Kündigung eines Mietverhältnisses- Denkmalgeschütztes Haus

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erhöhungen der Kaltmiete um 20 % innerhalb von 3 jahren bis zur Angleicheung an die ortsübliche Miete sind zukässig. Die Umlage von Modernisierungsmaßnahmen mit 11 % jährlich ist zusätzlich und unbeschadet der Regelmieterhöhung statthaft. Hausmeisterkosten, wie alle übrigen Nebenkosten, sind umlagefähig. Der Eigentümer ist nicht verpflichtet sein Haus für die Mieter künftig kostenfrei in Ordnung zu halten. Im Übrigen würde ich einer prozessualen Auseinandersetzung recht gelassen entgegensehen, was eine Verwertungskündigung angeht. Was eine Kündigung des Mietverhältnisse als solchem angeht, würde ich sie an ganz andedrer YStelle packen, das verkneife ich mir aber - sonsgt liest der das evtl. und fällt mir um den Hals!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
10.10.2011, 20:02

Die Antwort ist min. einen DH wert.

0

die Mieterhöhung darf maximal 20 % der Nettokaltmiete in drei Jahren betragen. Eine andere Erhöhungsmöglichkeit gibt es nicht.eine Modernisierung muss ihnen vier Wochen vorher schriftlich angekündigt werden. In dieser Ankündigung muss genau drin stehen was gemacht werden soll, was davon in ihrer Wohnung gemacht wird, was im Haus was das kosten wird und was sie das kosten wird.eine Kündigung wegen Behinderung der angemessenen wirtschaftlichen Nutzung fällt dem Vermieter meist auf die Füße, aber nicht immer. Das ist immer dann möglich, wenn beispielsweise das Haus abgerissen wird oder so umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt werden, dass sie Dem entsprechen.da kommen sie aber nur mit einem Anwalt raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Erhöhung um 20% bis zur Kappungsgrenze ist möglich innerhalb von 3 Jahren. Bei der Modernisierung muss der Mieter nicht zustimmen, er muss sie dulden. Der Vermieter muss nur ein paar Regeln einhalten. Und ja, alle Modernisierungsmaßnahmen sind umlagefähig. Der Eigentümer muss diese Kosten aufschlüsseln. Die Verwertungskündigung kann hier im Raum stehen.Sie wird in diesem Fall auch durchgesetzt werden können, auch wenn die Nutzungsart evt. die Gleiche bleibt. Welche Baumaßnahmen (Brandschutz) zu erfüllen sind ist einzig das Problem des Eigentümers und nicht das Ihre. Das Meiste haben Sie ja bereits durch das I-Net erfahren, mehr ist auch hier nicht zu erwarten. Für mehr sollten Sie rechtl. Beistand in Anspruch nehmen. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, die Fragen an sich sind wohl kurz und knackig, aber die ganze Geschichte ist zu komlpex um da ebenso knackig antworten zu können. Euer VM hat alle nur denkbaren Register gezogen um das Haus quasi zu entmieten.

Sorry, da braucht Ihr einen REA oder Ihr solltet Euch mit dem Gedanken vertraut machen umzuziehen. Nur Kurz zu a.) der VM kann die Kaltmiete um 20% erhöhen, mehr nicht, vonwegen Inflaionsausgleich zusätzlich, ist nicht. Noch zu b.) da muss der VM jede Modernisierungsposition auflisten, meistens sind da Instndhaltungskosten mit unter "gejubelt" und fängt das Detail schon an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scooty85
10.10.2011, 20:08

Ja wir sind jetzt im Mieterbund...mal sehen was auf uns zukommt. Irgendwie verhält sich der VM komisch..einerseits möchte er die Miete erhöhen, modernisieren und den alten Mietvetrag durch einen neuen (mit anderen Konditionen) ersetzen. Und dann droht er mit ihr werdet nicht lange wohnen bleiben,,,,naja das mit der Verwertung wäre er einzige Punkt den ich kenne wo er das machen kann....mich interessiert nur wie und unter welchen Umständen er Komplettsanieren kann, darf usw...

0

Geh lieber zum Mieterschutz, das ist ein sehr komplexes Problem. Notfalls auch zum Anwalt für Mietrechtsfragen. Das kann hier nicht mit ein paar Sätzen abgehandelt werden, es sei denn ein Anwalt liest Deine Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scooty85
10.10.2011, 20:04

Wir sind schon im mietschutzbund und haben bald einen Termin. Ich dachtte ihr könnt uns schon jetzt vorabTipps geben wie wir uns verhalten sollen!

0

Was möchtest Du wissen?