Kündigung des 1. Wohnsitz von der Gemeinde in einem Wochenendgebiet der seit 2005 erteilt wurde. Wer

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt im deutschen Verwaltungsrecht zwar keine Sammelklagen nach amerikanischem Muster, aber da die Sachverhalte identisch sind, lohnt es sich natürlich, dass die Betroffenen sich organisieren und gemeinsam gegen die Bescheide vorgehen. Es ist z.B. möglich, sich gemeinsam von einem auf Verwaltungsrecht spezialisierten Rechtsanwalt vertreten zu lassen. Hierzu rate ich dringend, da man im Verwaltungsrechtsstreit viel falsch machen kann und sowohl für das Widerspruchs- als auch das Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Fristen laufen. Außerdem könnte es eventuell notwendig sein, spätestens ab dem 15. Januar die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs feststellen zu lassen. Das alles kann man aber nicht mal eben flott online klären, hierzu muss man zwingend die Bescheide kennen und wissen, in welchem Bundesland sie ergangen sind.

Ein herzliches Dankeschön für die Aufklärung ! Sehr hilfreich. Darf ich fragen ob Sie RA sind? Bundesland= RP - s. Landesschau SWR RP vom 25.10.2012 - noch möglich einzusehen - wenn für Sie möglich. Nochmals besten Dank.

0
@khamo

Ja, ich bin Anwalt. Allerdings kein Experte für Verwaltungsrecht, das ich nur in Randbereichen bearbeite.

0

Was möchtest Du wissen?