzeitig oder gar nicht erhalten? (ja, das traue ich ihm durchaus zu).

Einschreiben? Einschreiben per Bote, der die Kündigung vorher gelesen hat (als Zeuge)? Mit Rückschein? Ich bin mir da nicht so sicher.

Eine persönliche Überreichung der Kündigung kommt nicht in Frage, da mein Chef so gut wie nie im Betrieb anzutreffen ist und sein privater Wohnort zu weit entfernt liegt.

Wichtig ist ja eben auch, dass die Kündigung vor dem 01. Mai ankommt und "bestätigt" wird.

...zur Frage

Kündigung Arbeitsverhältnis was bedeutet hilfsweise zum nächstmöglichen Termin?

...zur Frage

Muss ein Kündigungsdatum in die Kündigung des Mietvertrages?

Hallo zusammen,

ich habe die Kündigung meines Mietvertrages abgeschickt und unter anderem folgendes geschrieben:

"...hiermit kündige ich den Mietvertrag für das Mietobjekt ...unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten/ gesetzlichen Kündigungsfrist fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt..."

Das reicht oder? Eine Datum zum xx.xx.xxx muss nicht drin stehen, wenn zum nächstmöglichen Zeitpunkt drin steht oder?

Vielen Dank für eine Info und viele Grüße!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?