Kündigung Arbeitsvertrag 15.07 - voller Resturlaub?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst Maximilian112 glauben.

Nach § 4 Bundesurlaubsgesetz steht Dir beim Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis im zweiten Halbjahr zumindest der volle gesetzliche Jahresurlaub zu. Gezwölftelt werden kann sowieso nur der zusätzlich gewährte Urlaub.

Wenn Du 5 Arbeitstage/Woche hast, muss der AG Dir auf Dein Verlangen mindestens die 20 Tage gesetzlich vorgeschriebener Mindesturlaub geben. Die anderen 10 Tage werden nur mit 1/12 pro voll gearbeiteten Monat gerechnet, wenn das arbeitsvertraglich, durch angewendeten Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung geregelt ist. Bei einer Zwölftelung stehen Dir also der Mindesturlaub plus 6/12 des Zusatzurlaubs zu. Ohne Regelung die gesamten 30 Tage.

Da das Bundesurlaubsgesetz im § 6 Doppelansprüche ausschließt, hast Du aber dann beim neuen AG keinen Urlaubsanspruch mehr. Der neue AG wird von Dir (wahrscheinlich) eine Bescheinigung des gewährten Urlaubs verlangen und sich dann freuen. Bei diesem neuen AG entsteht dann erst ab 1. Januar 2015 wieder Urlaubsanspruch.

Mit der Kündigungsfrist hat der Urlaubsanspruch nichts zu tun. Du solltest bei einer Zwölftelung allerdings auch bedenken, dass der AG Dir nur 6/12 Deines Urlaubsanspruchs geben muss, da der Juli kein voll gearbeiteter Monat mehr ist.

Dein Link funktioniert (bei mir?) nicht.

Das Bundesurlaubsgesetz sieht in Deinem Fall den vollen gesetzlichen Urlaub vor. Ist im Arbeits oder Tarifvertrag nix gegenteiliges geregelt steht Dir auch der zusätzliche Urlaub voll zu.

Allerdings steht Dir dann beim neuen AG für 2014 kein Urlaub mehr zu.

Darf ich meinen vollen Urlaub nehmen?

Selbstbeurlaubung ist allerdings nicht anzuraten. Wenn Du mit dem AG nicht einig wirst mußt Du den Urlaub gerichtlich durchsetzen.

Hallo,

anscheinend hat gutefrage.net Probleme mit Umlauten in Links. Hier nochmal gekürzt: http://goo.gl/RzA8ja.

In meinem Arbeitsvertrag ist nichts dazu vereinbart. Tarifverträge existieren nicht. Ist das eine verlässliche Aussage?

0
@blutrache

:-)

Was soll ich auf diese Frage antworten? Ja ich hab immer recht oder nee fiel mir grad so ein?

Lies de §5 des Bundesurlaubsgesetzes und sag ob a) oder b) oder c) zutreffen. Trifft keiner zu wird wohl nicht gezwölftelt.

1

Nein du hast nur den dir Gesetzlich zustehenden Urlaub in Voller Länge zu kriegen.

Bei einer 5 Tage Woche 20 Tage, bei einer 6 Tage Woche 24 Tage.

Danke für Dein Kompliment (Zitat:) "Armseliger Sprücheklopfer, mehr nicht :)" - wenn das von jemandem wie Dir kommt, kann ich das nur positiv aufnehmen.

Aber ein Argument (auf das ich in meinem Kommentar gespannt war) für die Behauptung in Deiner Antwort ist das ja wohl nicht - offensichtlich fällt Dir ja nichts Sachliches dazu ein!

0

Was möchtest Du wissen?