Kündigung der Gebäudeversicherung, wenn der Schaden sehr hoch war

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

doch , diese sanierungen werden von versicherungsunternehmen genutzt , um unrentable risiken ( also stark schadenbelastete verträge) aus dem bestand zu tilgen-klingt jetzt hart, aber würden die vu nicht sanieren( sprich sb erhöhen oder kündigen) würden die beiträge massiv steigen. du hast immer noch die chance-a) selbst zu kündigen( sonderkündigungsrecht 4 wochen nach belastender schliessung des schaden-sprich zahlung) oder b9 mal anrufen und fragen , was das soll-in vielen fällen ist das von sachbearbeitern geprüft und sanktioniert worden, die vielleicht das gesamtrisiko( erster schaden oder gute kundneanbindung) nicht geprüft haben. kann passieren und fragen kostet ja nichts-wenn sie dabei bleiben, kündige du auf jeden fall und kümmere dich unverzüglich um eine neue versicherung-wenn die in den antragsangaben liesst, dass du den vorvertrag gekündigt hast , sieht es immer noch besser aus, als wen das unternehmen dich rausgeschnissen hat.

Thanx a lot-

0

Mir hat man meine Hausratsversicherung gekündigt weil ich 2x innerhab kurzer Zeit einen Fahrraddiebstahl erstattet bekommen habe.

Ehrlich... das wundert mich absolut nicht, davon habe ich scon oft gehört, daß Versicherungen kündigen wenn der Versicherungsnehmer unbequem wird

Versicherer kündigt nach Schadensfall

Hallo! Die Gebäudeversicherung hat nach 2 oder 3 Schadensfällen (Zeitraum Dezember 2011 bis jetzt) gekündigt. Anlass war wohl der letzte Schade durch das Erdbeben, bei dem die Versicherung den Schaden mit 1500 Euro reguliert hat. Es war sogar ein Versicherungsmitarbeiterin vor Ort und hat sich persönlcih vom Schaden überzeugt.

Für was ist denn eine Versicherung da, wenn nicht zur Abdeckung von Risiken.

Kann man sich gegen diese Kündigung wehren und wie groß sind die Chancen, dass man da Erfolg hat.?

Ist ja schwierig, eine neue Versicherung zu finden. Die fragen ja immer, wer gekündigt hat. Und ich denke mir mal, man hat schlechtere Chancen, wenn einem der Versicherer gekündigt hat!

Danke schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Leichter Wasserschaden durch kaputten Schlauch an der Waschmaschine

Hallo, ich habe ein Anliegen: Durch einen defekten Schlauch an der Waschmaschine bei uns kam Wasser heraus und floss in die Wohnung unter uns. Das Wasser hat die Wand der Mieterin unter uns beschädigt. Nun muss die Wand gestrichen werden. Kosten ca. 150 euro. Das ist zwar nicht die Welt, aber es geht darum, welche Versicherung den Schaden bezahlt. Unsere Haftpflicht lehnt ab mit dem Verweis, daß es die Gebäudeversicherung des Eigentümers bezahlen müsse, da die Wand zum Gebäude dazugehört und dies in einer anderen Wohnung passiert ist. Unser Hauswirt, bzw. Vermieter möchte den Schaden auch nicht übernehmen. Es kann sein, dass er keine Gebäudeversicherung hat, da diese freiwillig ist. Wenn er eine hätte, was ich noch kläre, müsste dann seine Versicherung zahlen ?

Frage: Welche Versicherung haftet denn nun in so einem Fall, wo wir doch schuldlos sind ?

Gruß Carsten

...zur Frage

Wer bezahlt den Schaden bei kaputtem Fenster nach Einbruch?

Hallo Zusammen,

bei mir wurde vor einem knappen Monat in die Mietwohnung eingebrochen. Die Diebe kletterten dafür auf den Balkon und versuchten erst, die Fensterrahmen aufzuhebeln, dann haben sie kurzerhand ein Fenster eingeschlagen. Somit ist ein Schaden an Scheibe und Rahmen entstanden.

Gleich am nächsten Tag habe ich den Vermieter informiert und er hat sich den Schaden angeschaut.

Bei den Nachbarn nebenan (gleiche Etage) haben sie es ebenfalls versucht, jedoch wurde hier nicht in die Wohnung eingedrungen und auch keine Scheibe beschädigt, lediglich die Rahmen.

Ich selbst habe als Studentin noch keine Hausratversicherung, meine Nachbarn hingegen haben eine. Erst hieß es, dass ihre Hausrat den Schaden nicht übernimmt und es Sache der Gebäudeversicherung des Vermieters wäre. Die Gebäudeversicherung hat sich natürlich auch geweigert und somit wurde die Schuld hin und her geschoben. Zwischenzeitlich hat sich die Hausratversicherung meiner Nachbarn aber schriftlich an den Vermieter und dessen Versicherung gewendet und sie bezahlen den Schaden doch.

Nun habe ich große Sorge, dass ich ein Problem bekomme... ich habe mich natürlich beim Mieterschutzbund (die Hotline auch für Nicht-Mitglieder) erkundigt, die meinen es sei definitiv Sache des Vermieteres und sollten diesbezüglich ja eigentlich am besten Bescheid wissen. Ein bekannter Anwalt hat dies kurz bestätigt. Trotzdem wundere ich mich, ob das alles so stimmt, nachdem die Versicherungen nach dem Hin und Her doch darauf gekommen sind, dass Gebäudeversicherung Recht behält, es nicht zahlt und die Hausrat übernimmt.

Ich freue mich wirklich sehr über Antworten, weil ich gerade ziemlich überfordert bin mit der Situation und einfach nicht weiß, wie ich mich am Besten verhalten soll. Tausend Dank und beste Grüße!

...zur Frage

Keine offizielle Schadensmeldung an Versicherung - Wie bekomme ich Unterlage?

Bei einem Versicherungsschaden (Defekt an meiner WaMa) ist sowohl meine Hausrat wie die Gebäudeversicherung des Vermieters involviert. Die Versicherung vom Vermieter fragt über diesen eine Kopie der Schadensmeldung an meine Hausrat an. Ich habe aber nur mit meiner Hausrat telefoniert und keinerlei Unterlagen. Habe das dem Vermieter auch schon mitgeteilt. Dieser meint nun, er benötigt das Dokument für die Versicherung, sonst kann er keine vollständige Schadensanzeige machen und die Gebäudeversicherung den Schaden nicht regulieren. Damit kann ich auch mein neues Parkett nicht verlegen, da die Gebäudeversicherung für den Schaden darunter aufkommen muss. Ich will aber vorm Urlaub noch das neue Parkett verlegt haben.

Wie komme ich da weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?