Kündigung Bezahlung Resturlaub?

4 Antworten

Es ist die Frage, ob der Arbeitgeber Deine dir noch zustehenden Urlaubstage (unabhängig davon, ob die angegebene Höhe jetzt stimmt oder nicht) überhaupt auf die Freistellung anrechnen darf!

Welcher Art ist die Freistellung denn Überhaupt?

Gibt es eine Erklärung, dass sie "unwiderruflich" oder "widerruflich" sei, oder gibt es eine solche Erklärung überhaupt nicht?

>> Der Arbeitgeber darf Deinen Resturlaub nur dann auf die Freistellung anrechnen, wenn diese als "unwiderruflich" erklärt wurde oder der Arbeitgeber Dir in dieser Zeit den Urlaub "verordnet" hat.

>> Bei einer "widerruflichen" Freistellung oder einer ohne Erklärung oder wenn der Arbeitgeber keinen Urlaub ausdrücklich "verordnet" hat, darf er den Urlaub auch nicht auf die Freistellung anrechnen - er muss dann ausgezahlt werden!

Wenn der Urlaub aber auf die Freistellung angerechnet werden kann (weil sie für "unwiderruflich" erklärt wurde oder der Arbeitgeber Urlaub "verordnet" hat), und es bleiben dann noch Urlaubstage "übrig", muss der übrigbleibende Rest auch wieder ausgezahlt werden.

So bestimmt es das Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 7 "Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs" Abs. 4:

Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

Die Verpflichtung zur Auszahlung betrifft also den Fall, dass bei einer Urlaubsanrechnung noch Urlaub übrig bleibt, wie auch den Fall, dass der Urlaub überhaupt nicht angerechnet werden darf.

Nachtrag zur Höhe des Urlaubsanspruchs:

Da das Arbeitsverhältnis nicht länger als 6 Monate bestanden hat, beträgt Dein Urlaubsanspruch 1/12 des vereinbarten Jahresurlaubs für jeden vollen Beschäftigungsmonat - das muss nicht zwingend mit dem Kalendermonat übereinstimmen: so sind z.B. der 01.04.- 30.06. genau so 3 Monate wie 16.04. bis 15.07.

Wenn nur noch 15 Tage zur Verfügung stehen, ist das ja nicht anders möglich, als die 2,5 Tage mit dem letzten Gehalt  auszuzahlen

danke fuer die professionelle Auskunft mit dem link!

0
@tjorven

Gerne doch, wenns gepasst hat freue ich mich auch über einen Stern ;)

0
@tjorven

Als Hilfreichste Antwort markieren (wenn es den so war :))

0

Kündigung Freistellung unter Anrechnung Urlaub?

Hallo an die Experten. Mein Freund hat heute in der Probezeit mit einer Frist von 2 Wochen seine Kündigung per Mail erhalten. Gilt dann der heutige Tag oder erst, wenn es mit Nachweis durch die Post zugeht? Und dann haben sie ihn für die 2 Wochen bezahlt freigestellt unter der Anrechnung der Urlaubstage. Ist es sinnvoll sich jetzt für die 2 Wochen krank schreiben zu lassen, damit der AG die Urlaubstage auszahlen muss oder geht das nicht?. Danke für schnelle Antworten

...zur Frage

Ordentliche Kündigung während der Probezeit (Gehalt)

Guten Tag,

mein Cousin wurde während seiner Probzeit ordentlich gekündigt ! Die Kündigung wurde am 02.09 geschrieben. 14 Tage Frist ist eingehalten. Er wurde zum 16.09 gekündigt. In der Kündigung steht auch das er bisdahin freigestellt ist.

Jetzt hat er aber dummerweise seinen Resturlaub nicht wahrgenommen.

Meine Frage, wie verhält sich das jetzt mit dem Gehalt. Bekommt er noch für die 14 Tage sein Grundgehalt bzw steht ihm das zu ? Kann er rückwirkend noch die Urlaubstage beanspruchen ?

...zur Frage

Ist die Freistellung so richtig?

In meiner Kündigung steht: Wir stellen Sie unter Anrechnung Ihres  noch bestehenden Teilurlausb bis zum Ablauf der Kündigungsfrist frei. Ist dies dann unwiderruflich oder widerruflich?

...zur Frage

Fristgerechte Kündigung - Freistellung zum XX?

Guten Tag liebe Leute,

ich habe meine fristgerechte Kündigung von der Zeitarbeitsfirma am 20.12.2016 erhalten, wo geschrieben steht, dass das Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 04.01.2017 gekündigt wird.

Nun ist noch vermerkt: "Der Mitarbeiter wird unter Anrechnung seines Resturlaubes und der Guthabenstunden eines Arbeitszeitkontos von der Arbeit zum 27.12.2016 freigestellt. Beginnend mit dem Ausgleich der Guthabenstunden."

Einen Tag vor Erhalt der Kündigung hatte ich ein freundliches Gespräch mit der eigentlichen Arbeitsstelle und wir sind so verblieben, dass man mir alles Gute gewünscht hat.

Meine Frage: Bin ich nun ab sofort freigestellt worden, oder beginnt die Freistellung erst am 27.12.2016? Wenn dem so ist und seitens Arbeitsstelle mein Auftauchen nicht mehr notwendig ist, wie verfahre ich nun fort? Das ist die erste Kündigung die ich erhalten habe und kenne mich leider nicht genau aus.

Vielen Dank im Voraus und besinnliche Tage.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Kündigung Anspruch Resturlaub?

Hallo,

ich will diese Woche bzw. zum Ende des Monats kündigen. Ab 01.09 hab ich einen neuen Job.

Ich hab lt. Vetrag 30 Tage Urlaub, hab noch 26,5 Tage Urlaub dieses Jahr.

Stehen mir die ganzen 26,5 Tage zu?

...zur Frage

Urlaubstage - Auszahlung bei Kündigung?

Ich habe von dem Unternehmen wo ich gearbeitet hatte meine urlaubstage ausgezahlt bekommen, jetzt wollen die das geld zurück, ist das normal??
ich bekomme doch normalerweise die tage ausbezahlt oder nicht?
( zeitarbeits firma )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?