Kündigung eines Arbeitsverhältnisses wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen 

Vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats nach § 622 Abs. 1 BGB oder vier Wochen zum Monatsende?

Wenn es vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats sind kannst Du zum 15. April kündigen. Deine Kündigung muss der AG spätestens am 18. März erhalten. Die Frist von 28 Tagen fängt dann am 19. März an zu laufen und der 15. April ist der letzte Tag der Betriebszugehörigkeit.

Wenn Du nur zum Monatsende kündigen kannst muss der AG die Kündigung spätestens am 2. April erhalten. Dann ist der 30. April Dein letzter Tag in der Firma. Der 2. April ist aber ein Samstag. Wenn dort nicht gearbeitet wird, sollte die Kündigung am 1. April eingegangen sein.

Für eine Kündigung reicht es wenn Du schreibst: Sehr geehrte......hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis fristgemäß zum.......

Du solltest auch ein qualifiziertes Zeugnis verlangen und wenn Du noch Urlaubsanspruch und/oder Überstunden hast, beantrage auch gleich den Freizeitausgleich. Kann dieser Dir betriebsbedingt nicht mehr genehmigt werden, wird ausgezahlt.

Kommentar von Saralunda
28.02.2016, 10:46

im Vertrag steht nur gesetzliche Kündigungsfrist von welcher kann ich jetzt aus gehen zum Ende des Monats oder bis 15.

0
Kommentar von Saralunda
28.02.2016, 10:50

ok danke dir

0
Kommentar von Saralunda
28.02.2016, 11:19

Kann man das auch in die Kündigung schreiben, das man ein Zeugnis möchte und eine Bestätigung der Kündigung möchte oder muss ich das mündlich machen

0
Kommentar von Saralunda
29.02.2016, 06:51

okay, danke schonmal. wenn mir mein neuer Arbeitgeber ein Schreiben gibt, das ich ab einem bestimmten Datum einen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt bekomme, ist das auch wirksam oder muss es ein Arbeitsvertrag sein?

0

Das kommt ein bisschen darauf an zu wann du diese 4 Wochen hast. Bei mir sind das 4 Wochen zum Quartalsende. Wenn also ein Quartal gerade erst begonnen hat, ist das noch eine ganze Weile. Wichtig, die Kündigung solltest du per Einwurfeinschreiben schicken. Du kannst sie mündlich vorankündigen. Im Schreiben musst du keinerlei Gründe für deine Kündigung angeben, kannst aber freundlich um die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses bitten. Warte mit der Kündigung auf jeden Fall, bis dir der neue Arbeitgeber auch wirklich einen Vertrag unter die Nase hält, kläre mit ihm auch deinen frühestmöglichen Eintrittszeitpunkt in Hinblick auf deine Kündigungsfrist.

Kommentar von Saralunda
28.02.2016, 10:59

im Vertrag steht nur gesetzliche Kündigungsfrist

0

Vermutlich ist deine Kündigungsfrist 4 Wochen zum Monatsende oder zum 15. des Folgemonats.

Da reicht dann ein ganz normales Schreiben von dir auf dem Du schreibst: Hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 15.04.2016.

Dann unterschreibst Du den Wisch und gibst ihn ab und lässt dir den Empfang bestätigen, alternativ schickst Du ihn per Einwurfeinschreiben ans Unternehmen.

Kündige erst, wenn Du den neuen Vertrag unterschrieben in der Tasche hast. 

Sprich dann mit Deinem jetzigen Arbeitgeber über die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrages. Für gewöhnlich ist das den Unternehmen lieber, als auf Teufel komm raus noch einen demotivieren Mitarbeiter für ein paar Tage zu binden. 

Willst Du doch selbst kündigen, findest Du bei google unter "Kündigung Arbeitnehmer" etliche Musteranschreiben und alles, was Du noch so wissen musst. 

Viel Erfolg ☺ 

Was möchtest Du wissen?