Kündigung eines zum Teil befristeten Arbeitsvertrages ist das möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn im Arbeitsvertrag zu dem befristeten 5-Stunden-Zusatzvertrag keine Kündigungsfrist vereinbart wurde, dann läuft dieser Vertrag mit Ende der Befristung automatisch aus, ohne dass es einer Kündigung bedarf; eine vorzeitige Kündigung ist dann auch nicht möglich (es sei denn: einvernehmliche Beendigung).

Ich kann hier nicht beurteilen, ob es sich um eine rein kalendermäßige Befristung oder um eine Sachbefrsitung handelt.

Sicherheitshalber kannst Du Deinen Arbeitgeber ja darauf hinweisen, dass Du die befristete zusatzvereinbarung nicht verlängern möchtest.

Im Unbebristeten Arbeitsvertrag steht (Teilausschnitt):

§1 Wird ab dem 00.00.0000 als Beschäftigter auf unbestimmte Zeit eingestellt. (Stellenbeschreibung) § 2 Teilzeitkraft mit einer durchschnitlichen Arbeitzeit von 30 Std. wöchentlich beschäftigt.

.....

Der Arbeitsvertrag bestimmt sich nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und den diese ergänzenden (insbesondere den TVÜ-Bund/VKA)....

im Jährlichen Zusatzvertrag steht:

ÄNDERUNG ZUM ARBEITSVERTRAG

§1

§2 des des Arbeitsvertrages vom 00.00.0000 wird dahingehend geändert, dass die wöchentliche Arbeitszeit (Stellenbeschreibung) für die Zeit vom 01.08.2013 bis 31.07.2014 von 30 Std. auf 35 Std. erhöt wird.

§2

Alle übrigen Bestimmungen des Arbeitsvertrages vom 00.00.000 bleiben weiterhin

0
@picanto84

Wenn es in der Zusatzvereinbarung also heißt, dass alle übrigen Bestimmungen des Arbeitsvertrages weiterhin bestehen bleiben, und die einzige geänderte Bestimmung also dei befristete Verlägnerung der Arbeitszeit ist, dann gilt das auch für die im Arbeitsvertrag vereinbarte Kündigungsfrist - d.h. mit dieser Frsit kannst Du den befristeten Zusatzvertrag kündigen.

Ich gehe nicht davon aus, dass es in den beiden anzuwendenden Tarifvertragen Regelungen zu diesem speziellen Fall gibt, die dem entgegen stehen.

0

eine befristung endet immer mit dem ende der befristung.

wenn du die stundenerhöhung nicht erneuern möchtest, sprich den personalberater rechtzeitig (fair) an, teile ihm dies mit, dann hat er zeit, hier durch wen anderes seinen bedarf zu decken (interessenbekundung im team z.b.)

0

Hallo picanto84!

Warum schließt Du die Zusatzvereinbarung überhaupt ab, wenn Du sie gar nicht haben möchtest?

Wenn Du sie nicht unterzeichnest, entfaltet sie nämlich auch keine Wirkung und es bleibt somit beim "status idem" des Arbeitsvertrages mit 30 Std. wöchentlich.

Solltest Du die aktuelle Nebenabrede (so heißt diese Ergänzung im arbeitsrechtlichen Sinne) allerdings bereits unterzeichnet haben, besteht hierfür eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatende.

Normalerweise sollte es über die 5 Stunden einen Zusatz zum Dienstvertrag geben, in dem sinngemäß steht, dass der Ursprungsvertrag bis zum Datum um diese 5 Wochenstunden erhöht wird und ansonsten die Bedingungen des Erstvertrages gelten sollen. Dann kannst du mit der im Erstvertrag vereinbarten Kündigungsfrist auch die 5 Zusatzstunden kündigen. Ansonsten besteht noch die Möglichkeit nach dem TzBfG eine Reduzierung der Arbeitszeit zu beantragen. Mit einer Frist von drei Monaten hat man darauf einen Rechtsanspruch.

Im Unbebristeten Arbeitsvertrag steht (Teilausschnitt):

§1 Wird ab dem 00.00.0000 als Beschäftigter auf unbestimmte Zeit eingestellt. (Stellenbeschreibung) § 2 Teilzeitkraft mit einer durchschnitlichen Arbeitzeit von 30 Std. wöchentlich beschäftigt.

.....

Der Arbeitsvertrag bestimmt sich nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und den diese ergänzenden (insbesondere den TVÜ-Bund/VKA)....

im Jährlichen Zusatzvertrag steht:

ÄNDERUNG ZUM ARBEITSVERTRAG

§1

§2 des des Arbeitsvertrages vom 00.00.0000 wird dahingehend geändert, dass die wöchentliche Arbeitszeit (Stellenbeschreibung) für die Zeit vom 01.08.2013 bis 31.07.2014 von 30 Std. auf 35 Std. erhöt wird.

§2

Alle übrigen Bestimmungen des Arbeitsvertrages vom 00.00.0000bleiben weiterhin

0
@picanto84
Alle übrigen Bestimmungen des Arbeitsvertrages vom 00.00.0000bleiben weiterhin

Damit sollten die 5 Std. mit der üblichen KüFr kündbar sein.

0

Was möchtest Du wissen?