Kündigung eines Azubis und die Folgen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum hast Du denn gekündigt? Nach der Probezeit ist eine Kündigung des Ausbildungsverhältnisses mit einer Frist von vier Wochen nur bei Aufgabe der Ausbildung oder wegen einer Ausbildung in einem anderen Beruf möglich.

Der AG braucht Dir die Kündigung nicht zu bestätigen. Wenn sie rechtlich in Ordnung ist, läuft jetzt Deine Kündigungsfrist und Du bist nach deren Ablauf raus. Solltest Du arbeitsunfähig sein, schick die AU-Bescheinigung immer rechtzeitig.

Wenn Du allerdings nur keine Lust mehr hast bis zum Ende in den Betrieb zu gehen wird Dich Dein Arzt (hoffentlich) nicht einfach mehrere Wochen krank schreiben.

Die Frage ist erst einmal, ob du überhaupt kündigen konntest. Bist du noch in der Probezeit von 4 Monaten?

Danach ist eine Aufhebung des Ausbildungsverhältnisses praktisch unmöglich.

Einfach zu Hause bleiben kannst du auf keinen Fall. Und du wirst auch keinen Arzt finden, der dich aus Gefälligkeit krank schreibt.

Wenn du "von denen" Post bekommst, könnte die sehr unangenehm werden.

"Habe heute schriftlich gekündigt Da mir keiner weiter geholfen hat wollte ich fragen Was als nächstes passiert ?"

was meinst du mit der Frage? Du gehst weiter in die Arbeit bis Ablauf deiner Kündigungsfrist.

"Ich wollte jetzt einfach mit Krankenscheinen zu Hause bleiben Bis ich nach Hause Post bekomme von den"

du meinst bis du Post bekommst dass du vorm Betriebsarzt zu erscheinen hast, der dann - wenn er deine "Krankheit" nicht bestätigt - das weiter gibt und du zu strafzahlungen hinzugezogen wirst?

FaithBloomwood 25.06.2014, 22:19

Nein ich meinte was jetzt passiert ? OB ICH nach hause post kriege und dort steht das ich gekündigt worden bin

und icg meinte wenn ich ein atest habe und nur noch zu hause bleibe ob dann was passiert ?

Das atest werd ich ja immer zur arbeit geben

0

Was möchtest Du wissen?