Kündigung an den Briefkasten geklebt?

6 Antworten

  1. Die Kündigung wurde nicht wirksam zugestellt. Am Briefkasten, kann sie jeder Otto der daran vorbeiläuft abreißen. Ist der Briefkasten nicht windgeschützt, kann dies auch witterungsbedingt passieren.
  2. Eine fristlose Kündigung muss einen trifftigen Grund haben. Du machst leider keine Angaben zur Vorgeschichte, also können wir dies bezüglich keine Bewertung treffen.

Er kann dir nur bei heftigen Verstößen fristlos kündigen, wie z. B. 3 Monate keine Miete gezahlt oder ständige Ruhestörung. Und er muß die Kündigung postalisch oder persönlich übergeben. Hat er nicht.

Also laß dir von einem Anwalt helfen, der wird aber erst im neuen jahr eine Termin haben, denke ich. Jetzt nach Weihnachten sind nur 3 Werktage, das wird eng.

Sonst schau doch mal im Internet unter "Mietrecht".

Er kann dir nur bei heftigen Verstößen fristlos kündigen, wie z. B. 3 Monate keine Miete gezahlt

Es reichen schon eine Monatsmiete + x

0

Ist die Kündigung denn berechtigt ?

Falls ja, lohnt sich kaum ein Fass wegen dem Ankleben des Schreiben aufzumachen, da das Schreiben ja keine Unwahrheit enthalten hat.

Naja berechtigt ja nur so wie sie geschrieben ist nicht rechtens sprich er muss mich erneut kündigen

0
@Jean2507

Dann hat er dich in gewisser Weise an den Pranger gestellt, aber auch das nicht übermäßig öffentlichkeitswirksam und auch keine Unwahrheiten verbreitet. Da lohnt eine Anzeige nicht und du hättest auch nichts davon.

0

Was möchtest Du wissen?