Kündigung der Baufinanzierung von meiner Seite nach 16 Jahren : Zwangsversteigerung?

5 Antworten

Deine Frage ist etwas seltsam. Wenn ihr den Kredit kündigt, wird die restliche Kreditsumme zzgl. ggfs. Entschädigungs- und Verfahrenskosten binnen der vertraglich vereinbarten Frist (i.d.R. 14 Tage) fällig. Kann diese Summe nicht aufgebracht werden, wird die finanzierende Bank nicht nur das Objekt selbst verwerten (Zwangsversteigerung), sondern zudem sämtliche weiteren Vermögenswerte beider Schuldner bis zur Höhe des Schadens pfänden. Dabei ist es auch gleichgültig, bei welchem Schuldner diese Vermögensgegenstände dingfest gemacht werden können. Die gesamtschuldnerische Haftung bedingt, dass die Bank auch die gesamte Summe bei nur einem der beiden Schuldner vollstrecken kann. Dies ist gerade keine Kündigung nach § 489 BGB, denn die sähe zwingend die vollumfängliche Tilgung des sofort fälligen Darlehens vor. Das ist dann eben genau keine Kündigung mehr, sondern eine Zahlungsverweigerung respektive Zahlungsunfähigkeit. In Anbetracht der Tatsache, dass dies schwerwiegende und jahrelange Fogen für die Schuldner haben wird, ist dies unter allen Umständen zu vermeiden. Wenn schon die Teilungsversteigerung ergebnislos endete, ist die Immobilie schlicht unverkäuflich, und somit der Verkaufswert geringer als die Restkreditsumme. Somit wird die Bank Euch beiden 30 Jahre lang jeden Cent wegpfänden, der über der Pfändungsfreigrenze liegt, mit der Folge der Kontenkündigung etc.pp. Hier ist dann unverzüglich der Weg in die Privatinsolvenz einzuschlagen.

Die Frag e ist, ob du das Darlehen überhaupt kündigen kannst. Das geht wohl nur, wenn du die Restsumme auf den Tisch legst. Die Banker wissen, dass sie das Objekt nicht ohne weiteres auf dem Markt verkaufen könbn Ihnen steht ja auch nicht das Wasser bis zum Hals. Die haben Zeit. Irgendeiner der Mitarbeiter .kennt dann bestimmt jemanden, der einen "Schnäppchenkauf" bei der nächsten Zwangsversteigerung machen will.

Vielen Dank für die zahlreichen Stellungnahmen !

Die Situation ist natürlich seltsam, aber die Zwangsversteigerung des gemeinsamen Hauses ist der einzige Weg, damit ich aus den Schulden komme, d.h. von mir beabsichtigt.

Die Teilungsversteigerung ging erfolglos aus, da die Sparkasse die sogenannte "Minderanmeldung" nicht abgeben wollte (die Ex sollte zustimmen, was sie aber nicht tat)..

Somit war das geringste Gebot nicht 210000 € (Betrag der eingetragenen Grundschuld zzgl. Gerichtskosten) sondern zuzüglich der Zinsen (18 % seit Beschlagnahme ...) bei ca. 295000.- € , und somit bot natürlich niemand. Kaufinteressenten hatte ich für ca 200000.- €.

Hier ein paar Zahlen:

Verkehrswertguatachten 270000.-€, Restschuld ca 90000.- €. Das Darlehen wird seit drei Jahren von den Eltern meiner Ex bedient, die von mir den Gesamtschuldnerausgleich einklagen. Ein Fass also ohne Boden.

Das Darlehen wurde 1997 ausbezahlt und 2007 verlängert.

Die Teilungsversteigerung kann ich zwar nochmals beantragen wird aber ohne sog. Minderanmeldung wider im Sande verlaufen und wieder nur Kosten verursachen.

Die drei konkreten Fragen die sich mir stellen sind:

1) Kann ich (also nur ich) rechtswirksam den Kreditverrtrag kündigen ? (Kreditnehmer bin ich und meine Ex). - oder muss meine Ex auch kündigen ? (was sie nicht machen wird)

2) Wird die Bank das Objekt versteigern, oder einfach nach 2 Wochen wieder die Raten in Rechnung stellen und die Kündigung ignorieren, wenn die Restschuld zzgl. der Vorfälligkeitsentschädigung nicht bezahlt wird ?

3) Wenn die Forderung der Sparkasse bezahlt wird, ändert das nichts and den derzeitigen Eigentumsverhältnissen am Haus, oder ? (d.h. 50/50 bleibt im Grundbuch eingetragen ?)

Mein Ziel ist die Zwangsversteigerung, da ich mein Haus meiner EX nicht schenken werde, und für ca 200000 € versteigert werden kann. So komme ich aus den Schulden und mit ein wenig Glück bleibt noch etwas übrig. Selbst bei der 50% Regel der zweiten Versteigerung wird die Sparkasse ihr Geld bekommen.

Meine Ex, die das Haus noch bewohnt, weigert sich, das Haus zu verkaufen oder mich auszuzahlen. Und ich kann nicht Miete, und die hälftigen Hausraten tragen.

Sehr verfahren die Situation.

0
@cptbuzz

Du willst diesbezüglich dringend Rat bei einem Fachanwalt einholen. Das nur am Rande.

1) Kann ich (also nur ich) rechtswirksam den Kreditverrtrag kündigen ? (Kreditnehmer bin ich und meine Ex). - oder muss meine Ex auch kündigen ? (was sie nicht machen wird)

Nein. Den gemeinsamen Kreditvertrag können auch nur beide Kreditnehmer kündigen.

2) Wird die Bank das Objekt versteigern, oder einfach nach 2 Wochen wieder die Raten in Rechnung stellen und die Kündigung ignorieren, wenn die Restschuld zzgl. der Vorfälligkeitsentschädigung nicht bezahlt wird ?

Die Bank wird sowohl ihr Pfandrecht auf das Objekt ziehen als auch die Raten weiterhin in Rechnung stellen. Eine Kündigung ist rechtlich unwirksam, solange die Tilgung des sofort fälligen Restdarlehens nicht erfolgt ist.

3) Wenn die Forderung der Sparkasse bezahlt wird, ändert das nichts and den derzeitigen Eigentumsverhältnissen am Haus, oder ? (d.h. 50/50 bleibt im Grundbuch eingetragen ?)

Nein. Das muss privatrechtlich (notarieller Kaufvertrag) zwischen den beiden Eigentümern geklärt werden.

Mein Ziel ist die Zwangsversteigerung,

Das ist - mit Verlaub - total dämlich. Hier geht es ja nicht nur um die Immobilie, sondern auch um Deine eigene wirtschaftliche Zukunft. Wenn die Bank pfändet, bist Du für die nächsten ca. 10 Jahre nicht mehr kreditwürdig. D.h., kein Bankkonto, keine Telefonverträge (Schuldverhältnis), keine EC- oder Kreditkarte. Regelmäßige besuche durch Gerichtsvollzieher zwecks Pfändung, Pfändung des Arbeitslohns (ggfs. Kündigung durch den AG) usw.

da ich mein Haus meiner EX nicht schenken werde, und für ca 200000 € versteigert werden kann.

Wenn die Bank nicht mitzieht, nicht.

So komme ich aus den Schulden und mit ein wenig Glück bleibt noch etwas übrig.

Falsch. Die Bank kann sich nämlich - wenn niemand mitbietet - das Haus auch für weitaus weniger als 50% selbst ersteigern. Und dann reicht die Kaufsumme ggfs. nicht mal aus, um den Restkredit abzuzahlen - ganz zu schweigen von den Zinsen. Immerhin beläuft sich die Schuld Deinen Angagen zufolge noch immer auf fast € 200000.-- (Restdarlehen und aufgelaufene Zinsen).

Selbst bei der 50% Regel der zweiten Versteigerung wird die Sparkasse ihr Geld bekommen.

Die Bank gewinnt immer. Das ist aber nicht die Frage gewesen.

0

Wenn es zur Zwangsversteigerung kommt, muß der Rest der übrig bleibt, von Euch trotzdem bezahlt werden. Da gibt es kein FÜR und WIEDER. Die Bank will Ihr Geld. Die Aussichten sind nicht rosig.

Kündigung wegen Kindesbetreuung?

Fakten

Meine Tochter 13 Jahre wohnt seit einem halben Jahr bei mir.

Sie kommt mit meiner Lebensgefährtin nicht klar, rebelliert in der Schule usw....

Ich arbeite im Aussendienst. Und bin von Montag bis Freitag nicht zuhause.

Muss jetzt die betreuung Übernehnen, da meine Lebensgefährtin das alleine nicht hinbekommt und resigniert.

Kann ich Kündigen ohne eine Sperre zu bekommen auf dem Amt?

Teilzeit oder so arbeiten das ich abends zuhause bin, ist nicht möglich, da ich 4-6 Stunden anfahrt habe.

...zur Frage

Mit Mitte 20 Kredit für Haus aufnehmen, Erfahrungen?

Ich würd persönlich ja lieber ein haus MIETEN, aber mein mann würde gern eins kaufen (den Kredit abbezahlen), wenn das so einfach Möglich ist.

Kennt sich Jemand von euch aus, hat Erfahrungen damit o.ä?

Brauch man ein Midnesteinkommen, ein Mindestalter o.ä wenn man so einen hohen Kredit aufnehmen möchte (280.000€ circa).... Finanziell sieht nicht schlecht bei uns aus, aber sind halt noch recht jung und weiß echt nicht ob diese große finanzielle Belastung das Richtige ist...

...zur Frage

Sind die Immobilien Seiten kostenlos?

Wenn man eine Wohnung mieten will, ist es bei den Immobilien Seiten wie z.B. Immobilienscout24 kostenlos?

Und wie schwierig ist es in einer großstadt durch solche seiten eine Wohnung zu finden?

...zur Frage

Wohnung als Kapitalanlage, Frage zur finanzierung?

Hallo, ich habe die Möglichkeit eine Wohnung in erstklassiger Lage zu kaufen. Der Kaufpreis beträgt 150.000 Euro, mein Nettoeinkommen beträgt 1800€. Ich würde die Wohnung gerne als Kapitalanlage nutzen und sie vermieten. Ich habe bei einer Bank nachgefragt, mein Einkommen reicht nicht aus um diese Wohnung als Kapitalanlage zu finanzieren (man braucht mindestens 2500€ Netto), jedoch wenn ich selber sie bewohnen würde, würde es funktionieren. Kann ich das pauschal jetzt komplett vergessen meine Wohnung zu vermieten oder gibt es Banken die es mit meinem Netto einkommen zulassen diese Wohnung zu vermieten ? Achso Eigenkapital beträgt knapp 30-40.000€. Danke schomal für eure Hilfe

...zur Frage

Baufinanzierung wurde durch den gläubiger Gekündigt?

Wie viel Prozent hat mein eine Chance nach einem Kündigung durch den Bank wieder vermittelt zu werden bzw. eine Anschlussfinanzierung zu bekommen bei einem anderen Bank?

...zur Frage

Wie findet man Immobilien kurz vor der Zwangsversteigerung?

Wie finde ich Immobilien, die kurz vor der Zwangsversteigerung stehen? Bei der Zwangsversteigerung gehen die ganzen Sachen zu Mondpreisen über den Tisch, deswegen würde ich gerne versuchen, eine Immobilie zu erwerben, bei der die Zwangsversteigerung eben noch nicht öffentlich ist... Gibt es da Möglichkeiten oder hilft da nur, die ganzen Banken abzutelefonieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?