Kündigung des Mietvertrages - Eingang des Poststempels oder bei Erhalt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die ganzen Fragen des Eingangsstempels und der Krankheit der Bearbeiterin können dich völlig kalt lassen. 

Entscheidend ist, dass der Brief am 5.9. beim Vermieter eingegangen ist und der Eingang unterschrieben worden ist. Du schreibst richtig, dass der Kündigungstermin der 3. Werktag des Monats sein muss. 

Leider zählen die Samstage ebenfalls als Werktag. Daher war der 5.9. der vierte Werktag, die Kündigung ist also einen Tag zu spät eingegangen und wird damit erst zum 31.12. wirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
26.09.2016, 13:12

Wow. Endlich mal einer der hier etwas richtiges aussagt 🤓

0

Wenn der Erhalt am 05.09. unterzeichnet wurde, gilt dieses Datum und kein anderes. Aus diesem Grund verschickt man ja wichtige Unterlagen per Einschreiben mit Rückschein.

Wann der Vermieter das dann irgendwann bekam und ob da jemand krank war, interessiert hier nicht.

Der 5. September war der 3. Werktag in diesem Monat, von daher ist diese Kündigung wirksam.

lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
26.09.2016, 13:15

Falsch. Nur der Sonntag wird nicht einberechnet. Der Samstag war der dritte Werktag und bis dahin hätte die Kündigung spätestens da sein müssen.

Hierzu auch § 193 BGB

Ist an einem bestimmten Tage oder innerhalb einer Frist eine Willenserklärung abzugeben oder eine Leistung zu bewirken und fällt der bestimmte Tag oder der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag, einen am Erklärungs- oder Leistungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

0

Sie ist zu spät, da sie am 05.09.2016 einging. Sie hätte am 3. 09. dem Vermieter vorliegen müssen. Es zählt der Poststempel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
26.09.2016, 13:06

Nein das ist nicht korrekt.

Es zählt einzig und allein der Zugang beim Empfänger. Der Poststempel ist hierbei irrelevant.

Wenn die Post eine Woche länger braucht, dann hat man Pech.

Daher ist die sicherste Zustellung, wenn man das Schreiben selbst in den Briefkasten wirft und dies durch einen Zeugen bestätigen lässt.

0

Ich würde behaupten, dass die Kündigung rechtes ist.
Wenn die Unterschrift beim Briefträger am 03.09. erfolgte.

Es reicht nicht, wenn Du das Einschreiben erst am 03.09. abgesendet hast.

Wobei es mich wundert, dass am Samstag jemand die Post entgegen nimmt ...
Weil dann wäre der nächste Arbeitstag nämlich der 5.09. und damit wäre das Schreiben zu spät eingegangen ...

Eine fristgerecht eingereichte Kündigung kann ja nicht unwirksam werden, nur weil der Vermieter krank ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
26.09.2016, 13:08

Warum? Die Kündigung ging doch erst zum 05.09 ein. Daher zu spät. Der Eingang hätte spätestens der 03.09 sein dürfen, sodass zum 30.11 gekündigt wird.

Da die Kündigung erst am 05.09 einging, ist die Kündigung erst zum 30.12 wirksam.

Unwirksam wird Sie nicht, nur das Datum verschiebt sich einen Monat nach hinten.

0
Kommentar von FataMorgana2010
26.09.2016, 13:10

Der Samstag war der dritte Werktag, da hätte die Kündigung da sein müssen. 

0

Die Kündigung muss akzeptiert werden und ist auch wirksam, wenn auch zum nächsten Datum. Also zum 30.12.2016, da die Kündigung zu spät eingegangen ist.

Die Kündigung hat spätestens zum 3. des Monats beim Vermieter zu sein.

Sonst könnte ich ja auch einfach den 01. auf die Kündigung schreiben und erst am 10. in den Briefkasten werfen und sagen "Hey, da steht doch der 01. drauf. Also war es fristgerecht zum 03.".

Die Kündigung hat beim Vermieter spätestens zum 03. vorzuliegen, der Poststempel ist dabei irrelevant. Es zählt einzig und allein der Empfang beim Empfänger. Dazu zählt natürlich auch, wenn der Brief im Briefkasten landet.

Daher ist die sicherste Methode den Einwurf einzuwerfen und dies durch einen Zeugen bestätigen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?