Kündigung durch Eintrag im Führungszeugnis?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei Zeitarbeitsfirmen ist das so ne Sache......

Ich sage mal so...es ist durchaus möglich. 

Wenn du für einen speziellen Kunden eingestellt wurdest, kann es durchaus relevant sein. Hast du im neuen Job mit hochwertigen Artikeln zu tun und bist selber in einer Insolvenz "KANN" man dir vorwerfen finanziell fragil zu sein und das Risiko "könnte" bestehen sich auf Kundenkosten zu bereichern.

Zeitarbeitsfirmen müssen teilweise diese Daten aus dem Führungszeugnis an die jeweiligen 'Kunden weitermelden.Deswegen "KÖNNTE" es bei diesem einen Kunden schwierig werden(oder auch nicht) bei anderen ist sowas völlig irrelevant

Was möchtest Du wissen?