Kündigung der Mietwohnung wegen Unordnung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Vermieterin darf Deine Wohnung gar nicht ohne Dein Beisein oder ausdrückliche Erlaubnis bei triftigen Gründen betreten. Das ist Hausfriedensbruch.

Außerdem geht es sie nichts an, wie es drinnen aussieht, solange nicht die Bausubstanz leidet, oder z. B. übler Geruch die Nachbarn belästigt.

Was Du in Deiner Spüle mit Deinem Geschirr machst, ist alleine Deine Sache.

Die wollen Dich raus ekeln, vermutlich will die Tochter die Wohnung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sie natürlich nicht so einfach machen.

Wenn es bei Euch eine Verbraucherzentrale gibt, die auch zum Mietrechtschutz berät (bei uns gibt das), solltest Du Dich dahin wenden.

Und bis zum Auszug baust Du einfach ein anderes Schloss ein, denn das

Dooferweise hat die Vermieterin noch einen Ersatzschlüssel für die Wohnung

geht gar nicht.

Ich hätte ihr vermutich einen Schrubber mit Wischlappen in die Hand gedrückt und sie,  - wenn sie eh schon in der Wohnung ist -, zum Abwaschen aufgefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vermieterin macht sich des Hausfriedensbruch strafbar, wenn sie einfach so in deine Wohnung eindringt. Ebenso ist der Besitz eines Schlüssels für sie verboten, wenn du damit nicht einverstanden bist. SIe darf den gar nicht besitzen.

Du darfst auch einfach ein neues Wohnungsschoss einbauen, ohne vorher zu fragen. Es muss nur das alte Schloss nach Mietbeendigung wieder eingebaut werden.

Und ein Kündigungsgrund ist eine unordentliche Wohnung erst dann, wenn darurch Gefahr für andere Mitbewohner  ausgeht (Ungezieferbefall) oder wenn das Gebäude dadurch Schaden nimmt.

Unterschreibe nichts, was sie dir unter die Nase reibt. bleibe ganz ruhig und trete einem Mieterschutzverien bei. Der hilft dann bei Problemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du wohnst ist Dein Bier, solange Du niemanden damit belästigst. Sie hatte gar nich das Recht, "Schonmal zu schauen", das allein war schon Hausfriedensbruch, das würde ich ihr mal so sagen.  In Zukunft gebe ihr keinen Schlüssel!

Wenn sie noch einen Ersatzschlüssel hat, dann kauf Die einen eigenen Schließzylinder - der kostet nicht die Welt, und baue ihn ein, ist relativ einfach. Oder bitte jemanden um Hilfe der das kann.

Und nochwas: Stelle klar daß sie sich um ihren eigenen Kram kümmern soll. Miete bedeutet Rücktritt vom Eigentum gegen Geld - und das bekommt sie.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Mieterverein ist eine gute Idee. Aber es ist inzwischen wirklich so dass die Vermieterin mich komplett eingeschüchtert hat...ausserdem ist der Mann der Tochter Mitglied einer Rockergang, macht die Sachlage nicht unbedingt angenehmer ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NadimFalastin
26.09.2016, 17:46

Du willst dich also rumschuppsen lassen? Würd ich mir nich gefallen lassen.

0

Lass dich nicht von sonem Miststück fertig machen! Sie hat anscheinend keine ahnung von recht und unrecht. Wenn deine Wohnung etwas unordentlich ist, dann ist das komplett deine sache. solange du ihr eigentum nicht in irgendeiner weise beschädigst.

Schreibe ihr einen brief, und sag ihr dass, das du die abmahnung nicht aktzeptierst. Du verlangst denn erstatzschlüssel umgehend zurück und soltte sie oder ihre tochter noch mal unbefugt in deine wohnung gehen, gibts ne anzeige wegen hausfriedensbruch.

Auch hat sie kein recht dir zu kündigen. Das würde ich auch noch mal klar stellen. Schreib dass du in diesem Fall zu einem Anwalt gehen wirst und sie die Kosten zu tragen hat.

Wehr dich!! Du hast Rechte!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke sie darf nicht mal einfach so in deine Wohnung kommen?! Da du diese gemietet hast... würde vlt einfach mal zum Anwalt oder so gehen ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube nicht, dass die vermieterin das darf, was sie da mit dir verantstaltet. aber gut, dafür kannst du dir jetzt auch nichts kaufen. ein ganz wichtiger tipp für jetzt und die zukunft: werde mitglied im mieterverein! da bekommst du rechtsberatung und wenn nötig auch anwaltliche hilfe und begleitung vor gericht. alles GUTE dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?