Kündigung durch Betriebsrat

4 Antworten

Der Betriebsrat ist die ARBEITNEHMER-Vertretung. Die Einstellung und Entlassung von Mitarbeitern ist immer noch ein Vorrecht des ARBEITGEBERS. Der Betriebsrat kann da höchstens eine Anregung geben.

Natürlich kann ein Betriebsrat keine Kündigung aussprechen; eine Kündigung betrifft das Arbeitsvertragsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Der Betriebsrat ist bei der beabsichtigten Kündigung eines Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber zu hören und kann unter bestimmten Voraussetzungen einer Kündigung widersprechen nach Betriebsverfassungsgesetz BetrVG § 102.

Außerdem kann er die Kündigung ("Entfernung") eines Arbeitnehmers verlangen, wenn dieser den Betriebsfrieden stört; dabei muss es sich aber um gravierende Vorkommnisse in recht eng gesteckten Definitionen handeln (BetrVG § 104).

Im Internet gibt es dazu viele Informationen, z.B. hier > http://www.hensche.de/Arbeitsrecht_aktuell_Entlassung_Arbeitnehmer_Verlangen_Betriebsrat_LAG_Hamm_10TaBV39-09.html#

Der Betriebsrat kann natürlich keine Kündigung gegen einen Mitarbeiter des Betriebes aussprechen,er kann aber unter bestimmten Voraussetzengen eine Entlassung oder Versetzung verlangen.

Siehe dazu § 104 BetrVG:

Hat ein Arbeitnehmer durch gesetzwidriges Verhalten oder durch grobe Verletzung der in § 75 Abs. 1 enthaltenen Grundsätze, insbesondere durch rassistische oder fremdenfeindliche Betätigungen, den Betriebsfrieden wiederholt ernstlich gestört, so kann der Betriebsrat vom Arbeitgeber die Entlassung oder Versetzung verlangen. Gibt das Arbeitsgericht einem Antrag des Betriebsrats statt, dem Arbeitgeber aufzugeben, die Entlassung oder Versetzung durchzuführen, und führt der Arbeitgeber die Entlassung oder Versetzung einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung zuwider nicht durch, so ist auf Antrag des Betriebsrats vom Arbeitsgericht zu erkennen, dass er zur Vornahme der Entlassung oder Versetzung durch Zwangsgeld anzuhalten sei. Das Höchstmaß des Zwangsgeldes beträgt für jeden Tag der Zuwiderhandlung 250 Euro.

krank und kündigung?

Wie oft muss ein arbeitnehmer in welchem zeitraum krank sein damit der arbeitgeber die kùndigung rechtfertigen kann? Arbeitnehmer seit 2 jahren im betrieb ( ca 50-60 mitarbeiter )? Erfüllt die androhung von einer kündigung bei krankheit den tatbestand der nötigung? Danke für antworten im vorraus.

...zur Frage

hallo, kann ich trotz bereits ausgehändigter kündigung einen betriebsrat gründen?

...zur Frage

Betriebsrat stimmt jeden Monat 20Überstunden & zusätzlich arbeiten an 3 Samstagen zu

In unserem Büro arbeiten ca. 200 Mitarbeiter. Jeden Monat müssen wir, ca. 30 Mitarbeiter, 2 Wochen jeden Tag 1 Überstunde und zusätzlich 2- 3 Samstage arbeiten. Der Betriebsrat gibt jeden Monat seinen Segen dazu. Fragen Darf der Betrieb das bestimmen und wer kann helfen, wenn der Betriebsrat versagt und nur Handlanger der Geschäftsleitung ist? Darf der Betriebsrat diese Mehrarbeit regelmäßig zustimmen und wer kann helfen?

...zur Frage

Gründung Betriebsrat

Wenn ich einen Betriebsrat gründen möchte, bin ich dann schon in der Zeit der Wahlorganisation vor Kündigung geschützt, oder kann mich mein Chef fristgerecht entlassen? Ich meine, welcher Chef ist schon froh, wenn in seinem Unternehmen ein Betriebsrat gegründet werden soll!

...zur Frage

Betriebsrat abwählen

Hallo meine Lieben,

Anfang nächsten Jahres sind in unserer Filiale wieder Betriebsratwahlen.

Wir sind ein mittelgroßes Unternehmen mit einzelnen Filialen in Deutschland. Unsere Filiale hat z.Z. ca. 35 Mitarbeiter.

Einige unserer Mitarbeiten sind gegen einen internen Betriebsrat.

Wie kann man gegen den Betriebsrat vorgehen ? Bzw. wie kann man einen Betriebsrat abwählen ohne gegen die Gesetze zu verstoßen.

Eine Hetzkampagne gegen den Betriebsrat sollte man ja unterlassen soweit ich weiß.

Wie sieht es aus wenn man Unterschriften bei den Arbeitnehmern gegen eine Neuwahl für den Betriebsrat einholt und diese dann dem zuständigen Filialleiter übergibt. Da der Filialleiter sich ja nicht negativ über den Betriebsrat bei den Angestellten äußern darf, sollte dies jmd. anderes machen ?

Ich wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar, da sich die Zustände in Zusammenarbeit mit dem BR massiv "angespitzt" haben.

Gruß sunny

...zur Frage

In wie weit könnte der Betriebsrat mir helfen?

Ich war Ferienhelfer bei einer Fahrzeugfirma

Mein Vorgesetzter war ungeduldig . Er will nicht viel Einarbeitung , bis ich den Job beherrsche . Nach einem Tag hat er mir gesagt , du musst alles beherrschen oder kündigung . Meine Aufgabe war sogar laut ihm komplizierter als die anderen Aufgaben innerhalb der Firma

Am Freitag hat er mir gesagt : Heute Austritt zu Unterschreiben . oder am Montag auf den Betriebsrat zu warten , bis die Kündigung kommt , da ich dich nicht kündigen kann .

Ich hab einfach Austritt unterschrieben . Ich war hoffnungslos.

Könnte der Betriebsrat mir andere leichte Aufgabe geben ? oder wird der Betriebsrat mich einfach kündigen laut der Chef - Meinung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?