Kündigung der Arbeit während der Elternzeit?

2 Antworten

Warum sollte dies nicht möglich sein. Du gibst dem AG die Möglichkeit neu zu planen.

Beachte aber bitte auch dieses:

Arbeitslosigkeit nach der Elternzeit - Finanztip

www.finanztip.de/arbeitslosigkeit-nach-elternzeit/

Textauszug:

Die Arbeitsagentur wird bei der Kündigung automatisch eine Sperrzeitprüfung durchführen, weil eine eigene Kündigung bzw. ein Aufhebungsvertrag einen Sperrzeittatbestand darstellt. Eine Sperrzeit tritt nur nicht ein, wenn ein wichtiger Grund für die Kündigung des Arbeitnehmers vorliegt. In diesem Fall wäre der wichtige Grund der fehlende Arbeitsplatz mit der Berücksichtigung der Arbeitszeiteinschränkung. Die Begründung ist eingehend darzulegen und wahrscheinlich auch nachzuweisen.

Klar kannst du. Aber warum solltest du? Damit beraubst du dich unnötig einer Option.

Du darfst ja 30 Std/Woche woanders arbeiten, ohne kündigen zu müssen.

Möchte mich beruflich komplett umorientieren,weil ich meinen alten Beruf nicht mehr zurück gehen kann/möchte.

0
@lunibuni1002

Das kannst du ohne zu kündigen.

Nur sechs Wochen vor Ende der Elternzeit musst du deinen alten Arbeitgeber informieren, wie es weitergeht.

0

Was möchtest Du wissen?