Kündigung, anspruch auf Resturlaub?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Keine Ahnung wie du auf die 18 Tage kommst (ist das der zeitanteilige Urlaub oder bist du in Teilzeit beschäftigt? gesetzlich hättest du bei einer 5-Tagewoche mindestens 20 Werktage Urlaub!), aber der offene Urlaub kann nach Absprache mit dem Arbeitgeber entweder noch innerhalb des laufenden Arbeitsverhältnisses gewährt werden oder er wird nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses ausbezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun habe ich eine andere, bessere Job Aussicht und möchte gerne kündigen.

Meine Empfehlung: Bitte erst kündigen wenn Du den neuen Job fest hast (Arbeitsvertrag vorliegen hast). "In Aussicht" ist zu wackelig.

Habe ich die Möglichkeit, anspruch auf Resturlaub zu nehmen?

Ja, Du kannst den Resturlaub nehmen. Die vollen 18 Tage stünden Dir zu, wenn Du bis Ende Dezember beim AG beschäfigt bleibst. Ansonsten bekommst Du den Urlaub nur anteilig für die Beschäftigungsmonate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern im Arbeitsvertrag nicht anders geregelt darf man sich natürlich seinen Resturlaub nehmen oder auszahlen lassen. Falls die 18 Tage dein gesamter Jahresurlaub darstellt, bekommst du ihn natürlich nur anteilmäßig gewährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst den prozentualen anteil deines urlaubs. du kannst entweder den urlaub nehmen oder ihn dir auszahlen lassen, dass must du mit dem aribeitgeber ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein auf volle 18 Tage hast du kein Anspruch! Du hast pro Monat den du arbeitest Anspruch auf 1,5 urlaubstage! Also bei dir bisher auf 9 Tage da du bisher ja nur 6 Monate dort gearbeitet hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MancheAntwort 06.10.2016, 12:15

deine Antwort ist Humbug Peppi,

weil in Deutschland niemand weniger als 20 Tage Urlaubsanspruch

hat und deshalb sind die angegebenen 18 Tage hochgerechnet auf

das Restjahr...

0
marcussummer 06.10.2016, 12:17
@MancheAntwort

... oder der Arbeitnehmer arbeitet nur in Teilzeit z.B. nur 4 Tage pro Woche, dann kann das auch der Anspruch fürs Gesamtjahr sein.

1
Peppi26 06.10.2016, 12:17

Achso naja sie hat nur geschrieben 18 Tage! Dann hat sie natürlich Anspruch auf 12 Tage! Das ist logisch! sorry mein Fehler

0

leider schreibst du nicht, zu welchem Termin deine Kündigung sein soll...

(denn daraus lässt sich dein Urlaubsanspruch errechnen )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?