Kündigung des gemieteten Einfamilienhauses gleichzeitig von Mieter (3 Monate Kündigungsfrist) und Vermieter (9 Monate Kündigungsfrist). Welche gilt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

zunächst würde ich gar nix unternehmen. Ein bestehender Mietvertrag muss übernommen werden. Erst der neue Eigentümer kann auf Eigenbedarf kündigen; mit Begründung und eben den 9 Monaten Kündigungsfrist.

Sollte euch der jetzige  Vermieter wegen Verkauf kündigen wollen, so ist das eh unwirksam; ergo würde eure Kündigung zählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr rauswollt und der Vermieter das auch will, was wollt ihr dann mit Kündigungsfristen? Redet doch einfach miteinander und klärt das ab. Fristen sind ja zum Schutz da und nicht um euch einzuschränken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was würde passieren, wenn nun zeitgleich unsere Kündigung zum nächsten 1. mit der des Vermieters eingehen würde?

Euer Vertrag und die Pflicht Miete zu zahlen endet am 30. April.

Würdet Ihr nicht selbst kündigen am 31. Oktober.

Der jetzige Vermieter könnte Euch nur wegen schwerer Vertragsverletzungen, nicht aber wegen Verkauf des Hauses oder gar Eigenbedarf, kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Eure Kündigung Vertragskonform ist, dann gilt diese

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?